Feng Shui im Büro: So arbeitest du ohne Ballast

Schon mal etwas von Business Feng Shui gehört? Unsere Expertin Danijela Šaponjic erklärt uns, wie wir mit kleinen räumlichen Veränderungen unseren geschäftlichen Erfolg verbessern können.
Danijela Saponjic
von Danijela Šaponjic
Feng Shui im BüroPhoto by Rich Tervet on Unsplash

Feng Shui wird im Geschäftsleben gerne mit Erfolg in Verbindung gebracht, was durchaus seine Berechtigung hat. Ziel von Feng Shui ist es also, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, in welcher du im Gleichgewicht und Überfluss leben und arbeiten kannst.

Bevor du jedoch damit beginnen kannst, Feng Shui in deinem Büro zu implementieren, solltest du dich von unnötigem Ballast lösen. Denn die Natur folgt einem eigenen Gesetz: Sie füllt leere Räume wieder auf. Also schaffe Raum für neue Projekte, Kontakte und Kooperationen. So legst du eine gesunde Basis für deinen beruflichen Erfolg.

Warum solltest du entrümpeln?

Mache den Test. Setz dich in Gedanken an einen voll geräumten Schreibtisch. Sollte der Schreibtisch nicht voll genug sein, dann häufe noch ein paar Akten obendrauf. Wie fühlt sich das an? Wahrscheinlich angespannt und kraftlos.

Wische nun den ganzen Haufen in Gedanken mit einem Schwung weg. Wie fühlst du dich jetzt? Befreit? Erleichtert? Glücklich, den Überblick über deinen Arbeitsbereich zu haben? Genau dieses Gefühl wird sich auch einstellen, wenn du deinen Schreibtisch tatsächlich und nicht nur in Gedanken aufgeräumt hast. Die vielen unerledigten Dinge, Vorgänge und Akten ziehen uns gedanklich und energetisch in den Keller. Wir beschäftigten uns permanent damit und ein Teil unserer Aufmerksamkeit steckt förmlich in den Stapeln. Genau diese Energie fehlt uns jedoch, um neue Kunden zu gewinnen oder neue Projekte zu starten.

Solltest du aufgrund deiner Arbeitsbelastung einfach keine Zeit haben, um zu entrümpeln, schlage ich dir vor, einen Urlaubstag zu investieren. An diesem Tag gehst du ins Büro, um auszumisten und aufzuräumen. Denke jedoch daran, du bist im Urlaub und für niemanden zu sprechen. Der PC bleibt aus und der Anrufbeantworter deines Telefons an!

So kannst du mit dem Aufräumen beginnen

Wusstest du, dass Ausmisten eine der besten Therapien gegen Sorgen, Stress und Ängste ist? Falls du dich von der Menge in deinem Büro überwältigt fühlst, dann fang einfach mit kleinen Bereichen, wie beispielsweise einer Schublade oder einem Ablagekorb, an. Du wirst sehen, nachdem du begonnen hast geht die Arbeit wie von alleine von der Hand. Außerdem bringen dich auch kleine Schritte zum Ziel.

Bleibe frei – so bleibt der Arbeitsplatz auch dauerhaft entrümpelt

Damit du auch wirklich frei von weiterem Gerümpel bleibst, entscheide dich am besten bereits im Vorfeld, was du mit dem neu gewonnenen Platz anfangen möchtest. Nun hättest du die Möglichkeit, deinen Arbeitsplatz „besonders“ zu machen.

So hältst du die Papierflut unter Kontrolle

  • Tausche deinen derzeitigen meist zu kleinen Altpapierbehälter gegen einen größeren aus. Das wird dich dazu bringen, schneller überflüssiges Papier zu entsorgen. Mit der Zeit wird es dir bewusst werden, wie viel Papier du täglich wegwirfst und du wirst dir genauer überlegen wann du den „Print-Button“ betätigen musst.
  • Wenn du mit einer Pinnwand arbeitest, dann benutze diese nur für aktuelle Dinge. Alles was erledigt oder veraltet ist solltest du gleich entsorgen.
  • Gewöhne dir ab, Gesprächsnotizen oder Erinnerungen auf kleine Klebezettel zu schreiben, denn diese Notizen verschmutzen deinen Verstand und zerstreuen deine Energie. Besorge dir ein gebundenes Notizbuch, in welchem du alles strukturiert festhältst und abzeichnest sobald du ein To-do erledigt hast.
  • Wenn du einen Brief oder eine E-Mail erhältst, öffnest und liest, dann beantwortest du diese sofort. Lege den beantworteten Brief ab oder entsorge ihn. So reduzierst du automatisch die Papiermenge auf deinem Schreibtisch und einen Posten auf deiner To Do Liste.

