Veganes 3-Gänge-Menü: Das Kürbis-Menü – vegan und in drei Gängen

Ein veganes Menü für den Spätherbst: Vorab eine Blumenkohlsuppe mit Gretamola, gefüllter Seitan-Kürbis als Hauptgericht und zum Nachtisch Schokoladencreme.
von Janine Otto
Veganes Menü mit Kürbissuppe© kitchenkiss.de - Fotolia.com

Zu unseren Festtagsmenü-Videos haben wir hier für Sie die Rezepte detailliert zusammengetragen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und guten Appetit.

Vorspeise: Blumenkohlsuppe mit Gremolata

Rezept für 4 Personen

Zutaten Blumenkohlsuppe:

Blumenkohlsuppe in einer Schuessel© evidero
Ein köstliches Herbstgericht, auch im Sommer: Blumenkohlsuppe.
  • 1 kleiner Blumenkohl (ca. 600g)
  • 500ml Sojamilch
  • Salz
  • Muskatnuss

Zutaten Oliven-Gremolata:

  • 1 Bund Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
  • Salz
  • 8–10 Oliven
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Für die Blumenkohlsuppe die äußeren grünen Blätter vom Blumenkohl entfernen und den Kohl in Röschen zerteilen. Diese dann zusammen mit der Sojamilch aufkochen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Blumenkohl weich ist. In der Zwischenzeit kann die Gremolata vorbereitet werden. Einige Zweige der Petersilie fein hacken und beiseite legen. Die Zwiebel grob hacken und zusammen mit der restlichen Petersilie, den Oliven, den Mandeln, der Zitrone und dem Olivenöl mit dem Zauberstab zu einer glatten Paste verarbeiten. Zum Schluss mit Salz abschmecken. Wenn der Blumenkohl weich ist, diesen mit dem Zauberstab pürieren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die Suppe in die Teller verteilen und beim Servieren je einen Esslöffel Gremolata  auf die Suppe geben und die fein zerhackte Petersilie über die Suppe streuen.

Hauptgang: Gefüllter Kürbis mit Seiten-Maronen-Füllung

Rezept für 4 Personen

Zutaten: Gefüllter Kürbis:

Kuerbis© evidero
Hoch im Kurs ab Spätsommer: der Kürbis. Bei optimaler Lagerung ist er auch im Winter ein Genuss.
  • 1 Hokkaidokürbis ( ca 1200g)
  • 200 g Seitan
  • 1 Zwiebel
  • 80 g Maronen gekocht und geschält
  • 80 g Walnüsse
  • 100 g Champignons
  • Salz

Zutaten Tomatensoße:

  • 350 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Kokosmilch
  • ½ TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Prise Chili Salz

Zubereitung:

Als Erstes wird der Kürbis vorbereitet: Dazu den Boden der Frucht mit einem scharfen Messer abflachen, damit er einen festen Stand bekommt. Danach den Kürbis oben kreisförmig einschneiden und den „Deckel“ abheben. Mit einem Löffel die Kerne herauskratzen. Für die Füllung Seitan, Maronen, Zwiebel, Walnüsse und Champignons in der Küchenmaschine zerkleinern. Alles gut mischen und mit Salz würzen. Die Masse in den Kürbis füllen und den Deckel wieder aufsetzen. Den gefüllten Kürbis in eine feuerfeste Form oder auf ein Blech setzen und im Backofen bei 200° Ober-Unterhitze ca. 1 Stunde backen, bis der Kürbis weich wird. In der Zwischenzeit kann die Soße vorbereitet werden. Hierfür die passierten Tomaten mit der Kokosmilch erhitzen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Kreuzkümmel, Chili und Salz abschmecken. Den fertigen Kürbis auf einen Teller geben und erst am Tisch in Achtel schneiden. Dazu die Tomatensoße servieren.

Hauptgang: Kartoffel-Möhren-Stampf

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Möhren-Kartoffelstampf

  • 600 g Kartoffeln
  • 600 g Möhren
  • Salz
  • 70 g Mandelsplitter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Muskatnuss

Zubereitung:

Zuerst die Möhren schälen und in große Stücke schneiden. Die Möhrenstücke mit einer Prise Salz und 50ml Wasser aufkochen und dann bei geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser ca. 25 Minuten kochen, bis sie weich sind. Die Kartoffeln und Möhren abgießen, mischen und grob stampfen. Die Mandelsplitter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze 5 Minuten rösten, bis sie braun sind und duften. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Beim Anrichten Schnittlauch und Mandelsplitter über den Stampf geben.

Hauptgang: Spitzkohlsalat

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Frischer Spitzkohl© evidero
Auch als Salat sollte man den knackigen Spitzkohl nicht unterschätzen.
  • 1 großer Spitzkohl
  • 100 g frischer Ingwer
  • 4 EL Leinöl
  • Schale von einer Zitrone
  • Saft von einer Zitrone
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Kürbiskerne
  • Salz

Zubereitung:

Den Spitzkohl vierteln, in feine Streifen schneiden und in eine große Schale geben. Den Ingwer schälen, reiben, den Saft mit der Hand auspressen und zum Spitzkohl dazugeben. ½ Tl Salz hinzufügen. Mit den Händen den Spitzkohl einige Minuten kneten, bis die Spitzkohlstreifen an den Rändern etwas glasig werden. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Zitronenschale, Zitronensaft und Leinöl dazugeben. Mit Salz abschmecken.

Nachtisch: Vegane Schokoladencreme

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Schokoladencreme zubereitet© evidero
Auch Veganer können eine leckere Schokocreme genießen. “Seidentofu statt Sahne”, ist hier die Zauberformel.
  • 400g Seidentofu
  • 120g Zartbitterkuvertüre
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Chili

Zubereitung:

Die Kuvertüre in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen. Den Seidentofu pürieren, bis er glatt ist. Nach und nach die geschmolzene Kuvertüre hineingeben und unterpürieren. Mit Agavendicksaft, Vanille und Chili abschmecken. In Schälchen füllen und vor dem Servieren mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird.

Autorin: Janine Otto
Studium: Biologie, Mathematik und Physik. Nach 5 Jahren als Lehrerin und Ausbilderin am Berufskolleg begann sie ihr Volontariat als Technische Redakteurin. Seit 2007 ist Janine Otto Redakteurin und freie Autorin - hauptsächlich für Technik und Naturwissenschaft. Ihre größte Leidenschaft ist das Kochen.
  • Mouni Meyer

    Ich habe alles nachgekocht! Es hat alles super geschmeckt und auch meine Gäste haben es geliebt!

  • Kerstin Proplesch

    Liebe Mayorri, es ist immer wieder schön, wenn ich (die Kerstin aus Ulberndorf) dich im Fernsehen sehe. Die leckeren Rezepte und Anregungen. Doch leider kann ich bis heute meine Männer nicht mit Tofu und Saitan begeistern.:-) Gehe immer noch zu Anjali und Ulrike zum Essen und geniese es. Auch meine Misosuppe geht im Winter nicht aus. Du siehst es ist einiges hängengeblieben und denke gern an die Zeit zurück. Irgendwann werde ich dich mal in Köln besuchen. Doch jetzt fliege ich vom 8.3.-24.3. nach Südindien, das war schon lange mein Traum:-). Würde mich über eine kurze Nachricht von dir sehr freuen.
    Es grüßt dich herzlichst Kerstin!