Veggie Bowl Rezept: Zaubere dir eine kreative Nährstoffgeschmacksbombe in die Schüssel

Lecker, gesund und vielfältig durch saisonales Kochen. Eine Veggie Bowl besteht aus frischem Gemüse, Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Veggie Bowls© Ramon Grosso - Fotolia.com

Kreatives Kochen bedeutet für mich eine Mischung aus: Abwechslung, tollem Geschmack, viel Farbe mit gesundheitlichen Vorteilen und nicht all zu viel Aufwand. Verbinden kann ich das alles in ‘’Veggie Bowls’’. Ich greife zu Saison Gemüsen, einer Sättigungsbeilage, etwas frischem und knackigem wie Salat und Kräutern sowie einer cremigen Sauce.

Dadurch kann die Bowl jede Woche und Jahreszeit anders aussehen. Und nett anzusehen sind sie definitiv, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Als Mittag- oder Abendessen enttäuschen sie nie. Vitamine und Mineralstoffe sind reichlich enthalten durch Gemüse, gesunde Fette, das Dressing und Proteine, meist Hülsenfrüchte. Veggie Bowls machen satt, glücklich und gesund!

Veggie Bowl Basis-Zutaten – Individuell, abwechslungsreich und lecker


Aus den Beispielen der folgenden sechs Kategorien jeweils ein bis zwei aussuchen, zubereiten und in einer Schüssel anrichten

Salat
Spinat, Romana, Rukola, Grünkohl, frische Kräuter wie Petersilie, Koriander, Basilikum
Proteine
Linsen, Tempeh, Tofu, Bohnen, Quinoa, Kichererbsen, Bio Eier, Hanfsamen
Fette
Avocado, Olivenöl, Nüsse, Kerne, Tahini
Gemüse
Karotten, Paprika, Gurke, Zucchini, Erbsen, Radieschen, Tomaten, Rote Beete, Brokkoli, Blumenkohl
Kohlenhydrate
Kartoffeln, Süßkartoffeln, Quinoa, Hirse, Reis, Wildreis, Mais, Dinkel, Kürbis
Dressing
Walnussöl, Leinöl, Balsamico, Tahini, Miso, Olivenöl, Zitrone, Hummus, Joghurt, Pesto

Rezept – Kreative Veggie Bowl mit Quinoa und Brokkoli (lactosefrei, vegan)

Dieses Rezept macht etwas mehr als eine Mahlzeit, sodass du mit dem Rest am nächsten Tag noch eine Veggie Bowl zusammenstellen kannst.

  • 1 Süßkartoffel
  • 150 g Linsen
  • 200 g Quinoa
  • 1 Kopf Brokkoli
  • ½ Limette
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Meersalz
  • 1 Handvoll Rotkohl, fein geschnitten
  • 1 EL Tahini
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Apfelessig
  • Salz & Pfeffer
  1. Linsen und Quinoa gut waschen und über Nacht einweichen.
  2. Am nächsten Tag das Wasser weg schütten und durchspülen. In einem großen Topf mit frischem Wasser bedecken, das Salz hinzufügen, einmal aufkochen und dann für 40 Minuten köcheln lassen.
  3. Währenddessen die Süßkartoffel und den Brokkoli in Würfel schneiden. Nach 20 Minuten die Süßkartoffel in den Topf über die Linsen-Quinoa Mischung legen. Weiter köcheln lassen.
  4. Nach 30 Minuten die Brokkoli Stücke über die Süßkartoffel legen.
  5. In einer kleinen Schüssel die Sauce zubereiten, Tahini, Sirup, Apfelessig, Salz und Pfeffer mischen.
  6. Rotkohl mit einem scharfen Messer in dünne, feine Spalten schneiden. Mit Limettensaft, Olivenöl und Salz vermengen.
  7. In ein oder zwei Schüsseln etwas vom Brokkoli platzieren, daneben ein paar Süßkartoffel Würfel, gefolgt von der Linsen-Quinoa Mischung und etwas Rotkohl Salat. Darüber etwas Sauce gießen. Warm genießen.

Bon Apetit!

Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Events...
Veggie Bowl
Zutaten für deine Bowls