Wasser mit Gurke: 8 Gründe, warum Gurkenwasser so gesund ist

Dank Gurkenwasser den Körper mit gesunden Mineralstoffen versorgen.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Frisches Gurkenwaser selbermachen © scerpica - Fotolia.com

Selbstgemachtes Gurkenwasser eignet sich bei einer Detox Kur, um mehr zu trinken oder einfach, weil es gut schmeckt. Erfahre hier, was Gurkenwasser so gesund macht, wie du es selber machen kannst und probiere außerdem unsere Gurkenwasser Rezepte.

Gurken oder auch Schlangengurke gehören zu den Kürbisgewächsen. Sie sind eine beliebte Zutat in Salaten, als Beilage oder auch einfach als kleiner Snack zwischendurch. Die übliche Salatgurke kann beinahe weltweit angebaut werden und enthält einen sehr hohen Wasseranteil. Vitamine und Mineralstoffe sind vor allem in Form von Vitamin C, Calcium sowie Phosphor und Kalium vertreten.

Ein weiterer großer Vorteil von sogenanntem Infused Water ist, dass man automatisch auch weniger zuckerhaltige Getränke zu sich nimmt. Es kann also viel mehr als nur ein vorübergehender Trend sein. Und warum du dein Vitaminwasser ausgerechnet aus Gurke herstellen solltest, erfährst du jetzt.

Warum ist Gurkenwasser trinken gesund?

Die Salatgurke enthält gesunde Inhaltsstoffe, die verdauungsfördernd und appetitanregend wirken. Gerne wird die klassische Gurke auch in Smoothies oder eben als Gurkenwasser getrunken. Das Kürbisgewächs schmeckt sehr gut als frische Beilage oder auch in asiatischen Gerichten.

Welche Wirkung hat nun das Gurkenwasser? Wenn man die Gurkenstücke lange genug im Wasser ziehen lässt, werden einige der Vitamine und Mineralstoffe im Wasser gelöst und können so einfach mitgetrunken werden. Durch das Trinken von Gurkenwasser kann man also von den positiven Effekten der Gurke profitieren.

1. Gurkenwasser ist gut für das Herz

Herzerkrankungen gehören laut Angaben des Statistischen Bundesamtes, zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Die gute Nachricht ist allerdings, dass du lebenslang auf die eigene Körpergesundheit einwirken kannst. Ernährst du dich hauptsächlich gesund und treibst etwas Sport, ist das ein sehr positiver Einfluss. Dadurch lässt sich langfristig das Herz trainieren.

Gurkenwasser kann bei Konsum den Stoffwechsel positiv beeinflussen. Somit beschleunigt eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr die Ausleitung von Giftstoffen aus dem Körper.

2. Gurkenwasser für starke Knochen

An schwachen Knochen leiden vor allem ältere Menschen. Auch Frauen, die sich in der Menopause befinden, sind betroffen. Wobei Kalzium und Vitamin D sowie Magnesium natürlich wichtig sind, wird oft das Vitamin K vergessen. Vitamin K unterstützt den Körper bei der Knochenbildung. Genau diese Vitamine sind in der Gurke enthalten. Obwohl sie einen sehr milden Geschmack hat, kann sie bei regelmäßigem Verzehr die Körpergesundheit unterstützen.

3. Gurkenwasser schützt vor Austrocknung

Wenn dem Körper nicht genügend Flüssigkeit zur Verfügung gestellt wird, dehydriert er. Das hat verschiedene Gründe. Möglich ist, dass es ein warmer Tag ist und zu wenig getrunken wurde. Dehydration kann Verdauungsprobleme verursachen und auch Kopfschmerzen auslösen. Anstatt geschmackloses Wasser zu trinken, kann man Gurkenwasser ganz einfach selbst machen. Das erleichert es, regelmäßig zu trinken.

