Immunsystem stärken mit Holunderbeeren: Fit durch den Winter mit den starken Beeren des Holunderstrauchs

Die vitaminreichen dunkel lila Beeren werden seit Jahrhunderten als Volksheilmittel verwendet und wurden schon von den Römern verehrt für ihre Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Holunderbeeren-Saft selber machen© ratmaner - Fotolia.com

Erkältung im Anflug? – Die Jahreszeit der Erkältungen und der Grippewelle steht bevor. Bei dem großen Überangebot an synthetischen Allheilmitteln ist es schön, sich auf eine natürliche, bewährte Pflanze zu verlassen. Mit Holunderbeeren hat man ein wirksames und preiswertes Heilmittel. Ein Saft oder Sirup kann leicht Zuhause hergestellt werden. So ist man über die Winterzeit gestärkt mit wertvollen Vitaminen.

Die schwarze Beere des Holunders ist ein wahrer Antioxidantien-Star

Antioxidantien können unsere Zellen vor freien Radikalen schützen. Der Angriff auf eine Zelle durch Oxidation ist meist der Anfang einer Erkältung. Daher ist es wichtig, im Herbst und Winter vermehrt antioxidative Lebensmittel zu verzehren. In der dunkel-lila farbenen Haut der Holunderbeeren steckt ein hoher Anteil Antioxidantien: Die Pflanzenstoffe Flavonoide. Wichtige Radikalfänger, die unsere gesamte Zellgesundheit unterstützen. Mit ihrer Kraft können die Zellen Widerstand gegen allgemeine Zellschäden und Infektionen leisten.

Superfood Holunderbeere: Immunstark dank Vitamin C

Berühmt sind die schwarzen Beeren des Holunders auch für ihre Ladung an Vitamin C. Wenn es um Unterstützung des Immunsystems geht, ist Vitamin C Gold wert. Kalzium und Eisen werden in Verbindung mit Vitamin C besser aufgenommen. Dies trägt zur Stärkung der Abwehrkräfte, Sauerstoffsystems und Entgiftung bei.

Gesund bleiben – Vor und nach der Grippe ist die kleine schwarze Beere des Holunder ein wahrer Freund

Einige Studien zeigen, dass Holunderbeeren nicht nur als vorbeugende Maßnahme gegen Erkältungen, also präventiv vor Infektionen schützen, sondern auch sehr effektiv die Genesung nach einer Erkältung oder Grippe beschleunigen. Wenn sich also doch eine Infektion eingeschlichen hat, kann man mit Holunderbeeren die Zeit des Krankseins verkürzen. Sie sind wirksam gegen acht Grippestämme, einschließlich Steptokokkusbakterien.

Holunderbeeren in der Küche – Gesund und lecker

Erntezeit ist ab September, wenn die Früchte dunkel lila, fast schwarz geworden sind. Wichtig ist, sie vor dem Verzehr zu erhitzen, denn roh können die Beeren wegen des Inhaltsstoffs Sambunigrin zu Brechreiz oder Verdauungsstörungen führen. Je nach Bedarf ist es sinnvoll eher für kurze Zeit eine Holunderbeeren Kur durchzuführen, anstatt das ganze Jahr durch.

Als wohl schmeckender Sirup oder Saft kann man beispielsweise 1 TL 1-5x täglich zu sich nehmen. Der Saft wirkt fiebersenkend und schweißtreibend. Wenn die Erkältung oder Grippe nicht mehr aufzuhalten ist, dann die Menge auf 5 TL erhöhen.

3 köstliche Rezepte mit Holunderbeeren

Holunderbeerensaft selber machen

Zutaten:

  • 500 g Beeren
  • 125 ml Wasser
  • 50 g Honig oder Zucker
  1. Die gepflückten reifen Holunderbeeren gründlich waschen und abrebeln.
  2. Die Beeren in einen Topf füllen und mit dem Wasser zugedeckt für 15 Minuten kochen, bis die Beeren weich sind.
  3. Breite ein feines Tuch über einen großen Topf, die Masse auspressen und durch das Tuch seien. Nach Geschmack den Zucker oder Honig hinzugeben.
  4. Den Saft heiß in saubere Glasflaschen abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Holunderbeeren Zimt Sirup

Zutaten:

  • 500 g Holunderbeeren
  • 125 ml Wasser
  • 100 g Honig
  • 2 El Apfelessig
  • 1 TL frischen Ingwer
  • 4 Zimtstangen
  • 2 TL Kardamom
  • 1 TL Nelken
  1. Die gepflückten reifen Holunderbeeren gründlich waschen und abrebeln.
  2. Die Beeren in einen Topf füllen mit Wasser, Ingwer und Gewürzen zugedeckt für 45 Minuten köcheln.
  3. Über einer Schüssel den Sirup durch ein Sieb pressen, Beeren und Gewürze entsorgen.
  4. Dann Honig und Apfelessig hinzufügen.
  5. Den fertigen Sirup in Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Holunderbeeren Smoothie

Zutaten für 1 Glas:

  • 1 EL Holunderbeerensirup
  • 100 g gefrorene Heidelbeeren
  • 200 ml Mandelmilch
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Vanille Pulver
  1. Gib alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer für 1-2 Minuten.
  2. Smoothie in ein Glas füllen, mit einer Prise Zimt bestreuen und genießen.
Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Events...

Buchtipp
Hier findet ihr mehr zum Thema Holunder