Wellness Trends 2017: 10 Trends, um bewusst und besser zu leben

Sei gespannt auf ein neues Jahr, um bewusst besser zu leben! Mit diesen Wellness Trends bist du auf dem neuesten Stand.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Entspann dich mal - Wellness Trends 2017© Pixaby

War Wellness jemals cooler oder wichtiger, als in den letzten Jahren? Die Aufmerksamkeit für Fitness, Ernährung und einen bewussten Lebensstil wächst und wächst. Es ist eine aufregende Zeit, wir können beobachten, wie sich vegetarisches Essen von der Beilage zum Hauptgericht verwandelt. Es gibt mehr Akzeptanz und Offenheit gegenüber Lebensstilen die einst als “Hippie” oder “Eso” verschrien waren. Meditation und Yoga wird längst nicht mehr nur von Menschen aus einer Schublade geübt. Wir passen uns alle an, individuell und als Gesellschaft. Und fokussieren unsere Prioritäten neu. Yoga und Achtsamkeit sind nur einige der Werkzeuge, um heutzutage “Wellness” zu leben. Möchtest du über die neuesten Wellness Trends 2017 Bescheid wissen? Wir haben die formgebenden Trends für das neue Jahr herausgesucht.

1. “Eso”-Wellness wird Mainstream

Yoga und Meditation rückt mehr als je zuvor in den Alltag vieler Menschen. Aus verschieden Gründen zieht es uns auf die Matte, aber meistens ist es ein “Abschalten” um Stress zu mindern, das Leben zu optimieren und mit Ängsten umzugehen.

Meditation erlebt eine neue Ära, von Apps bis hin zu Wokshops und Unterricht in Yoga Studios ist das Stillsitzen und “Sein” nicht nur etwas für erleuchtete. Die Wissenschaft steht hinter der simplen Praxis, doch in einer Gesellschaft, in der wir immer noch mehr machen und erledigen, braucht es einiges an Überwindung und Übung. Aber es lohnt sich, vor allem im Job – Büro-Yoga und Mittagspausen-Meditationen werden immer beliebter.

2. Auf Wiedersehen “Perfektes”-Frauen-Image!

Es ist an der Zeit, mal Klartext zu reden: Frauen sollten sich nicht für ihre Periode schämen und schon garnicht für ihre Begleiterscheinungen. Willkommen in einer neuen Ära von menstrueller Wirklichkeit. Das bedeutet, mehr Frauen sprechen über ihre Periode ohne Scham und lehnen es ab, viel Geld für Tampons und Binden auszugeben. Wieso sollten diese überhaupt Geld kosten?

Der neueste und gleichzeitig umweltfeundlichsten Trend sind Menstruations Kappen und auswaschbare Menstruations-Unterwäsche. Dazu kommt ein Aufruf für mehr Akzeptanz gegenüber PMS (Premenstruelles Syndrom). Es ist okay, abends zuhause auf der Couch zu bleiben, wenn du dich danach fühlst (anstatt in einer fancy Bar abzuhängen). Sei ehrlich zu dir und deinem Körper!

3. Zero Waste – Weniger ist mehr!

Wir konsumieren, schmeißen weg und kaufen neu, immer wieder in dieser Reihenfolge. Die Konsumgesellschaft denkt nicht viel darüber nach, wie viel Müll sie tagtäglich produziert. Doch was passiert eigentlich mit dem ganzen Müll, nachdem wir ihn runtergebracht haben? Aus den Augen, aus dem Sinn.

Bei Zero Waste geht es nicht darum, gar keinen Müll mehr zu produzieren. Stattdessen geht es vielmehr darum, ganz bewusst weniger Müll zu produzieren und weniger zu konsumieren. Weniger Konsum bedeutet weniger Müll. Sag Nein zu Müll und übermäßigem Konsum 2017!

4. Entzündungshemmende Lebensmittel als Medizin

Entzündungen sind Auslöser vieler Krankheiten und sie breiten sich schnell aus. Entzündungen mit Hilfe der Ernährung zu bekämpfen ist daher eine gute Vorsorge und wird ab jetzt zu einer der großen Prioritäten. Mit entzündungshemmenden Lebensmitteln kann man vieles im Keim ersticken: Von Akne bis hin zu schweren Krankheiten.

Kurkuma, Ingwer und Co. sind natürliche Entzündungshemmer, die wir ganz leicht in den Alltag integrieren können, ohne viel Geld in der Apotheke auszugeben. Folge dem Trend mit einer leckeren goldenen Milch!