4. Mit Gurkenwasser gegen vorzeitige Zellalterung

Gurkenwasser selbst kann natürlich nicht im Alleingang gewisse Erkrankungen aushebeln. Ein gesunder Lebensstil gepaart mit ausreichend Mineralien und Vitaminen versorgen den Körper optimal und lässt so die einzelnen Zellen gut durchbluten. Allerdings ist Gurkenwasser reich an Antioxidantien und unterstützt den Körper dabei, gegen vorzeitige Zellalterung anzugehen.

Frühlingskur e-Book

5. Gurkenwasser verhindert Mineralstoffmangel und Vitaminmangel

Die meisten Menschen verzichten nicht auf stark verarbeitete Lebensmittel. Doch oft enthalten die verarbeiteten Lebensmittel wenig Vitamine und Mineralstoffe. Viele Menschen erkennen die Zeichen nicht, die der Körper aussendet. Müdigkeit sowie Letargie und Muskel- bzw. Knochenschwäche sind klassische Symtome dafür, dass dem Körper gewisse Mineralien fehlen.

Gurken jedoch sind eine gute Quelle für Vitamin A, C und E. Außerdem enthalten die Kürbisgewächse Mangan und Phosphor. Mangan ist gut für die Knochen und Phosphor unterstützt ebenso die Mineralstoffaufnahme und den Knochenbau.

6. Gurkenwasser hilft gegen Kater, weil es Toxine entfernt

Unser Körper ist alltäglich ungesunden Umweltgiften ausgesetzt. Beginnend bei der Luft die wir atmen, aufhörend bei der Kleidung und Kunststoffen, die BPA ausgasen. Mit diesen Umwelteinflüssen hat unser Körper schwer zu arbeiten. Auch Alkohol ist ein Gift, das wir dem Körper zuführen, und das er wieder loswerden muss.

Hat der Körper nicht die Möglichkeit, diese Gifte auszuleiten, reichern sie sich im Körper an. Deshalb sind regelmäßige Entgiftungen auch so wichtig. In dieser Zeit wird dem Körper eine möglichst geringe Menge an Nahrung zugeführt. Wasser hingegen kann soviel getrunken werden, wie gewollt ist. Nach einer gewissen Zeit spült der Körper wasserlösliche Toxine aus dem Körper heraus und reinigt sich selbst. Gurkenwasser während der Entgiftung ist gut wassertreibend. Außerdem kann Gurkenwasser so auch bei einem Kater helfen, der durch die Abbauprodukte von Alkohol entsteht.

7. Gurkenwasser zum Abnehmen

Diäten stehen nicht immer unter einem gutem Ruf. Die üblicherweise schon nährstoffarme Ernährung des Normalverbrauchers kann von einer Diät noch verschlimmert werden. Deshalb sind viele Diäten auch nicht sonderlich hilfreich, sondern sollten, auch wenn es deutlich mehr Arbeit macht und Geld kostet, von einem Experten betreut werden. Das verhindert eine Überforderung des eigenen Körpers und sorgt für eine ausreichende Nährstoffversorgung.

Normalerweise hilft es schon, den Zuckerkonsum zu reduzieren und zuckerhaltige Getränke mit Wasser zu ersetzen. Gleichzeitig kann dann an dieser Stelle mithilfe von Gurkenwasser ausgeholfen werden. Wenn die soeben genannten süßen Getränke durch Gurkenwasser ersetzt werden, steht einer Diät nichts mehr in Wege. Durch Vitaminwasser ist eine Versorgung mit Nährstoffen gesichert. Dank dieser Kombination leidet der Körper somit nicht unter einem zusätzlichen Nährstoffdefizit. Ebenso sollte zwei bis drei Mal in der Woche Sport gemacht werden.

