Kinderbeschäftigung im Winter: Backen, Rodeln, Spaß haben

Im letzten Teil unserer Reihe zu Gestaltungstipps für Kinder von evidero-Experin Petra Huth wird gebacken, gerodelt und mehr.
von Petra Huth
Kinder backen im Winter© JenkoAtaman - Fotolia.com

Kinder wollen beschäftigt werden. In der kalten Zeit ist das nicht immer ganz so einfach, doch zum Glück gibt es von uns Gestaltungstipps für die Freizeit. Und noch einmal gibt evidero-Expertin Petra Huth ihr Bestes. Heute: Schnee in der Küche und draußen.

Kreatives Backen mit Kindern im Winter

Backen ist eine wunderbare Möglichkeit, die Zeit mit Ihren Kindern zu gestalten. Dabei können die Kinder ihre Kreativität ausleben und gleichzeitig etwas über die Zubereitung von Speisen lernen. Hier ein tolles Rezept zum nachbacken und Phantasie anregen:

Süßes Rezept für Kinder: Apfelschnee nach Sarah Wiener

4 Personen, 45 Minuten + Abkühlzeit

Zutaten:

  • 8 säuerliche aromatische Bio-Äpfel (z. B. Boskop oder andere Kochäpfel)
  • 1 EL Vanillezucker
  • 2 Ei-Klar
  • 1 EL Zucker oder 1 EL Zitronensaft (je nach Säure der Äpfel)

Zum Servieren:

  • 4 EL geschlagene Sahne
  • 2 EL Krokant oder gehackte Walnusskerne
Apfelschnee und ApfelsortenGrafik: Gesche Wendebourg
Apfelschnee und Apfelsorten

Sport mit Kindern im Winter: Rodeln und Skifahren

Ihr Kind und Sie können sich auf einer anderen, der körperlichen Ebene begegnen — gemeinsam in der Natur, ohne Leistungsdruck und Stress Spaß haben.
Vielleicht muss Ihr Kind mal nichts können und auch Sie haben nicht den Anspruch auf Perfektion in Style und Stil. Einfach nur Ausatmen, frische Luft und Spaß tanken und Spaß haben.

Wie wäre es mit Rodeln und Skilaufen in einem der vielen Skigebiete? Irgendwo wird es doch in diesem Winter Schnee geben!

Den Zauber der weißen Pracht zu genießen, ist ein MUSS für jeden. Kinder lieben Schnee und die ganz spezielle Art sich fortzubewegen, gleitend, rutschend, hinab rasend und die Erwachsenen fühlen sich im Schnee auch gleich um 10 Jahre jünger!

Wenn der Schnee konsequent ausbleibt, gibt’s ja noch die Eislaufflächen mit ihrem ganz eigenen Charme für groß und klein.

Sich mit Kindern mehr bewegen bei Winterspaziergängen

Auch ein Winterspaziergang mit allen Sinnen kann eine gute Alternative zum „reinen“ Spaziergang sein. Was gibt es zu sehen, zu hören, zu riechen, zu schmecken, zu fühlen? So kann der Spaziergang gestaltet werden:

  • Merke dir, fotografiere oder male auf was du gesehen hast — was davon hat dich am meisten verzaubert?
  • Was hast du gehört? Tierstimmen, Schneeknirschen, Lachen…
  • Bring dir von dort etwas mit, was in deine Hosentasche passt und dich an diesen tollen Tag erinnert.

Zuhause angekommen werden die Schätze jedes Einzelnen bestaunt. Dazu können Sie mit Ihren Kindern auch ein Album mit den Erinnerungen basteln.

Weitere Informationen:

Das Apfelposter als Download und zum Ausdrucken gibt´s hier.

Expertin: Petra Huth
Petra Huth ist Inhaberin der pädagogischen Praxis „Petra Huth – Lernberatung ∙ Coaching ∙ Training“ in Pulheim-Brauweiler. Ihr Motto: „Jeder Mensch, ob jung oder schon reifer hat Anspruch darauf, in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen zu werden und seine Potenziale frei entfalten zu können.“...
Buchtipps
Hier findet ihr noch mehr Ideen