5. Adaptogene sind die neuen Foodie-Superstars

Du hast von Superfoods gehört, jetzt lerne Superkräuter kennen. Manche Pflanzen haben “Superkräfte”, die dem Körper dabei helfen können, mit Stress umzugehen. Die Kräfte kommen aus den adaptogenen Fähigkeiten der Pflanzen. Sogenannte Adaptogene (to adapt = sich anpassen) wie Moringa, Ashwagandha, Maca, Reishi und Ginseng sind nachhaltige Quellen, um den Körper zu stärken und Stressresistenter zu werden. 2017 werden Smoothies und rohe Schokolade mit Reishi und co. verfeinert!

6. Fitness-Funktionskleidung für den Alltag – Athleisure

Der Trend Athleisure ist angekommen. Es geht dem sportlichen Menschen heutzutage um Funktionalität, Design und vor allem Komfort. All das lässt sich vereinen in Form von trendigen Yoga-Pants mit klassischem Schwarz-Look oder tollen, auffälligen Prints. Vom Sport ins Büro oder andersrum.

Die Investition lohnt sich nicht nur für das Training, längst sind Sporthosen oder besser gesagt Yoga-Pants und Jogginghosen im Alltag akzeptiert. “Athleisure” bezeichnet den Trend, der Funktionskleidung und Alltagskleidung beziehungsweise sogar Arbeitskleidung kombiniert. Athleisure setzt sich aus den Begriffen Athlet und Leisure (Freizeit) zusammen.

7. Kollagen ist die neueste “It”-Zutat

Das faserige Protein ist das Geheimnis hinter strahlender Haut, glänzenden Haaren, gesunden Nägeln und einer guten Verdauung. Unsere Haut und Knochen bestehen aus Kollagen, aber nach dem 25. Lebensjahr ist die körpereigene Produktion von Kollagen nicht mehr so stark im Betrieb.

Letztes Jahr begann der Schrei nach Knochenbrühe und Paleo wurde in der großen Welt von Ernährungsstilen ein noch wichtigerer Begriff. 2017 ist das Jahr, um die Schönheit und Gesundheit von innen heraus zu unterstützen, anstatt von außen mit teuren Kosmetikprodukten.

8. Hygge-Trend – Einnisten statt Ausgehen

Der Begriff Hygge stammt aus dem Dänischen und bedeutet soviel wie: Eine gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre. Dänische Ärzte empfehlen “Tee und Hygge” bei Erkältungen. Das Einnisten und Ruhe finden ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Teil des Lifestyles geworden. Gestalte dein Wohnzimmer und Schlafzimmer so gemütlich und schön wie möglich.

Wenn deine Traumvorstellung eines Freitagabends eine Badewanne, Tee und Netflix sind anstatt auszugehen und Alkohol zu trinken, dann bist du nicht alleine. Und dein Körper, vor allem die Leber und das Nervensystem, werden dir danken. Es liegt also voll im Trend, dir Auszeit und “Zeit für dich” zu nehmen. Auch als Vorsorge für Burnout und ständige Müdigkeit. Self-Care heißt aber nicht, dass deine sozialen Kontakte leiden müssen. Hygge kann man auch gemeinsam genießen!

9. Happy Darm, Happy Life!

2017 dreht sich alles um Bakterien. Die Bedeutung eines gesunden Darms und einer funktionierenden Verdauung gewinnt mehr und mehr an Wichtigkeit. Ist es doch neben der Leber ein wichtiges Zentrum des Körpers, das für die Entgiftung und Nährstoffaufnahme sorgt. Folge dem Trend mit dem Kauf oder Selbermachen von Joghurt, Kefir, Sauerkraut und Kombucha. Bei regelmäßigem Verzehr unterstützen sie das Immunsystem, helfen beim Abnehmen, sorgen für eine schöne Haut und eine gesunde Darmflora.

10. Sober up! Nüchtern sein ist in

Hast du schon von alkoholfreien Partys gehört? Viele können sich das Nachtleben ohne Alkoholkonsum nicht vorstellen, doch wie gut und erholt fühlst du dich an einem Sonntag nach so einer Nacht? Ist das Wochenende nicht dazu da, Kraft zu tanken für die neue Woche?

Kein Wunder, dass sich viele am Montag schon wünschen, es wäre Freitag, weil man sich einfach nicht fit genug fühlt. Die Leber macht irgendwann nicht mehr so richtig mit und äußert sich mit Müdigkeit und Erschöpfung. Gerade jetzt am Anfang des Jahres, in der Zeit der guten Vorsätze und des Fastens, hast du die Möglichkeit mal zu testen, wie sich ein “rauschfreies” Leben und Feiern anfühlt.

Auch in diesem Bereich wächst ein neues Bewusstsein und mehr Akzeptanz für Nüchternheit heran. Und mal ehrlich, wer hat schon gerne einen Kater? Es ist Zeit, die Prioritäten auf deine Gesundheit zu lenken und trotzdem Spaß zu haben. Detox- und Sonnenaufgang-Tanz-Partys ohne Alkohol-Bars sind trendy 2017!

Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Events...
Wellness 2017
Trend Inspirationen