Glutenfreies Pseudogetreide: 3 herrliche Rezepte mit Amaranth

Amaranth lässt sich vielseitig zubereiten, ob pikant oder süß. Das Pseudogetreide hat einen leicht nussigen Geschmack und ist glutenfrei.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Amaranth Rezepte© Profotokris - Fotolia.com

Amaranth ist reich an Calcium, Eisen und Magnesium, außerdem enthält es wertvolle Fettsäuren, viele Ballaststoffe und Proteine. Das in Amaranth enthaltende pflanzliche Eiweiß ist außerdem besonders gut bekömmlich und verwertbar. Amaranth ist glutenfrei und daher ein guter Ersatz für Weizen. 

Glutenfreie Amaranth Kekse selbst backen

  • 2 TL geschrotete Leinsamen
  • 50 g Kokosöl
  • 20 g Kokosblütenzucker
  • 110 g Amaranth zu gröberem Mehl verarbeitet
  • Salz
  • 2 Msp. Bourbon-Vanillepulver
  • etwas Zimt

1. Als erstes den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Nebenbei die Leinsamen in 6 TL Wasser aufquellen lassen. Das Kokosöl erhitzen und den Kokosblütenzucker unterrühren, bis er sich etwas aufgelöst hat. Die Leinsamen dazu geben und alles verrühren.

2. Das Amaranth zu grobem Mehl verarbeiten und mit etwas Salz, dem Vanillezucker und dem Zimt würzen und zu dem Rest dazu geben. Alles ordentlich vermischen.

3. Den Teig zu kleinen Kugeln formen und auf das Blech legen. Die Kugeln etwas eindrücken. Als letztes die Kekse für 15 Minuten bei 160 Grad backen. Die Kekse abkühlen lassen und servieren.

Gefüllte Paprika mit Amaranth

Zutaten für 2 Personen:

  • 100 g Amaranth
  • 2 große Paprikaschoten
  • 100 g Mais
  • 100 g Kidneybohnen
  • 50 g Tofu
  • ½ Zwiebel
  • 400 g Tomaten
  • 1 EL Kokosöl
  • Salz
  • Pfeffer

1. Als erstes den Backofen auf 180 Grad vorheizen und nebenbei den Amaranth nach Packungsanleitung zubereiten. Die Tomaten klein hacken, mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform geben. Von den Paprikaschoten einen Deckel abschneiden und sie entkernen.

2. Als nächstes die Zwiebel und den Tofu in Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Tofuwürfel anbraten.
Anschließend den Mais, die Kidneybohnen und den Amaranth dazu geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die Paprikas mit der Amaranth Mischung füllen und in die Auflaufform mit den Tomaten stellen. Die gefüllten Paprikas für 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen stellen.
Als letztes die Paprikas mit den Tomaten als Soße servieren.

Amaranth-Bananen-Himbeer Joghurt

Zutaten für 2 Personen:

  • 40 g gepopptes Amaranth
  • 2 Bananen
  • 200 g Himbeeren
  • 400 g Naturjoghurt

1. Den Naturjoghurt mit dem Amaranth vermischen.
2. Die Banane und die Himbeeren pürrieren.
3. Alles abwechselnd in ein hohes Glas abwechselnd schichten und servieren.

 

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Bio
Unsere Empfehlung