Yoga Trends 2016: 11 ungewöhnliche Yogatrends, die du 2016 ausprobieren solltest

Ein neues Jahr ist immer eine schöne Gelegenheit, Neues auszuprobieren. Möchtest du deine Yogapraxis ein bisschen bunter gestalten? Dann lass dich hier inspirieren.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Yoga und Pole Dancing: Yoga Trends 2016© mamastock - Fotolia.com

Auch wenn Yoga und Meditation traditionelle Praktiken sind: Wenn du Lust hast nächstes Jahr neue Pfade auszuprobieren, sei es nur aus Neugier oder um einmal bewusst deine Komfortzone zu verlassen, dann könnten diese Trends deine Inspiration sein.

1. Rotes Tantra Yoga: Befreite sexuelle Energie für mehr Lebenskraft

Sowohl die Tantra Philosophie als auch die taoistische Sichtweise lehren, dass die sexuelle Energie die kraftvollste Quelle von Lebensenergie ist. Wenn wir uns diese Kraft zunutze machen, können wir körperliche und emotionale Blockaden auflösen und uns so möglicherweise von Krankheiten und seelischem Leid befreien.

Während beim Weißen Tantra Yoga unser Unterbewusstsein von Blockaden und negativen Einflüssen gereinigt werden soll, beschäftigt sich Rotes Tantra mit dem Klären und Befreien der sexuellen Lebensenergie. Obwohl Rotes Tantra seit Jahrhunderten praktiziert wird, erfährt es aktuell einen Boom in der Yogawelt. Aus den USA kommt der Trend jetzt auch nach Deutschland.

Erfahre mehr:

http://sukha-tantra.com/

2. Yoga Pole Dancing: An der Stange steht die Yoga Welt Kopf

Hierbei geht es nicht um Sex, auch wenn es ganz schön sexy sein kann: Pole Dancing hat in den letzten Jahren einen kompletten Imagewechsel durchgemacht. Aus dem Tanz der Rotlichtmilieus ist ein anerkannter Fitnesstrend geworden, der den ganzen Körper trainiert und strafft. Beim Yoga Pole Dancing wird allerdings nicht kunstvoll um die Stange gewirbelt. Der Fokus liegt auf Umkehrhaltungen wie Handstand, Kopfstand oder Unterarmstand, die mit Unterstützung der Stange geübt werden.

Erfahre mehr:

http://yogapolestudio.com/
http://schoenheitstanz.de/berlin/pole-dance-freestyle-kurse-pole-poetics-yara-mar

3. Hot Barre Yoga: Ballett, Pilates und Hot Yoga bilden eine heiße Mischung

Und noch eine vielversprechende Fusion aus Amerika: Hot Barre Yoga wird sicher bald seinen Weg in deutsche Fitnessstudios finden. Es ist eine Kombination aus Hot Yoga mit Ballett, Pilates, Gewichts- und Intervall-Training bei Raumtemperaturen um 35 Grad Celsius.

Erfahre mehr:

http://www.thehotyogabarre.com/

4. Acro Yoga: Loslassen von inneren Grenzen und Vertrauen üben

Es ist eine Praxis des Vertrauens: Beim Acro Yoga geht es viel mehr um das Überwinden von inneren Grenzen als um Zirkus Akrobatik. Immer mehr Yogis experimentieren mit dieser Form des “göttlichen Tanzes”. War Yoga bisher eine Solo Veranstaltung à la “meine Matte und ich” bringt die Nähe des gemeinsamen Übens eine tiefere Dimension in die Praxis: Die Teilnehmer lernen, sich zu öffnen und vertrauensvoll in die Hände und auf die Füße ihres Acro Yoga Partners zu begeben.

Das “therapeutische Fliegen” nutzt Schwerkraft und Körpergewicht um die kräftigende und dehnende Wirkung der bekannten Yogaposen zu steigern. Jeder Partner nimmt abwechselnd die Rollen der “Basis” oder des “Fliegenden” ein. Acro Yoga ist für jede Körpergröße und jedes Gewicht geeignet.

Erfahre mehr:

http://www.flying-yogis.de/

5. Aerial Yoga: Das Yoga der Lüfte nutzt Schwerkraft und Körpergewicht zur Entspannung

Das “Yoga der Lüfte” ist eine weitere Art des yogischen Fliegens: Die traditionelle Asana Praxis findet am Boden statt, beim Aerial Yoga dehnt und beugt und streckt sich der Schüler in herabhängenden Tüchern aus festem, elastischem Gewebe. So entsteht eine sehr fließende, tänzerische Form des Yoga, die sich ebenfalls der Schwerkraft und des Körpergewichtes bedient, um die Asana Praxis zu intensivieren und das Loslassen und Fließen körperlich spürbar zu machen.

