Die tropischen Kartoffeln: 5 Gründe, warum du ab jetzt mehr Süßkartoffeln essen solltest

Süßkartoffeln wurden als nährstoffreichstes Gemüse ausgezeichnet. Bei regelmäßigem Verzehr ist ihre Auswirkung auf unsere Gesundheit unglaublich. Aber nicht nur für unsere Gesundheit, auch für unsere Haare und unsere Haut ist der Verzehr bedeutend.
evidero Logo
von evidero Redaktion
mehr suesskartoffeln© karepa - Fotolia.com

Süßkartoffeln kommen aus Südamerika und gehören zu den Windengewächsen. Sie sind sehr nährstoff- und vitalstoffreich. Außerdem enthalten sie fast kein Fett und sind natürlich süß, also ideal zum abnehmen. Hier sind 5 Gründe, wieso du ab jetzt regelmäßig Süßkartoffeln essen solltest.

1. Süßkartoffeln sind ballaststoffreich

Vorallem in der Schale enthalten Süßkartoffeln eine Menge Ballaststoffe. Diese sind gut für die Verdauung und unterstützen den Darm. Daher ist es empfehlenswert, die Knolle mit Schale zu essen. Achte in diesem Fall aber wirklich auf Bioqualität.

2. Süßkartoffeln schützen das Herz

Süßkartoffeln enthalten viel Kalium. So wird durch den regelmäßigen Verzehr von Süßkartoffeln die Entstehung von Herzinfarkten oder Schlaganfällen präventiv bekämpft.

3. Süßkartoffeln sind Stresskiller

Unser Körper neigt dazu, in Stresssituationen große Mengen an Kalium und anderen wichtigen Anti-Stress-Mineralstoffen zu verbrauchen.
Der Verzehr von Süßkartoffeln sorgt dafür, dass dieser Haushalt an Anti-Stress- Mineralstoffen, wie Kalium, beständig bleibt. So kann unser Körper der nächsten stressigen Situation ganz locker und gelassen entgegen treten.

4. Süßkartoffeln stärken die Muskulatur

Durch einen Mangel an Kalium oder Magnesium kommt es häufig zu Muskelkrämpfen. Dies wird durch Süßkartoffeln verhindert. Ebenfalls sorgt der hohe Kaliumgehalt dafür, dass die Leistungsfähigkeit gesteigert wird. Süßkartoffeln sind daher ideal für das Training.

5. Süßkartoffeln enthalten Antioxidantien

Durch ihre vielen Antioxidantien ist die Süßkartoffel ideal gegen Entzündungen. Sie beugt auch Krankheiten wie Arthritis, Gicht oder auch Asthma vor.

evidero-Rezept:

Süßkartoffel-Pizza (Glutenfrei)

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 100 g Reis-Mehl
  • 75 g Maismehl
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Italienische Kräutermischung
  • 100 g Cherry-Tomaten
  • 5 EL Basilikum-Pesto
  • 1 Mozarella-Käse
  • Frischer Basilikum
  1. Süßkartoffeln in grobe Stücke schneiden und in Salzwasser garen, bis sie weich sind.
  2. Süßkartoffeln mit einem Handmixer fein pürieren.
  3. In einer großen Schüssel die Mehlsorten mit Salz, Pfeffer und der Gewürzmischung mischen. Die Süßkartoffeln dazu geben.
  4. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Den Teig auf einem Blech mit Backpapier verstreichen.
  6. Für 20 Minuten backen.
  7. Mit Tomaten, Mozarella und Pesto bedecken und für weitere 10 Minuten backen.
  8. Vor dem Servieren mit frischem Basilikum bestreuen.

Süßkartoffel-Tofu-Pudding

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1/2 Packung neutraler Tofu
  • 3 EL Ahornsirup
  • Etwas Mandelmilch
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • Eine Handvoll Walnüsse
  1. Die Süßkartoffeln klein schneiden und in einen kleinen Topf legen
  2. In etwas Mandelmilch für 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Danach die restlichen Zutaten dazu geben und mit einem Pürierstab zu Pudding verarbeiten.
  4. Die Walnüsse klein hacken.
  5. Den Pudding in Schüsseln füllen, mit etwas Zimt und Walnussstücken garnieren. Warm servieren.

Gefüllte Süßkartoffel

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 100 g Feta (oder die vegane Alternative)
  • circa 150 g Tomaten
  • 2 EL schwarze Oliven
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • eine Prise Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  1. Den Ofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen.
  2. Die Süßkartoffeln gut waschen und mit der Schale in den Ofen legen. Nach etwa 20 Minuten drehen und weitere 10 Minuten backen lassen.
  3. Währenddessen die Toppings vorbereiten: Die Tomaten waschen und würfeln. Den Spinat waschen, die Oliven entsteinen und zerkleinern und den Feta würfeln.
  4. Anschließend den Garpunkt der Süßkartoffeln mit einer Gabel testen. Sind die Süßkartoffeln schön weich, können sie aus dem Ofen genommen werden.
  5. Nun in der Mitte teilen, aber nicht komplett durchschneiden. Etwa einen EL Olivenöl in die Süßkartoffel träufeln und das Süßkartoffelinnere mit einer Gabel lockern.
  6. Die Toppings auf die Süßkartoffel aufteilen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen und bei Bedarf weitere 4 Minuten in den Ofen stellen, damit sich alles erwärmt. Anschließend einen weiteren EL Olivenöl darüber träufeln und anrichten.
evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Lecker kochen
Super gesund und nahrhaft