Vegane Power Drinks: Teste leckere neue Smoothies, Säfte und Limos, frisch und voller Power

Natur und Frische aus dem Glas. In ‘’Vegane Power Drinks’’ von Surdham und Judith Göb gibt es viel Inspiration für spannende Smoothies, Drinks und Limos.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Avocado Schoko Shake© Vegane Power Drinks - ZS Verlag

Surdham Göb hat sein neuestes Buch ‘’Vegane Power Drinks’’ zusammen mit seiner Frau Judith Göb herausgebracht. Viel Information und Wissen steckt in seinem vierten Buch. Erfahrungen aus 25 Jahren veganer Ernährung und seiner Arbeit als Chefkoch. Gekocht hat er in München, auf Hawaii und in San Francisco. Heute ist er selbständig mit seiner Catering-Firma “Surdhams Kitchen”. Er hält Vorträge über vegane Ernährung und nachhaltige Lebensführung und gibt Kochkurse in München. Wir stellen euch das Buch vor. Eins vorab: die leckeren Drinks sind nicht nur was für Veganer.

Vegane Power Drinks – Smoothies, Säfte und vieles mehr

Vegane Power Drinks CoverDer Titel des Buchs von Surdham und Judith Göb, sagt schon alles. Es steckt viel Power in den vielfältigen Drinks. Von Smoothies und Limos bis zu kalten und warmen Getränken. Der Inhalt ist aufgeteilt in Vorwort, Warenkunde, Classic Smoothie, Limos, Wildkräuter-Drinks, Power Drinks / Hot & Cold, Saisonkalender, Register und Vita.

Insgesamt sind es 50 Rezepte, die Vitalität und Power geben. Dazu kommen auf den 144 Seiten noch viele Informationen zu Geräten, Fakten zu Smoothies, Superfoods und Wildkräutern. Toll ist auch der Saisonkalender und mehrere Seiten, wo das Autorenpaar die Drinks, in Kategorien wie Detox oder Immun-Booster unterteilt, vorstellt.

Jedes Rezept hat einen kurzen und interessanten Einleitungstext. Es sind raffinierte und spannende Mischungen, die man noch nicht zur Genüge gesehen oder getestet hat. Das Buch ist hochwertig schön und übersichtlich gestaltet. Vor allem die klaren, farbenfrohen Bilder überzeugen und machen Lust auf die Power-Drinks.

Geballte Power aus der Natur – Vegane Smoothies, Säfte oder Limonaden

Besonders hervorzuheben ist der Anteil an frischem Obst und Gemüsesorten in den Drinks. Meist auf Basis von einer Nussmilch, die am Anfang des Buches vorgestellt und beschrieben werden, zieht sich eine Linie durch die Rezepte und das Buch.

Gesund und lecker, diese Eigenschaften sind hierbei nicht voneinander zu trennen. Grüne Smoothies sind offensichtlich schon allein aufgrund ihrer Farbe gesund. Drinks wie Beerenlimo, heiße Gewürzdrinks oder der Kakao Shot, überzeugen geschmacklich und mit wertvollen Inhaltsstoffen.

Der Leser darf ausprobieren, genießen und die Drinks durch leckere Rezepte direkt in seinen Alltag integrieren. Auch an die “Kleinen” wird gedacht – eine eigene Seite widmet sich Drinks, die gut für Kinder geeignet sind. So kann die ganze Familie mit leckeren Smoothies und Co. Farbe, Frische und Nährstoffe ins Glas zaubern.

Vegane Power Drinks mit Superfoods – Leckere Energielieferanten

Unsere Ernährung ist verantwortlich für unser Wohlbefinden und unser Energielevel. Wenig Zeit und Stress beherrschen meist den Alltag, doch von und mit der Natur kann man viel lernen und mit diesen Erkenntnissen dem Körper zu neuer Energie verhelfen.

So sind Superfoods wie Matcha, Chlorella oder Kurkuma leicht in den Alltag zu integrieren. Sie versorgen den Körper mit Nährstoffen, so dass er sich von Ballast befreien kann und gesund bleibt. Ein Power Drink besteht aus vielen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen, Spurenelementen und Antioxidantien direkt aus der Natur.

Insgesamt bietet das Buch viele wertvolle Informationen und Inspirationen. Wir empfehlen das Buch jedem, der mehr aus seinen Smoothies herausholen möchte und Lust hat, zu entdecken, was der Küchenmixer alles herstellen kann. Die Rezepte sind lecker und machen Spaß. Für Smoothie-Anfänger aber auch für Smoothie-Experten liefert es Neues und Vielfalt.

Hier drei tolle Rezepte voller Vitamin- und Energiepower:

Brennnessel-Limo selbst herstellen

Verborgener Schatz: Die Brennnessel sollte in unseren Gärten einen Ehrenplatz bekommen – stattdessen zupfen wir sie als Unkraut aus dem Beet. Da ihre Ansprüche an den Boden aber sehr gering sind, findet man sie fast überall. Nicht nur ihre frischen Triebe wirken wahre Wunder, auch die Samen, die im Herbst geerntet werden, geben Kraft und helfen bei Erschöpfungszuständen. Ähnlich wie die Chiasamen, nur, dass die Nesselpflanze einfacher und günstiger zu halten ist. Vielleicht ändert sich mit diesem Wissen bei dem ein oder anderen die Sichtweise auf diese besondere Pflanze.