Erfahre mehr:

http://www.aerial-yoga.de/

6. Live Music Yoga: Musik berührt die Seele

Es kann ein DJ sein, der seine Beastie Boys Tracks oder Deep House auf dem Plattenteller dreht oder eine Kirtan Kombo, die traditionelle Sanskrit Mantras zum Harmonium Spiel chanten: Live Musik versetzt den ganzen Raum in Schwingung und kann helfen, die körperliche Praxis zu vertiefen. Viele Studios bieten inzwischen regelmäßige Specials an, die ihre Schüler emotional berühren und die Yoga Praxis zu einem höheren spirituellen Erlebnis machen können.

7. Kinder Yoga: Eine Schule für’s Leben

Eine regelmäßige Yoga Praxis tut schon Kindern richtig gut, das werden auch Schullehrer bestätigen. Das spielerische Üben von einfachen Yogahaltungen und Achtsamkeitsübungen kann Kindern wichtiges Werkzeug an die Hand geben, um sowohl in der Schule als auch im weiteren Leben erfolgreicher zu sein: Mehr auf sich zu vertrauen, sich Neugier und einen Forschergeist zu bewahren und besser mit Misserfolgen und Frustration umzugehen.

Erfahre mehr:

http://www.kinderyoga.de/

8. Unternehmensyoga oder Büroyoga: Abschalten vom Arbeitsstress

Viele große und kleine Unternehmen haben die positiven Auswirkungen von Yoga und Meditation auf die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter erkannt. Immer mehr bieten während der Arbeitswoche direkt im Unternehmen Kurse für Yoga, Achtsamkeitstraining, Meditation, Atem und Wellness an. Und auch wenn dein Arbeitgeber noch nicht soweit sein sollte: Es gibt viele Übungen, die du zwischendurch am Schreibtisch machen kannst, um dir eine kurze Auszeit von der täglichen Hektik und dem Druck des Arbeitsalltags zu nehmen.

Erfahre mehr:

http://www.iamyoga.de/
http://www.businessyoga-berlin.com/arbeitsweise-businessyoga-berlin/
https://www.yoga-vidya.de/business-yoga-portal/
http://www.yoga-studios.info/yogasuche/deutschland/business-yoga

9. Restorative Yoga: Erholsames Yoga für innere Heilung

Restorative Yoga bietet einen therapeutischen Zugang zu Asana und verzichtet völlig auf die schweißtreibende Vinyasa Praxis. Das Yoga zum Entspannen und Kraft tanken lädt uns ein mit der Unterstützung von Hilfsmitteln wie Decken, Blöcken, Bolstern und Augenkissen in erholsamen Posen auszuruhen.

Wenn wir uns erlauben, in die Position hineinzuschmelzen, völlig zu entspannen und jegliche Gedanken an “weitermachen und weiter kommen” loszulassen, dann kann auf den tiefsten Ebenen unsere Körperzellen und unseres geistig-emotionalen Haushalts Heilung eintreten. Während es so aussieht, als würde man schlicht “herum liegen”, passiert in den restorative Yogaposen ganz viel: Unser zentrales Nervensystem kann völlig runterfahren und neustarten. Sogar Hochleistungssportler nutzen Restorative Yoga, um zu entspannen und ihrem Körper Erholung zu gönnen.

10. Unterwasser Yoga: Abtauchen und ohne Gefühl für Zeit und Raum den Kopf frei bekommen

Hattest du schon einmal die Gelegenheit, Tiefsee-Tauchen auszuprobieren? Wenn du einmal an so exotischen Orten wie Belize in Lateinamerika, dem Great Barrier Reef in Australien oder Bali im indischen Ozean sein solltest, dann solltest dieses Erlebnis auf keinen Fall verpassen. Ist das Tauchen in der schönen, bunten Meereswelt sowieso schon ein Genuss, dann bekommt das Gefühl der Schwere- und Zeitlosigkeit in Yogapositonen wie dem Lotussitz und Savasana eine völlig neue Tiefe – im wahrsten Sinne des Wortes.

Erfahre mehr:

http://zendivebali.com/

11. Stand Up Paddleboard (SUP) Yoga: Der Herabschauende Hund auf einem schwimmenden Surfbrett

Beim Stand Up Paddleboard Yoga, kurz SUP Yoga, wird die Yogamatte mit einem schwimmenden Surfbrett, dem Stand Up Paddleboard, getauscht. Die Körperhaltungen und Atemtechniken des Yoga werden stehend, liegend oder sitzend auf dem SUP-Board ausgeführt. Krieger, Kobra, Herabschauender Hund – was schon auf festem Boden eine Herausforderung sein kann, wird auf dem Wasser ein Balance-Akt, der besondere Konzentration fordert und die Körpermitte stärkt. Und gleichzeitig entspannt: Das Üben in wunderschöner Umgebung in der Natur, die frische Luft, das sanfte Schwingen des Wassers – All das beruhigt und lässt uns die Alltagssorgen für einen Moment völlig vergessen. In den USA ist SUP Yoga schon längst ein Hit und auch in Deutschland gibt es bereits einige Anbieter für den neuen Trend.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Weitere Trends für das Jahr 2016
Schöne türkische Pestemals zum Wohlfühlen. Reine Baumwolle oder Baumwolle mit Leinen.