Saison für Zwetschgen: 3 Rezepte mit der spätsommerlichen Powerfrucht

Im Spätsommer ist es wieder soweit: Die Zwetschgen Saison ist da. Jetzt kannst du schmackhafte Gerichte mit dem saftigen Obst zubereiten.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Zwetschgen Kuchen Rezept © minadezhda - Fotolia.com

Wenn die Zwetschgen an den Bäumen hängen und lila bis violett gefärbt sind, dann ist es ein Zeichen, das der Spätsommer angefangen hat. Der Herbst ist nicht mehr weit und wenn wir von draußen hereinkommen und die ersten kalt nassen Tage anfangen, dann freuen wir uns drinnen auf warmen, duftenden Kuchen oder andere Leckereien mit Zwetschgen.

Informationen zur Zwetschge

Die Zwetschge ist eine Unterart der Pflaume, deren Saison schon früher im Jahr beginnt. Sie wachsen genau wie Pflaumen an Bäumen.

Verwendung der Zwetschge

Die Frucht ist bekannt für ihre Verwendung im Kuchen oder als Pflaumenmus gerade in Österreich beliebt. Dort wird das Mus gerne als Füllung für Backwaren und süße Knödel verwendet. Wir kennen Zwetschgen auch als typisches Trockenobst.

Zwetschgen für die Gesundheit

Die Zwetschge besitzt ein paar ganz besondere Eigenschaften: Sie soll bei Appetitlosigkeit helfen, bei Nierenproblemen und Verstopfung. Dazu muss man sie nur als Trockenobst einweichen. Dabei quellen die enthaltenen Pektine, nehmen also Wasser auf und fördern die Verdauung. Auch das Mus kann dazu genutzt werden. Zwetschgenblätter können sogar bei Halsschmerzen helfen.

Veganer Zwetschgen Crumble

  • 300 g Zwetschgen
  • 1 1/2 TL Zitronensaft
  • 20 g zarte Haferflocken
  • 20 g gehackte Walnüsse
  • 30 g brauner Zucker
  • 30 g Dinkelmehl
  • 30 g Alsan (nicht so hart)
  • 1 Prise Zimt
  • etwas Öl für die Form

Zubereitung:

  1. Die Zwetschgen waschen, halbieren und den Kern entfernen.
  2. Eine flache Auflaufform mit etwas Öl einfetten und die Zwetschgen mit der offenen Seite nach oben hineinlegen. Mit dem Zitronensaft beträufeln.
  3. Die Zutaten von Haferflocken bis Zimt miteinander verkneten und Streusel machen. Diese auf den Zwetschgen verteilen.
  4. Im Backofen bei 180 Grad Heißluft ca. 30-35 Minuten backen, bis die Streusel etwas bräunlich werden. Dann rausnehmen und abkühlen lassen.

Klassisches Pflaumenmus

  • 2 kg Pflaumen/Zwetschgen
  • 660 g Zucker
  • 2 Stangen Zimt

Zubereitung:

  1. Die gewaschenen Pflaumen entsteinen und mit dem Zucker in einem Topf vermischen. Über Nacht stehen und ziehen lassen. Am nächsten Tag einmal durchrühren.
  2. Zusammen aufkochen und nicht rühren. Bei geringer Hitze 2,5 köcheln lassen.
  3. Nun pürieren und direkt in saubere Schraubgläser füllen. Diese auf den Kopf gedreht hinstellen und abkühlen lassen.

Zwetschgenkuchen ohne Zucker

  • 1 kg Zwetschgen
  • 20 g Hefe (1/2 Würfel)
  • 100 ml Milch (auch pflanzliche Milch)
  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Mandelmehl
  • 100 g Apfelmus
  • 1 Ei
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  1. Die Milch erwärmen und die Hefe darin auflösen. In der Küchenmaschine die Mehle mit Ei, Salz, Butter, Apfelmus vermischen.
  2. Die Milch und die Hefe ebenfalls hinzufügen. Nun gut kneten, bis der Teig Blasen bekommt.
  3. Zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Wieder gut kneten und noch einmal 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Die Springform mit etwas Butter auspinseln und etwas Teig hineingeben. Ofen auf 50°C vorheizen.
  5. Zwetschgen waschen und entkernen. Einmal halbieren. Nun ganz dicht mit der Schale nach unten auf den Teig legen.
  6. Kuchen im warmen Ofen wieder ca. 15 Minuten gehen lassen.
  7. Danach den Ofen auf 220° C stellen. Der Kuchen sollte ca. 35 Minuten backen. Gut abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Gesund Backen
Gesunde Zutaten zum Backen und Kochen, die nicht fehlen dürfen