Ernährung nach Chakren Teil 7: Verbinde dich mit deinem Bewusstsein

Ein starkes Kronenchakra lässt dich klar sehen, du fühlst dich verbunden und kannst dein Leben wertschätzen.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
tee aus Kamillenblüten

Dein siebtes Energiezentrum ist Sahasrara, das Kronenchakra. Es steht für das Bewusstsein, dass es etwas Größeres als dich gibt. Da das Kronenchakra weniger körperlich ist, wird es auch nicht in gleicherweise mit der Ernährung gestärkt, wie die anderen Chakren.

Dankbarkeit und Wertschätzung der Nahrung

Der Zusammenhang zwischen dem Kronenchakra und dem Akt des Essens besteht auf einer spirituellen Ebene. Indem man das Erlebnis mit Hingabe und Wertschätzung unterstreicht, zum Beispiel durch das Fasten oder dadurch, für einige Zeit auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, oder wenn du dir schlicht und einfach vor dem Essen ein paar Augenblicke Zeit nimmst und dankbar bist.

Welcher Sinn steckt hinter deinem Leben? Hast du dir diese Frage schon einmal gestellt oder vielleicht sogar schon zu oft? Ist es ausgeglichen, dann wirst du ganz einfach intuitiv handeln können, du bist mit dir im Einklang und handelst und sprichst bewusst. Dazu fühlst du dich deinem Gegenüber und mit der Natur verbunden und siehst alles als Eins an, anstatt separat.

Ausgeglichenheit durch Verbindung zum Körper

Ist dein siebtes Chakra unausgeglichen und zu aktiv, hast du Schwierigkeiten, von deinem Umfeld ernst genommen zu werden. Du stehst über allem und allen. Im Gegensatz zu einem inaktiven siebten Chakra, bei dem du in der Sinnsuche immer wieder auf Mauern stößt. Dabei fühlst du dich ungeliebt und blockiert, verschließt dich gegenüber Neuem und neigst dazu, die Umstände des Lebens für alles verantwortlich zu machen.

Dazu kommt wahrscheinlich die Ablehnung von Meditationen und Übungen, die dir helfen, dich selbst zu entdecken. Körperlich äußert sich das Energiezentrum mit chronischer Erschöpfung, Muskelschmerzen, Licht- und Geräusch-Sensibilität.

Lebensmittel für dein Kronenchakra:

  • Frisches, sonnenverwöhntes Obst und Gemüse
  • Zucker mit Datteln ersetzen
  • Viel Wasser
  • Frische Säfte
  • Saftkuren
  • Kamille
  • Lavendel
  • Kurkuma

Kronenchakra Rezept: Violetter Smoothie

  • 1 Handvoll je Blaubeeren und Erdbeeren
  • 200 ml Mandelmilch
  • ¼ TL Vanille
  • 1 EL Acai Pulver
  • Eine kleine Menge Rotkohl
  • 1 TL Honig
  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren. Sofort genießen!
Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Events...
Ernährung nach Chakren