Für ca. 1 Liter:

Brennnessel Limo© Vegane Power Drinks – ZS Verlag
  • 6 Stiele junge Brennnesselspitzen
  • 2 Stiele Zitronenverbene (oder Minze)
  • 2 Zitronen
  • ½ unbehandelte Zitrone
  • 6 EL durchsichtige Apfelsüße
  • 600 ml kaltes Wasser
  1. Die Brennnesselspitzen waschen. Die Zitronenverbene waschen und die Blätter von den Stielen zupfen. Die Zitronen halbieren und auspressen. Die unbehandelte Zitronenhälfte heiß waschen und die Kerne entfernen.
  2. Brennnessel, Zitronenverbene, Zitronensaft, Zitronenhälfte, Apfelsüße und die Hälfte des Wassers in den Mixer geben. Zunächst auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe 45 Sekunden mixen, sodass die Schale der Zitrone und die Brennnessel sehr fein gemixt werden.
  3. Das restliche Wasser dazugeben und nochmals kurz aufmixen. Den Drink nach Belieben auf Eis servieren.

Avocado-Schoko-Shake Rezept

Widerstand zwecklos: Ein Drink aus Schokolade und Avocado ist in Asien, speziell in Indonesien, ein Nationalgetränk, das in Restaurants sehr stark gesüßt angeboten wird. Meine Rohkostvariante mit rohem  Kakao und frisch zubereitetem Kokosdrink macht ihn zu einem wahren Highlight der gesunden Küche. Das liegt  mitunter an dem hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren, die in den Avocados stecken – somit gehört sie zu den gesündesten Fettlieferanten. Kokosblütenzucker besteht aus dem eingekochten Saft aus den Blütenständen der Kokospalme und ist wenig behandelt.

Für ca. 1 Liter:

Avocado Schoko Shake© Vegane Power Drinks – ZS Verlag
  • 150 g Kokosraspel
  • 850 ml Wasser
  • Avocado
  • ¼ TL Chlorellapulver
  • 10 EL Kokosblütenzucker
  • 100 g Kakaomasse
  • (Cocoa Liquor; aus dem Internetversand)
  • 2 EL rohes Kakaopulver
  • 2 geh. TL Macapulver
  • 1 TL Vanillepulver
  1. Die Kokosraspel und 600 ml Wasser in den Mixer geben und zunächst auf niedriger Stufe, dann auf hoher Stufe 1 Minute mixen. Alles durch einen Nussmilchbeutel drücken (ergibt etwa 600 ml Kokosdrink).
  2. Die Avocado halbieren und den Stein entfernen. Die Avocadohälften schälen. Mit Chlorellapulver, 2 EL Kokosblütenzucker und dem Kokosdrink im Mixer schaumig aufschlagen und auf Gläser verteilen.
  3. Kakaomasse und -pulver, 8 EL Kokosblütenzucker, Maca- und Vanillepulver und die restlichen 250 ml Wasser in den Mixer geben und zunächst auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe fein aufschlagen. Die Schokomasse über einen Löffel auf den Avocado-Shake laufen lassen und leicht durchziehen. Eventuell mit geriebener Kakaomasse bestreuen.

Frozen-Banana-Coffee

Stracciatella mal anders: Wir verwenden hauptsächlich zwei Dattelsorten: Die Deglet-Nour und die Medjool-Dattel. Die Deglet-Nour-Dattel ist eine kleine, härtere Sorte, die mit und ohne Stein erhältlich und preislich recht erschwinglich ist. Die Medjool, die Königin unter den Datteln, ist eine Delikatesse. Sie ist weich, elegant, aromatisch und immer mit Stein, der aber sehr einfach entfernt werden kann. Preislich ist sie ein bisschen weiter oben angesiedelt, aber jeden Cent wert! In Wasser eingeweichte Deglet-Nour-Datteln werden beim Mixen cremiger. Das Einweichwasser aber mitverwenden – hier versteckt sich die Süße.

Für ca. 1 Liter:

Frozen Banana Coffee© Vegane Power Drinks – ZS Verlag
  • 2 Bananen
  • 30 g Arabica-Kaffeebohnen
  • 70 g Deglet-Nour-Datteln
  • 650 ml Wasser
  • 3 EL weißes Tahini (Sesammus)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Kakao-Nibs
  1. Die Bananen schälen, nebeneinander in einen Gefrierbeutel legen, den Beutel verschließen und die Bananen 4 Stunden einfrieren. Den Kaffee in den Mixer geben und auf hoher Stufe 5 Sekunden grob mahlen. Herausnehmen und beiseitestellen.
  2. Die Datteln halbieren und entsteinen. Wasser, Tahini, Zitronensaft und Datteln im Mixer zunächst auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe 30 Sekunden fein mixen. Die Bananen dazugeben und alles nochmal 10 Sekunden auf höchster Sufe mixen. Zum Schluss die gemahlenen Kaffeebohnen und die Kakao-Nibs bei mittlerer Stufe einrühren. Den Frozen-Banana-Coffee auf Gläser verteilen und am besten mit Löffeln servieren.
Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero über Ernährung. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Food-events...
Vegane Power
Noch mehr Inspiration für die Küche