Abnehmen durch Hypnose: Hypnose hilft Männern beim Abnehmen

Kann man durch Hypnose tatsächlich abnehmen? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen.
von Eva Tenzer
Abnehmen durch Hypnose© detailblick-foto - Fotolia.com

Viele Diäten sind unbrauchbar – wegen des Jo-Jo-Effekts. Oft richten sie sich an Frauen, obwohl der meist verharmloste „Männerbauch“ ein großes Gesundheitsrisiko ist. Hilfe naht in Form von Hypnose.

Die Sonne bringt es unbarmherzig an den Tag. Die Bermudas vom letzten Jahr kneifen am Bund, der Knopf spannt gefährlich. Wer weiß, wie lange er diesem Druck noch standhält. Entschlacken und Abspecken der Winterpfunde sind jetzt überfällig, damit man bei der anlaufenden Badesaison eine gute Figur macht.

Notwendig ist dies dringend, denn: 65 Prozent der deutschen Männer sind zu dick und rund 50 Prozent der Frauen. Die Deutschen essen zu viel und zu fett, und sie bewegen sich zu wenig. Zu diesem Ergebnis kam der Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Im internationalen Vergleich zählt Deutschland damit zu den Ländern mit einer sehr hohen Rate an Übergewichtigen, dem boomenden Diät-Markt zum Trotz. Tendenz: weiter steigend. Schon rund 20 Prozent der Deutschen leiden unter einem krankhaften Übergewicht.

Abnehmen mit Hypnose: Gesundheitsrisiko dicker Bauch bei Männern

Die meisten Diäten sind wegen des gefürchteten Jo-Jo-Effekts unbrauchbar, um nachhaltig abzunehmen, das haben wissenschaftliche Studien gezeigt. Außerdem richten sich viele Tipps und Programme eher an eine weibliche Kundschaft. Das Thema Abnehmen ist immer noch fast ausschließlich Frauensache. Was macht Mann in dieser Situation? Wer hilft Männern bei ihrer gewichtigen Herausforderung?

Längst ist ja auch den Betroffenen klar, dass der oft verharmloste „Männerbauch“ ein ernst zu nehmendes Gesundheitsrisiko darstellt. Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes sowie Gelenkerkrankungen sind nur einige der möglichen Folgen von Übergewicht.

Rettung könnte aus dem idyllischen Tübingen kommen. Dort tüfteln Psychologen an einer wirksamen Hypnose-Therapie zum Abnehmen. Und es sieht aus, als ob ihre Idee tatsächlich funktioniert.

Um das zu belegen, wurden an der Abteilung für Klinische und Physiologische Psychologie der Universität unter der Leitung von Dirk Revenstorf 25 Männer mit starkem Übergewicht ausgesucht. Sie brachten durchschnittlich 110 Kilo auf die Waage.

Über zehn Wochen hinweg versetzte Revenstorf sie jede Woche in einer zweistündigen Hypnose-Sitzung in eine Trance, allerdings erst, nachdem sie über ihre Essprobleme gesprochen und praktische Übungen für die Umsetzung in den Alltag bekommen hatten. Anschließend wurden die Männer neun Monate lang nachuntersucht, denn die Forscher wollten herausfinden, ob die Hypnose auch längere Zeit nach dem Kurs die Pfunde noch purzeln lässt.

Mit Hypnose gegen Heißhungerattacken – Süßes gegen Diät-Stress

Den Daten zufolge ist das Abnehm-Programm extrem effektiv, vor allem verhindert es den gefährlichen Jo-Jo-Effekt bei Diäten. Die Männer nahmen im Behandlungszeitraum mit Hypnose durchschnittlich über sechs Kilo ab. Und das Besondere: Auch nach der Behandlung konnten sie ihr Gewicht weiter reduzieren – im Schnitt um zusätzliche sechs Kilo. „Alle unsere Teilnehmer waren begeistert,“ berichtet Dirk Revenstorf. Heißhungerattacken konnten durch die Hypnosebehandlung bei der Diät im Zaun gehalten werden.

