Rezept mit viel Folsäure: Diese Suppe ist besonders gesund in der Schwangerschaft

Wenn neues Leben entsteht, ist dies immer ein ganz besonderer Moment im Leben einer Mutter. Der Embryo eines Kindes ist direkt mit dem Körper der Mutter verbunden und wird von den aufgenommenem Nährstoffen versorgt.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Rote Bete Creme Suppe© 13smile - Fotolia.com

Um das Baby im Bauch mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen muss sich eine Mutter ausgewogen ernähren. Nicht nur der Verzicht auf Alkohol und ungesunde Nahrung, auch die ausgewählte Nährstoffzufuhr mit allen wichtigen Lebensmitteln muss stimmen.

Die Rote Bete gehört nicht zu den beliebtesten Nahrungsmitteln. Das liegt sicherlich an der Tatsache, das viele nicht wissen, was sie damit anfangen sollen. Dabei ist Rote Bete ziemlich vielfältig und vor allem gesund und nährstoffreich.

Besonders schwangere Frauen profitieren von den vielen Nährstoffen wie beispielsweise Folsäure. Durch diesen Nährstoff wird das anwachsende Kind vor neuralen Defekten geschützt.

Rote Bete enthält außerdem viele weitere Nährstoffe wie beispielsweise Mangan oder beta-Karotine, die die frühzeitige Zellalterung verlangsamen können.

Rote-Bete-Kartoffel-Suppe mit Zucchini

  • 200 g Kartoffeln
  • 100 g Zucchini
  • 150 g rote Bete
  • 100 ml cremige Kokosmilch
  • Gemüsebrühe zum Kochen
  • etwas Knoblauch
  • 1 TL Kurkuma
  • Salz und Pfeffer
  • Spritzer Zitrone
  • Petersilie
  • Basilikum

Zubereitung der Suppe:

1. Geschälte Kartoffeln, Zucchini und rote Bete in Brühe weich kochen.

2. Mit dem Pürierstab Kartoffeln, Zucchini und rote Bete zerkleinern (evtl. vorher kleiner schneiden) und Kokosmilch und sämtliche Gewürze hinzugeben.

3. Suppe abschmecken und je nach Geschmack nachwürzen.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Buchtipp
Gesund essen in der Schwangerschaft