Quitten mal anders: Omas Liebling! 3 köstliche Quitten Rezepte

Quitten sehen auf den ersten Blick aus wie ein Apfel oder eine Birne. Wenn man sie jedoch näher betrachtet, fällt auf, dass sie eine pelzige Haut besitzt. Geschmacklich sind Quitten sehr süß, dennoch kann man auch herzhaft mit ihnen kochen.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Rezepte mit Quitten© karepa - Fotolia.com

Die Quitte ist eine Frucht mit großer Heilkraft. Sie stärkt die Verdauung, hilft gegen Erkältungen und lindert Entzündungen der Haut. Vor allem die Samen der Quitte werden in der Volksheilkunde eingesetzt. Hier sind drei gesunde Rezepte mit Quitten.

Vegetarische Kürbis-Quitten Suppe

  • 750 g Hokkaidokürbis
  • 250 g Quitten
  • 40 g Butter
  • 100 g klein gewürfelte Zwiebeln
  • 200 ml Apfelsaft
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kürbiskernöl
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 40 g geröstete Kürbiskerne

1. Als erstes den Kürbis mit Schale circa 2 cm groß würfeln. Die Quitten vierteln, entkernen und mit Schale circa 2 cm groß würfeln.

2. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Als nächstes den Kürbis, die Quitten und die Zwiebeln darin andünsten. Den Saft dazugießen und auf die Hälfte einkochen lassen. Die Gemüsebrühe und die Sahne zugießen, salzen und pfeffern. Ohne den Deckel etwa 15 Minuten leise köcheln lassen, solange bis die Quitten weich sind. Die Suppe fein pürieren, durch ein feines Sieb streichen und dabei die Rückstände gut ausdrücken.

3. Die Suppe in Teller füllen, mit Kürbiskernöl beträufeln, den Schnittlauch und die Kürbiskerne dazu geben und servieren.

Quitten-Brötchen selber backen

  • 2 mittelgroße Quitten
  • 1 Tl Butter
  • 100 ml Ahornsirup
  • 350 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 2,5 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 90 g kalte Butter in Flöckchen
  • 1 Ei
  • 150 ml Sahne
  • 50 g gestiftelte Mandeln
  • 1 El brauner Zucker zum Bestreuen
  • Mehl für die Arbeitsfläche

1. Die Quitten in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und etwa 15 Minuten ruhen lassen. Danach aus dem Wasser nehmen und noch etwas stehen lassen. Dadurch lassen sich die Früchte wesentlich einfacher schälen und schneiden.

Die etwas ausgekühlten Früchte nun schälen, vierteln, entkernen und nur das Fruchtfleisch würfeln.

2. Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Die Hälfte des Ahornsirups und die Quittenstückchen in den Topf geben und bei niedriger Temperatur etwa 5 Minuten weichdünsten. Danach wieder etwas auskühlen lassen.

3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und nebenbei den Teig vorbereiten. 

Das Mehl, den Zucker, das Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die Butterflöckchen darauf geben und mit einem einem Messer in die Mehlmischung einarbeiten. Es sollte eine krümeliger Teig entstehen.

In einer kleineren Schüssel das Ei kurz mit dem Schneebesen verquirlen. Die Sahne und den restlichen Ahornsirup gut untermixen.

Die Sahnemischung, die Quittenstücke samt Flüssigkeit und die Mandeln in die große Schüssel mit der Mehlmischung geben und alles verrühren. Nicht zu lange rühren, sondern nur so lange, bis das Mehl grob untergearbeitet ist.

4. Den Teig aus der Schüssel auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche kippen und vorsichtig mit den Händen zu einem etwa 2-3 cm hohen Kreis formen.

Jetzt mit einem Messer den Teig in 8 gleichgroße Tortenstücke teilen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die einzelnen Teigstücke versetzt nebeneinander, mit ausreichend Abstand zueinander auf das Backblech setzen.

Die Quitten Brötchen jetzt für 25 Minuten in den Backofen stellen.

Als letztes alle etwas abkühlen lassen und dann servieren.

Rezept für Rosmarin-Quitten Chutney (gluten- und lactosefrei)

  • 600 g Quitten
  • 400 g Äpfel
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 10 EL Weinessig
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

1. Als erstes die Quitten und die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Die Zwiebel ebenfalls schälen und fein hacken.

2. Die klein geschnittenen Zutaten zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben. Die Mischung bei mittlerer Hitze ungefähr 45 Minuten köcheln lassen und dabei ab und zu umrühren.

3. Das Chutney mit Salz, Pfeffer oder auch noch etwas Rosmarin abschmecken und alles in kleine Gläser füllen und sofort verschließen.

 

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Alles Bio
Unsere Empfehlung