Fleischfrei kochen: 4 leckere Gerichte mit dem Fleischersatz Seitan

Für Vegetarier gibt es immer mehr Fleischersatzprodukte, so auch Seitan. Was Seitan ist und wie du es zubereiten kannst, erfährst du hier.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Seitan selber machen© Marco Mayer - Fotolia.com

Seitan wird längst in vegetarischen und veganen Restaurants und Imbissen angeboten. Es kann aber auch leicht in der eigenen Küche zubereitet werden. Wenn du weniger oder gar kein Fleisch mehr essen willst, dann ist Seitan genau das Richtige für dich. Was ist Seitan?

Seitan wurde vor langer Zeit von einem Zen-Buddhisten erfunden. Dieser nutzte das fleischähnliche Produkt statt Fleisch in Gerichten. Auch heute nutzt die japanische Küche Seitan noch als Zutat für Speisen.

1962 wurde Seitan als Produkt mit gleichem Namen im Rahmen der makrobiotischen Ernährungslehre von Georges Ohsawa neuerfunden und vermarktet. Im Jahr 1969 wurde auch der US-amerikanische Markt mit Seitan beliefert.

Es besteht aus

Seitan selbst machen – Grundrezept

  • 250 g Glutenmehl
  • 250 ml Wasser
  • Gewürze

Das Glutenmehl mit den gewünschten Gewürzen in einer großen Schüssel gut mischen. Nun das Wasser dazu geben und ordentlich verkneten.

Der Teig sollte jetzt 20 Minuten in Wasser oder Brühe kochen.

Fleischfreies Gyros: Ofen-Seitan

  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • süßes Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Gyrosgewürz

Den selbstgemachten Seitan als Teig nicht kochen, sondern in Alufolie 11/2 Stunden im Ofen garen. Kurz vorher die Alufolie entfernen und einige Minuten ohne im Ofen lassen, damit eine schöne Kruste entsteht.

Diese Seitanzubereitung schmeckt sehr gut zu Salat oder Gemüsebeilage.

Seitan Grillspieße

  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 6 Cherrytomaten
  • 250 g Seitan
  • Öl
  • Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sojasauce

Das Gemüse in dicke Stücke schneiden und auf Seite stellen. Den Seitan ebenfalls in grobe Würfel schneiden.

Aus dem Öl, den Gewürzen und dem Knoblauch die Marinade herstellen. Mit Sojasauce abschmecken und gegebenenfalls noch einmal nachwürzen. Nun die zutaten mit der Marinade mischen und ein paar Stunden oder über Nacht ziehen lassen.

Danach die einzelnen marinierten Zutaten abwechselnd auf Schaschlikspieße spießen und knusprig grillen.

Chili con Carne ohne Carne

  • 250 g Seitan
  • passierte Tomaten 1 oder 2 Päckchen (je nachdem welche Konsistenz man mag)
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Zwiebel
  • 1 Msp. Chilipulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Oregano

Den Seitan durch den Fleischwolf drehen oder mit den Fingern in eine Pfanne zerbröseln. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und beides in der Pfanne anbraten.

Das Ganze mit den passierten Tomaten aufgießen und mit den Gewürzen ergänzen. Auf kleiner Hitze 1½ Stunden köcheln lassen.

Kurz vor Ende der 1 ½ Stunden die Bohnen und den Mais kurz mit köcheln lassen und den Topf vom Herd nehmen.

Dazu passt Reis sehr gut.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Tipp
Probiere doch häufiger mal, vegetarisch oder vegan zu kochen