Halsweh lindern: Die besten Hausmittel gegen Halsschmerzen

Salbei, Fenchel und Co. sind nur wenige von vielen Zutaten, die man gut bei Halsschmerzen nutzen kann. Noch mehr Tipps und Tricks erfährst du hier.
evidero Logo
von evidero Redaktion

Wenn dein Hals kratzt oder deine Erkältung in vollem Gang ist, dann kannst du Halsschmerzen natürlich vorbeugen oder schonend bekämpfen. Nicht nur warme Füße und Tee sind jetzt wohltuend und heilsam, auch aktive innere Hilfe kann jetzt helfen und dich wieder fit für den Alltag machen.

Wie entstehen eigentlich Halsschmerzen?

Halsweh ist ein unangenehmes Symptom einer Grippe oder Erkältung. Die Schmerzen werden von Entzündungen der oberen Atemwege verursacht. Dabei entstehen leider auch Sprech- und Schluckbeschwerden. Natürlich können Halsschmerzen auch bei starker Beanspruchung der Stimme vorkommen. Eine Reizung der Schleimhäute kann durch Rauchen, trockene Luft und Staub hervorgerufen werden.

Halsschmerzen können sich durch Rötung und Schwellungen der Schleimhäute andeuten. Ein anfängliches Kratzen im Hals ist meist der Vorbote für eine entstehende Entzündung. Schmerzen im Hals können durch verschiedene Entzündungen hervorgerufen werden, wie der Schleimhäute (Pharyngitis), der Stimmbänder, des Kehlkopfes (Laryngitis), der Mandeln (Tonsillitis), der Bronchien (Bronchitis) oder Nebenhöhlen (Sinusitis). Hier kann man unterstützend einige Hausmittel anwenden.

Ein starkes Immunsystem ist wichtig gegen Halsschmerzen

Während der kühleren Monate haben wir mehr Probleme mit den lästigen Schmerzen im Hals. Dies kommt davon, dass die kühle Luft die Infektion unterstützt. Die Schleimhäute in Mund, Rachen und Hals sind ausgetrocknet und können die Erreger nicht so leicht bekämpfen. Das Immunsystem ist also schwächer und unsere Gesundheit somit anfälliger.

Das Immunsystem kannst du mit viel Schlaf, gesunder Ernährung und viel Flüssigkeit unterstützen. Auch die Hygiene im eigenen Wohnraum ist ein wichtiger Faktor, ebenso wie ausreichende Bewegung und auch die eigene Zufriedenheit mit sich selbst.

Die richtig Ernährung ist besonders wichtig. Diese Superfoods unterstützen dein Immunsystem.

Halsweh durch die richtige Hygiene vermeiden

Im Durchschnitt hat jeder Mensch zwei- bis viermal im Jahr Halsschmerzen. Übertragen können sich die Viren für Infektionen durch die Tröpcheninfektion, da reicht schon ein unvorsichtiges Niesen, Husten oder Händeschütteln.

Am besten niest und hustet man in seine Armbeuge, so sind Hände virenfrei. Wenn man mit Bus und Bahn fährt, am besten die Hände nicht in die Nähe des Gesichts führen und nach Ankunft immer waschen. Auch starker Überträger von Viren und Bakterien sind auch Türklinken – das Händewaschen ist also besonders wichtig.

Die besten Hausmittel bei Halsschmerzen

  • Salbei zur Desinfektion des Halses
  • Apfelessig mit Honig gegen Bakterien
  • Kamille als Entzündungshemmer
  • Halswickel mit Salbei oder Kamille
  • Dampfbad zur Befeuchtung der Schleimhäute
  • Antibakterieller Ingwer

Mehr zu den einzelnen Hausmittel erfährst du in der Bilderstrecke oben im Artikelbild.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Tipp
Hausmittel gegen Halsschmerzen