Suppenrezepte für den Herbst: 3 heiße Suppen für kalte Tage

Suppe ist besonders lecker, wenn es draußen kalt ist. Suppen-Rezepte mit Kürbis, Garnelen oder vegetarisch mit Linsen und Kokos!
Birgit van Hulst
von Birgit van Hulst
Paprika-Fenchel-SuppeFoto: © silencefoto - Fotolia.com

“Ich lebe von guter Suppe und nicht von guter Rede” sagte schon Moliére. Besonders wenn es herbstlich kalt und ungemütlich wird, ist eine heiße Suppe genau das Richtige. Unsere Expertin Birgit van Hulst hat drei Rezepte für euch, damit euch wieder warm wird!

evidero Shop bei nu31. Herbstliche Kürbissuppe

Zutaten (2 Portionen)

  • 1 Hokkaido Kürbis 500 gr
  • 2 Schalotten
  • 2 kleine Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 0,5 Liter Gemüsebrühe
  • Ingwer, daumendick
  • 1 TL Kokosöl
  • Cayenne-Pfeffer
  • Paprika-Pulver scharf
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die kleingeschnitten Zwiebeln kurz in dem Kokosöl anbraten, dann die kleingeschnittenen Möhren, den Lauch und den Ingwer für ein paar Minuten mit anbraten und alles mit der Gemüsebrühe übergießen.
  2. Alles ca. 15 Minuten köcheln lassen, die Kokosmilch dazu fügen und weitere 3 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse schön weich ist. Das ganze Pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Sehr lecker ist auch die Variante mit Garnelen und einem Schuss Limettensaft. Einfach die Garnelen in einer Pfanne ein paar Minuten anbraten,  in die fertige pürierte Suppe legen und mit Limettensaft abrunden.  

2. Garnelen mit Fenchel-Paprika-Suppe

Zutaten (4 Portionen)

  • 8 große Garnelen oder Gambas (am besten beim Fischhändler, sonst gefroren)
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 Knoblauchzehen, 2 kleine Zwiebeln
  • Frische (rote Chili) oder getrocknete Chilis
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Fischfond
  • Kokosöl, alternativ Olivenöl
  • 1 Bund glatte Petersilie

Zubereitung:

  1. Bei den Garnelen bitte darauf achten, dass der Darm entfernt ist. Falls nicht, dann an der Rückseite die Garnele aufschneiden und den Darm entfernen. Gemüse in feine Streifen schneiden, das Grün der Fenchelknolle abschneiden und die Knolle klein hacken.
  2. Knoblauch, Zwiebeln und Chili ebenfalls klein hacken und mit 1-2 TL Kokosöl  in einem Topf anbraten und die Garnelen 6 Minuten mitbraten. Diese dann heraus nehmen und das Gemüse zusammen mit der Brühe und dem Fond bei mittlerer Hitze ca. 12 min köcheln lassen, dann noch weitere 2 Minuten zusammen mit den Garnelen und der kleingeschnittenen Petersilie ziehen lassen.
  3. Übrigens: Genau wie bei Fleisch gilt natürlich auch bei Garnelen und Fisch, dass man auf die Herkunft und Qualität achten sollte! Am besten erst einmal informieren, welche Produkte wirklich ökologisch einwandfrei sind.

3. Linsen-Kokossuppe

Zutaten (4 Portionen)

  • 150 g Linsen
  • 300 ml Kokosmilch
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Lauch, 2 Karotten, 1-2 Sellerie
  • 2 kleine Knoblauchzehen, ein daumendickes Stück Ingwer, 2 kleine Zwiebeln
  • Getrocknetes Chili nach Belieben sowie Salz und Pfeffer (alternativ Cayenne Pfeffer)
  • Eine Handvoll frischen Koriander und glatte Petersilie
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Linsen in die Gemüsebrühe geben und 30 min. köcheln lassen. Das Gemüse und den Ingwer klein hacken und nach 15 min. Garzeit ebenfalls in die Gemüsebrühe zu den Linsen geben. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anbraten und am Ende der Garzeit den Linsen beifügen.
  2. Nun Kokosmilch und Tomaten über die Linsen geben, alles gut durchrühren, noch ein paar Minuten köcheln lassen, nach Belieben würzen und mit dem frischen Koriander und der Petersilie abschmecken. Wer wie ich die Suppe gerne richtig scharf mag, der würzt mit Cayenne Pfeffer.

Für eine gesunde und bewusste Ernährung empfehlen wir, Produkte in Bioqualität zu wählen.

Birgit van Hulst
Birgit van Hulst ist seit ihrer Kindheit sportlich unterwegs. Heute ist sie zertifizierter Coach für Ernährung, Bewegung und Mentaltraining...
Empfehlung
Koch dich warm