Veganer Käsekuchen: Dieser Mini-Cheesecake wird dir den Kopf verdrehen

Vegan backen ist nicht schwer. Vieles kannst du weglassen oder ersetzen und den Ofen brauchst du erst gar nicht. Hört sich unkompliziert an - ist es auch.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Veganer Mini Cheesecake© Iryna Melnyk - Fotolia.com

Du hast Lust auf etwas Süßes,hast dann aber ein schlechtes Gewissen? Brauchst du nicht, denn es geht auch gesund. Dieser vegane Käsekuchen kommt ohne tierische Produkte, Zucker und Gluten aus. Backe mal anders!

Rezept für vegane Mini-Vanille Käsekuchen (lactose- und glutenfrei)

Zutaten für den Boden:

  • 1 Tasse Mandeln
  • 3 EL rohes Kakaopulver
  • 2 entsteinte Datteln
  • 1 EL geschmolzenes Kokosöl

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Tassen Cashewkerne
  • 1 Tasse Kokosnusscreme
  • ein paar Himbeeren
  • ¼ TL Vanillemark
  • 2 TL Ahornsirup

Alle Zutaten für den Boden in einen Mixer geben und zu einer dicken und knetbaren Masse werden lassen. Die Bodenmasse gleichmäßig auf Muffinförmchen aufteilen und andrücken. Nun die Förmchen mit dem Boden in den Gefrierschrank geben.

Jetzt die Zutaten für die Füllung in den Mixer geben und gut durchmixen. Regelmäßig den Mixer abstellen und die Zutaten mit einem Löffel von den Seitenwänden hinunterschaben. Zum Schluss die Himbeeren unterheben. Fülle die Masse auf die Muffinböden. Stelle alles zusammen über Nacht in den Gefrierschrank.

Die Muffins 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. Mit Vanillemark oder Kakaopulver bestreut servieren.

 

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Buchtipp
Vegan backen