Und jetzt Feng Shui – Maßnahmen für deinen Arbeitsplatz

Nachdem du eine stabile Grundlage für das Feng Shui in deinem Büro geschaffen hast, ist es an der Zeit, wichtige und sehr wirkungsvolle Feng Shui Maßnahmen zu implementieren.

Überprüfe deinen Blick- beziehungsweise deine Sitzrichtung

Blickst auf eine Wand und sitzt du mit dem Rücken zur Türe? Entspanntes Arbeiten ist in dieser Position nahezu nicht möglich. Vor den Augen hast du das sprichwörtliche „Brett vor dem Kopf” und hinten könnte dir jemand „in den Rücken fallen”. Deswegen ist die Positionierung des Schreibtisches der Schlüssel zum beruflichen Erfolg.

Richte daher den Schreibtisch so aus, dass du die Türen und wenn möglich auch die Fenster im Blickfeld hast. Dann kannst du mit voller Aufmerksamkeit arbeiten.

Eine weiße, monotone und kahle Wand als Ausblick verhindert einen guten Ideenfluss. Im Feng Shui gilt der Grundsatz „Was man sieht bekommt man auch!“ Im Umkehrschluss: „Von nichts kommt nichts!“ Ist es nicht möglich die Blickrichtung zu verändern, kann mit einem lebendigen, offenen Bild die Wand verschönert und geöffnet werden.

Der Schreibtisch steht im Fokus

Im Business Feng Shui wird dem Schreibtisch eine zentrale Rolle für den Erfolg beziehungsweise Misserfolg zugeschrieben. Er trägt unseren Erfolg, deswegen ist eine Holzarbeitsplatte einem Glasschreibtisch vorzuziehen.

Hinter deinem Schreibtisch sollten sich keine hohen und offenen Schränke befinden. Diese erzeugen eine unterbewusste Angst, dass etwas von oben hinabstürzen könnte. So wird innerliche Unruhe erzeugt. Eine einfache Lösung hierfür ist, den Schrank mit Schranktüren zu schließen, wenn dieser nicht anderweitig platziert werden kann.

Sorge für eine gute Beleuchtung

Es ist nachgewiesen, dass das natürliche Sonnenlicht für den Menschen und die Augen das Beste ist. Wenn dein Arbeitsplatz nicht durch ausreichend Tageslicht erhellt wird, dann kannst du auf tageslichtähnliche Lichtquellen ausweichen. Denn eine gute Beleuchtung fördert deine Konzentration und Motivation. Nicht zuletzt beugt sie müden Augen vor.

Mein Fazit – ein klarer Verstand kommt nicht von irgendwo

Als Feng Shui Beraterin habe ich viele Schreibtische gesehen und kann sagen: ein aufgeräumter Schreibtisch bedeutet einen klaren Verstand, der dir wiederum einen schärferen Blick für neue Möglichkeiten und Visionen eröffnet.

Denkst du nicht, dass es an der Zeit ist, frischen Wind an deinen Arbeitsplatz zu bringen? Bereits Voltaire sagte: „Das Paradies ist dort wo ich bin“. Warum nicht auch in deinem Büro?

Unter diesem Motto wünsche ich dir viel Spaß beim Ausmisten und Umorganisieren.

Danijela Saponjic
Danijela Šaponjic ist Dipl. Betriebswirtin und Feng Shui Beraterin. Sie leitet Seminare und hält Vorträge für Verbände und Unternehmen.

Mehr zum Thema
Hier findet ihr die Bücher von Danijela Šaponjic