Beim Wort Hypnose werden jetzt vielleicht einige an die berüchtigte Jahrmarkt-Hypnose denken, die freilich überhaupt nichts mit der seriösen Hypnose zu tun hat. Das Hypnose-Programm zum Abnehmen ist eine Kombination aus klinischer Hypnose und praxisbezogenen Übungen zur Verhaltensänderung. Es wird von Diplom-Psychologen durchgeführt, die in klinischer Hypnose ausgebildet sind.

Dabei geht es nicht um Ernährungsberatung oder den typischen Diätplan. „Das Problem ist ja nicht ein mangelndes Wissen um gesunde Ernährung,“ sagt Revenstorf, „die meisten Menschen wissen sehr genau, welche Lebensmittel dick machen und was für ihren Körper gesund ist“. Vielmehr gehe es darum zu ergründen, warum trotz dieses Bewusstseins zu viel und zu schnell gegessen wird, warum Heißhungerattacken auftreten oder in Stresssituationen zu Süßigkeiten gegriffen wird.

Das Programm hilft den Männern, sich durch die Hypnose diesen Ursachen für dick machendes Essverhalten zu nähern und neue Lösungen etwa für Stresssituationen zu finden. Auf diesem Wege gesundes Essverhalten wieder zu erlernen, ist das Ziel des Tübinger Konzepts. Diäten zielen in diesem Zusammenhang am Wesentlichen vorbei, weil sie sich nicht mit den seelischen Ursachen beschäftigen.

Dank Hypnose: Essen mit mehr Genuss

In der Hypnose stellen sich die Männer beispielsweise sich selbst in einer schlanken Version vor und hören Schlüsselsätze wie: „Stellen Sie sich vor, wie sich Ihr Körper anfühlt, wenn er schlank ist. Wie fühlt es sich an, in Ihrem Körper gut aufgehoben zu sein?“ „Was können Sie noch tun, um zu diesem Ziel zu gelangen?“ Das wirkt auf die Teilnehmer extrem motivierend, wie die Psychologen berichten.

Und die Übergewichtigen werden auch zu Geduld ermahnt: „Manchmal dauern die Wege zum Ziel etwas länger, denn anhaltende Veränderungen brauchen Zeit.“ Diese Sätze sickern mit der Zeit tief ins Unterbewusstsein und ermöglichen dann die nötigen Verhaltensänderungen.

Im Tübinger Programm sind alle Lebensmittel erlaubt – nichts ist tabu, weil man davon ausgeht, dass genussvolles, bewusstes Essen nicht dick macht. In der Tat berichten die Teilnehmer nach dem Kurs, dass sie endlich wieder natürliche Hunger- und Sättigungsgefühle wahrnehmen. „Ich spürte jahrelang nicht, wann ich wirklich satt war,“ so der typische Kommentar eines Teilnehmers, „nach dem Essen fühlte ich mich immer nur voll.“

Nach der Teilnahme an der Hypnose essen die Männer weniger und gesünder, langsamer und mit mehr Genuss. Außerdem sinken Häufigkeit und Intensität von Heißhungerattacken. Interessant ist auch, dass die positiven Auswirkungen offenbar über das Abnehmen und das Essverhalten hinausgehen. So berichten die meisten Teilnehmer von mehr Lebenszufriedenheit. Außerdem seien sie deutlich bewegungsfreudiger und körperlich aktiver.

Erfreulich für die Männer, die unter Diabetes leiden: Bei ihnen verbesserten sich Gesamtzustand und Blutwerte, und sogar die benötigte Insulinmenge reduzierte sich deutlich. Also, Männer, ran an den Speck, ganz entspannt im Hier und Jetzt!

Autorin: Eva Tenzer
Dr. Eva Tenzer arbeitet als Wissenschaftsjournalistin für überregionale Zeitungen und Magazine sowie als Buchautorin. Schwerpunkt ihrer Beiträge sind Themen aus Psychologie und Gesundheit. Ihr letztes Buch "Go Shopping!: Warum wir es einfach nicht lassen können" erklärt die Psychologie hinter der verbreiteten Kauflust.
Tipps
Mehr Tipps zum Abnehmen