Gerichte mit Nüssen: Hol den Nussknacker raus! 5 nussige Rezepte für den Herbst

Nüsse schmecken super und sind sehr gesund. Sie erhöhen unsere Leistungsfähigkeit und liefern unserem Körper Vitamine und Mineralstoffe.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Gesunde Nuss Rezepte© zia_shusha - Fotolia.com

Auch wenn sie äußerst kalorienreich sind, haben Nüsse einen großen Mehrwert für unseren Körper. Sie besitzen viele wertvolle Inhaltsstoffe, die sich sehr gut auf unsere Gesundheit auswirken können. Hier sind daher fünf wunderbare Rezepte für die Herbstzeit mit verschiedenen Nüssen – nicht nur für Nikolaus!

Rucola-Walnuss Pesto selbst machen (lactose- und glutenfrei)

  • 150 g frischer Rucola
  • 125 g Walnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Olivenöl
  1. Den Rucola im Mixer fein pürieren. Die Walnüsse und die Knoblauchzehe ebenfalls im Mixer fein mahlen und mit Honig, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Anschließend alles in einer großen Schüssel vermengen und reichlich mit Olivenöl aufgießen und gut vermengen. Als letztes noch mal mit Gewürzen abschmecken und in einem sauberen Glas verschließen.
  3. Das Pesto am besten über Nacht durchziehen lassen.

Mini Haselnuss Gugelhupf Rezept

  • 60 g geriebene Haselnuss
  • 150 g weiche Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier, Eiweiß und Eigelb getrennt
  • 1 TL Backpulver
  • 160 g Mehl
  • 50 g fein geriebene Bitterschokolade
  • 160 ml Milch
  • 50 g Milchschokolade
  • 25 g Sahne
  • 2 EL grob gehackte Haselnuss
  1. Als erstes den Backofen auf 175 Grad vorheizen und die kleinen Förmchen einfetten und mit geriebener Haselnuss bestäuben.
  2. Nun die Butter und die Hälfte des Zuckers in eine Schüssel geben und alles schaumig schlagen. Dann nacheinander das Eigelb hinzufügen und ebenfalls vermischen.
  3. Das Mehl, das Backpulver, die Haselnuss und die Bitterschokolade in einer anderen Schüssel vermischen. Anschließend die eine Hälfte der Mehlmischung zu dem Teig hinzu geben, alles verrühren und die Milch dazu geben. Den Rest der Mehlmischung dazu geben.
  4. Das Eiweiß der beiden Eier mit dem Rest des Zuckers zu einem Eischnee schlagen und unter den Teig unterheben. Nun den Teig in die Förmchen füllen und die kleinen Kuchen für 20 Minuten in den Backofen stellen. Danach die Küchlein abkühlen lassen.
  5. Für die Glasur die Milchschokolade zerkleinern und mit der Sahne in einen Topf geben. Nun die Schokolade unter ständigem rühren schmelzen lassen. Die kleinen Kuchen kopfüber in die Schokolade tunken, etwas Haselnuss drauf streuen, sie auskühlen lassen bis die Schokolade getrocknet ist und sie servieren.

Rezept für eine Süßkartoffel-Erdnuss Suppe (lactosefrei)

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Olivenöl
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 3 EL Erdnussmus
  • 85 g geschälte Erdnüsse
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 EL Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und würfeln. Etwas Olivenöl in einen großen Topf geben und beide Zutaten anschwitzen.
  2. Die Süßkartoffeln ebenfalls schälen und würfeln, dann in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe knapp bedecken. Alles 15-20 Minuten köcheln lassen, also bis die Süßkartoffeln weich sind.
  3. In der Zwischenzeit die Erdnüsse klein hacken. Wenn die Süßkartoffeln weich sind, das Erdnussmus hinzufügen und die Suppe pürieren.
  4. Anschließend noch die Kokosmilch unterrühren und die Erdnüsse untermischen.
  5. Die Suppe mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, restlichen Erdnüsse drüber streuen und servieren.

Pistazien-Cranberry Kekse

  • 280 g Mehl
  • 80 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone
  • 220 g weiche Butter
  • 2 Eiweiß
  • 80 g grob gehackte Pistazienkerne
  • 80 g getrocknete Cranberries
  • Salz
  1. Als erstes das Mehl, den Puderzucker, 2 Prisen Salz, das Päckchen Vanillezucker und die Zitronenschale in eine große Schüssel geben. Die Butter in kleine Flöckchen schneiden und darüber verteilen. Die Eiweiße, Pistazienkerne und Cranberrys dazugeben. Anschließend alles mit den Händen zu einem glatten, weichen Teig kneten.
  2. Nun den Teig in zwei Hälften teilen und jede zu einer Rolle formen. Diese Rollen in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde ins Tiefkühlfach legen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  3. Den Teig aus den Folien lösen. In eine flache Schale etwas Zucker geben und die Rollen darin rundum wälzen und den Belag leicht andrücken. Anschließend die Rollen mit einem scharfen Messer in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen circa 12 Minuten backen. Die fertigen Kekse aus dem Ofen nehmen, auf dem Blech abkühlen lassen und servieren.

Mandel Brot selber backen

  • 100 g Leinsamen
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Flohsamen
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 6 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Stevia
  1. Als erstes den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Anschließend alle Samen und Nüsse im Mixer zerkleinern. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Den Joghurt und die Eier hinzufügen und alles ordentlich vermischen.
  2. Die Kastenform einfetten und den Teig hinein füllen. Das Brot für 50 Minuten bei 160 Grad in den Backofen stellen. Als letztes das Brot etwas abkühlen lassen, aus der Kastenform lösen und noch warm oder auch kalt genießen.

 

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Alles Bio
Unsere Empfehlung