Cold Brew : Kalt genießen – So machst du leckeren Eistee selbst

Kalt aufgebrühter Tee ist eine gesunde Eistee Variante. Anstatt Wärme schenkt er uns Erfrischung und einen angenehm intensiven Geschmack.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Kalte Tee Getränke - Gesunder Eistee© slast20 - Fotolia.com

In Japan schon lange üblich: Dort wird Tee gerne auch in einer kalten Variante genossen. Gerade im Sommer kann man die übliche Tasse Tee gegen Eistee austauschen. Eis kann mit Superfood Teepulver wie Matcha eine gesunde Versuchung werden. Dazu kommen die intensiven Aromen, die sich durch die kalte Verarbeitung des Tees ausbreiten können. Inzwischen gibt es Cold Brew Tee und Sonnen Tee. Bei beiden kommt kein heißes Wasser zum Einsatz. Wir haben für euch vier kalte Tee Rezepte und alles wichtige zu Cold Brew.

Cold Brew Tee – Kalt aufgebrühten Tee genießen

Cold Brew ist nicht nur bei Kaffee der neueste Trend. Es ist eine sehr einfache Methode, seinen Lieblingstee zuzubereiten. Klares Wasser ergibt zusammen mit losen Tee Blättern einen milden Aufguss. Hierbei gelangen die Tee Extrakte aus den Tee Blättern langsamer und ohne Hitze ins Wasser.

Die Aromen breiten sich nach längerer Zeit intensiv aus. In Japan wird vor allem hochwertiger Grüntee kalt aufgebrüht. Grüner Tee verliert bei einem kalten Aufguss seine Bitterstoffe und auch andere Teesorten bekommen einen feinen leicht anderen Geschmack. Durch den Verlust an Bitterstoffen schmeckt der Tee etwas süßer und besitzt weniger Koffein.

Cold Brew Tee Rezept

  • 1 Liter gefiltertes Wasser
  • 4 EL lose Tee Blätter (zum Beispiel Weißer Tee, Grüner Tee, Oolong, Pu-Erh, Schwarzer Tee)
  1. Einen Cold Brew Tee bereitet man am besten über Nacht zu. Am Abend zuvor die Teeblätter in einem Gefäß mit kaltem Wasser übergießen. Für mindestens 8 bis 10 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Vor dem Servieren durch ein Sieb in ein Glas gießen.

5 Leckere kalte Rezepte mit Tee

1. Veganes Matcha Eis mit Kokosmilch und Vodka (lactosefrei)

  • 2 EL Matcha Tee Pulver
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Banane, gefroren
  • 1 TL Vanille Pulver
  • 4 EL Reissirup
  • 1 TL Vodka
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  1. In einer Schüssel das Matcha Pulver mit circa 60-80° heißem Wasser übergießen und schaumig schlagen.
  2. In einem Hochleistungsmixer die gefrorene Banane mit der Kokosmilch pürieren. Matcha Tee und die restlichen Zutaten dazu geben.
  3. Die Creme in die Eismaschine geben und abwarten. Alternativ ohne Eismaschine, kann man die Creme auch in eine Edelstahlschüssel füllen, diese dann in den Gefrierschrank stellen und alle 30 Minuten herausholen und kräftig umrühren. Den Vorgang solange wiederholen bis das Eis fest und servierfähig ist.

2. Sonnen Eistee mit Zitronen und frischer Minze (lactose- und glutenfrei, vegan)

  • 3 Zitronen
  • Frische Minze
  • 5 Teebeutel Grüner Tee Jasmin
  • 1 Liter gefiltertes Wasser
  1. Schneide die Zitronen in Scheiben, wasche die Minze und gebe beides in ein bis zwei saubere Glas Behälter.
  2. Das Glas mit Wasser auffüllen, Teebeutel reinhängen und das Ganze zugedeckt für einen Tag in der Sonne stehen lassen.
  3. Wenn der Sonnen Tee fertig ist, die Teebeutel entfernen. Danach im Kühlschrank aufbewahren oder weiter verarbeiten. Optional etwas Honig dazu geben und servieren.

3. Fruchtiger Beeren Smoothie mit Earl Grey Tee (glutenfrei)

  • 1 Tasse Cold Brew Earl Grey Tee
  • 1 Handvoll gefrorene Blaubeeren
  • 1 Handvoll gefrorene Brombeeren
  • 2 EL Joghurt
  • Etwas Milch
  1. Am Abend zuvor Cold Brew Earl Grey Tee zubereiten. Am nächsten Tag alle Zutaten in einem Mixer cremig mixen. Sofort servieren.

4. Masala Chai Latte – cremiges kaltes Teevergnügen (lactose- und glutenfrei)

  • 4 EL loser Schwarzer Tee
  • 2 EL frischer Ingwer
  • 1 Nelke
  • 1 EL Kardamomkapseln
  • 2 Zimtstangen
  • 1 TL Muskatblüte
  • 2 EL Honig
  • 100 ml Mandelmilch oder Milch deiner Wahl
  • Eiswürfel
  1. Am Abend zuvor: In einer Karaffe oder Glas etwa 1 Liter Wasser mit den Gewürzen und Tee für 8 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  2. Den Tee am nächsten Tag durch ein Sieb in neues Glas gießen.
  3. Vor dem Servieren ein Glas mit ein paar Eiswürfeln vorbereiten, etwa 200 ml kalten Chai Tee hineingießen und mit Mandelmilch auffüllen. Optional noch etwas Honig dazu geben.

5. Mate-Eistee (lactose- und glutenfrei, vegan)

  • 3 Mate Teebeutel
  • 1 Teebeutel Schwarzer Tee
  • 50 ml Orangensaft
  • 50 ml Zitronensaft
  • 1 Zitrone
  • Frische Minze
  • 1 Liter gefiltertes Wasser
  • 2 EL Honig oder Agavendicksaft
  1. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen und in eine Teekanne gießen, die Teebeutel hinzufügen. Abkühlen lassen und süßen.
  2. Die Zitrone in Scheiben schneiden und mit der Minze in einen großen Glas-Behälter geben.
  3. Mit Tee, Orangensaft und Zitronensaft auffüllen und in den Kühlschrank stellen.
  4. Kalt servieren.

Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Events...
Grüner Tee
Zutaten für kalte Teedrinks