8. Gurkenwasser gegen trockene Haut

Starke Sonneneinstrahlung, Hitze, Kälte und mit Abgasen belastete Luft fordern ihren Tribut. Die Haut altert schneller und trocknet aus. Das äußert sich meist mit leicht spanniger Gesichtshaut und Juckreiz. Gurkenwasser kann helfen, die Haut mit genügend Wasser zu versorgen. Die enthaltenen Nährstoffe beliefern die Haut mit Silizium und auch anderen Hilfsboten.

Damit ihr eurer Haut einen Gefallen tut, trinkt ihr regelmäßig mit Gurken getränktes Wasser und könnt außerdem kühle Gurkenscheiben wie eine Maske auf eure Augen legen. Dieser alte Trick hat seinen Ursprung nicht im Marketing, sondern ist tatsächlich hilfreich, da die Augen gekühlt werden, aber gleichzeitig auch mit Nährstoffen des Kürbisgewächses versorgt werden.

Wie macht man Gurkenwasser? 5 gesunde Rezepte

Das Basisrezept für Gurkenwasser kannst du ganz leicht herstellen. Du brauchst nur eine Schlangengurke, frisches Wasser und ein Behältnis, das du am besten auch verschließen kannst. Die Gurke schneidest du in dünne Scheiben, gibst diese ins Wasser und lässt das ganze über Nacht stehen. Damit du aber nicht jedes Mal nur Wasser mit Gurke trinken musst, haben wir noch ein paar Rezept-Variationen für dich.

Gurken-Zitronen Rezept

Für dieses Rezept wird benötigt:

  • 1 Zitrone
  • 1 Schlangengurke
  • Kühles Wasser

Zubereitung:

  1. Nun einfach die Zitrone mit heißem Wasser abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. Anschließend auch die Gurke in viele dünne Scheiben schneiden.
  2. Danach zuerst die Gurke und die Zitrone in ein großes Gefäß geben und anschließend das Wasser einfüllen.

Dieses Rezept lässt sich auch schnell in Orangenwasser umwandeln. Hierfür einfach Orange mit Zitrone tauschen und genießen.

Limetten-Minz-Gurkenwasser Rezept

Für dieses Rezept wird benötigt:

  • Handvoll Minze
  • 1 Limette
  • 1 Schlangengurke

Zubereitung:

  1. Erstmal alle Zutaten gut waschen. Dann die Minzblätter teilen und ebenso die Limette in Scheiben schneiden.
  2. Zu guter Letzt natürlich auch die dünn geschnittenen Gurkenscheiben hinzugeben und ein wenig ziehen lassen. Auch hier die Zutaten in ein großes Gefäß geben und genießen.

Wassermelonen-Minz-Gurkenwasser Rezept

Für dieses Rezept wird benötigt:

  • Handvoll Minze
  • 1 Schlangengurke
  • Etwas Wassermelone

Zubereitung:

  1. Vorab auch hier erst alle Zutaten waschen und die Minze und die Schlangengurke in dünne Scheiben schneiden.
  2. Danach die Wassermelone würfeln und ebenso in das große Gefäß geben. Ein bisschen ziehen lassen und genießen.

Dill-Gurkenwasser Rezept

Für dieses Rezept wird benötigt:

  • Bund Dill
  • 1 Schlangengurke

Zubereitung:

  1. Erst alle Zutaten mit Wasser waschen. Anschließend Dill in einzelne Stiele teilen, aber nicht zu fein schneiden.
  2. Nun auch die Gurke in dünne Scheiben schneiden und zusammen in ein Gefäß geben, ziehen lassen und genießen.

Basilikum-Erdbeer-Gurkenwasser Rezept

Für dieses Rezept wird benötigt:

  • Handvoll Basilikum
  • Einige Erdbeeren
  • 1 Schlangengurke

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten ausreichend waschen. Anschließend Erdbeeren und die Schlangengurke in dünne Scheiben schneiden.
  2. Danach die Basilikumblätter bei Bedarf, halbieren, um noch mehr Geschmack freizusetzen.

Weitere Informationen:

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Unsere Empfehlung
Mehr zum Thema