Cranberry Schorle und Co: 5 hervorragende Rezepte mit der roten Wunderbeere

Cranberries sind kleine Wunderbeeren. Roh schmecken sie ziemlich sauer und sind daher etwas gewöhnungsbedürftig. In getrocknetem oder gekochtem Zustand hingegen sind sie sehr zu genießen.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Gesunde Cranberry Rezepte© kate_smirnova - Fotolia.com

Jeder kennt die kleinen roten Beeren aus dem Studentenfutter oder als Sauce zum Weihnachtsessen. Aber sie können noch viel mehr. Ob als Schorle, Smoothie, Muffin, Kekse oder Brot. Hier sind fünf köstliche Rezepte, denen du nicht widerstehen kannst.

Cranberries sind reich an Antioxidantien und anderen wertvollen Inhaltsstoffen, die beispielsweise Entzündungen bekämpfen und den Cholesterin-Spiegel senken. Daher sind sie ideal zur Vorbeugung gegen Blasenentzündungen. Sie schützen aber nicht nur den Blasen-Nieren-Trakt, sondern auch das Herz-Kreislauf-System.

Cranberry Green Tea Smoothie (gluten- und lactosefrei)

  • 125 ml kalten grüner Tee
  • 60 g gefrorene Cranberries
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 Banane
  • 1 TL Honig

Alles in den Mixer geben und anschließend servieren.

Cranberry-Cookies selbermachen

  • 120 g weiche Butter
  • 170 g Zucker
  • Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g getrocknete Cranberries

Als erstes den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und die Prise Salz mit einem elektrischen Schneebesen verrühren. Das Ei unterrühren und dann das Mehl und das Backpulver dazu geben. Anschließend die Cranberries unterheben.

Backpapier auf das Backblech legen und dann mit zwei Esslöffeln circa 10 Häufchen darauf verteilen. Die Häufchen platt drücken und sie dann für 10 Minuten in den Ofen stellen. Die Cookies etwas abkühlen lassen und dann servieren.

Süße Cranberry-Muffins

  • 200 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g zerlassene Butter
  • 2 EL Vanillezucker
  • 250 g saure Schlagsahne
  • 150 g getrocknete Cranberries

Als erstes den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Mehl und die Speisestärke in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver vermischen. Die Eier in einer weiteren Schüssel aufschlagen und den Zucker, das Salz, die Butter und den Vanillezucker dazugeben. Gut verrühren. Anschließend die saure Sahne dazugeben und mit der Mehlmischung unterrühren. Zuletzt die Cranberries dazu geben. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen 25 Minuten goldbraun backen. Als letztes die Muffins noch etwas abkühlen lassen und dann servieren.

Cranberry-Schorle selbst machen (gluten- und lactosefrei)

  • Cranberry-Nektar
  • sprudelndes Mineralwasser
  • frische Minze

Den Cranberry-Nektar und das Mineralwasser halb und halb miteinander mischen. Ein paar frische Minzblätter dazu geben und servieren.

Cranberry-Brot zuhause backen

  • 450 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • 80 g frische Cranberries
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Packung Hefe
  • 1 Prise Zimt

Als erstes den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dann in einer großen Schüssel die lauwarme Milch, mit dem Mehl, der weichen Butter und dem Salz vermengen. Hinzu kommen die Prise Zucker, das Zimt, die Haselnüsse und die Hefe. Nachdem alle Zutaten vermischt sind, ist es sehr wichtig, dass der Teig 30 Minuten zugedeckt ruhen kann. Nachdem der Teig geruht hat, alles noch einmal gründlich durch kneten. Anschließend die frischen halbierten Cranberries und die getrockneten Cranberries dazu geben. Jetzt den Teig nochmals ordentlich durchkneten. Als letztes den Brotteig in eine Kastenform füllen und im Ofen bei 200 Grad Celsius für 45 Minuten backen. Das Brot aus der Form nehmen, abkühlen lassen und servieren.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Bio
Unsere Empfehlungen