Gesunde Schärfe: Vorsicht, scharfe Knolle – 3 leckere Radieschen Rezepte

Wer kennt sie nicht, die Radieschen. Kleine Knollen, die wir schon als Kind genascht haben. Wir haben interessante Details und Rezepte für dich.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Radieschen Rezepte© mizina - Fotolia.com

Radieschen sind der ideale scharfe Snack für zwischendurch. Das kleine Gemüse hat jetzt Saison und ist überall zu finden. Wir stellen dir das Radieschen detailliert vor und zeigen dir, was du mit ihnen alles machen kannst.

Es ist Erntezeit für Radieschen! Die knackigen, kleinen roten Knollen sind berühmt für ihren scharfen aber feinen Geschmack. Sie gehören der Familie der Kreuzblütengewächse an, zu denen zum Beispiel auch der Rettich zählt. Das wundert nicht, da der ähnlich scharfe Geschmack auf eine Verwandtschaft schließen lässt.

Inhaltsstoffe von Radieschen

Radieschen enthalten sekundäre Pflanzenstoffe wie Allyl-Senföl, Raphanol, Glukaraphain und das Senföl-Glykosid. Ihnen wird eine bakterien- und pilzfeindliche Wirkung nachgesagt. Dies ist vorteilhaft für unsere Verdaaungsorgane, in denen sich so keine schädlichen Bakterien und Pilze ansiedeln können. Wir können also krankheitsbedingte Verdauungsprobleme vorbeugen, die schon beim Stoffwechsel und der Nährstoffaufnahme beginnt.

Für alle, die es kaum erwarten können, das Gemüse zu verspeisen, gibt es auch schon vor Juni Radieschen aus dem Gewächshaus. Aber wie bei allen anderen Gemüsesorten gilt auch hier, dass Freilandradieschen die größte Vitalstoffmenge haben. Das richtige Sonnenlicht und Sonnenwärme sind ausschlaggebend. Bioware enthält zudem kaum bis gar keine Pflanzenschutzmittel.

Radieschen Suppe mit Schnittlauch

Zutaten:

  • 2 Bund Radieschen mit Grün
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 2 Zwiebeln
  • Butter
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 g Frischkäse
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst Blätter der Radieschen entfernen, gut waschen und trocknen. Dann diese etwas klein schneiden. Die Radieschen ebenfalls waschen und in dünne Scheibchen schneiden. Nun den Schnittlauch waschen und trocknen. Dann in kleine Röllchen schneiden.

Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. In Butter andünsten, bis sie glasig sind. Mit der Brühe aufschütten und im offenen Topf für 10 Minuten kochen. Die Hälfte der Radieschen hinzugeben und das Radieschengrün auch unterrühren. Das Ganze aufkochen und dann pürieren.

Den Frischkäse und 2 EL kalte Butterflöckchen zugeben und alles noch einmal pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die andere Hälfte der Radieschen andünsten und auf Teller aufteilen. Mit der Suppe auffüllen. Die Schnittlauchröllchen darüber streuen.

Spaghetti mit Radieschensoße

Zutaten:

  • 1 EL Pinienkerne
  • 80 g Zucchini
  • 5 Radieschen
  • 3 Stiele Basilikum
  • 1 Chilischote
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
  • 80 g Spaghetti
  • 10 g Parmesan

Zubereitung:

Die Pinienkerne kurz anrösten. Zucchini und Radieschen waschen und fein würfeln. Basilikum waschen und trocknen. Basilikumstiele entfernen und Blätter fein hacken. Chili waschen und in kleine Ringe schneiden. Chili, Kräuter, Agavendicksaft, Salz, Zitronensaft und Olivenöl vermischen. Pinienkerne und Gemüse unterrühren. Nudeln nach Anweisung zubereitung. Nudeln auf Teller anrichten und die Soße darüber verteilen. Den Parmesan und die Radieschen darüber streuen.

Radieschencreme mit Grünkernbratlingen

Zutaten:

  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 250 g Grünkern
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Schmand
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Mehl
  • 2 EL Paniermehl
  • 4-5 EL Öl

Zubereitung

3/4 l Wasser aufkochen und die Brühe unterrühren. Den Grünkern darin bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 40 Minuten quellen lassen. Abschütten und abkühlen lassen. Quark und Schmand mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Radieschen und Lauchzwiebeln waschen und klein schneiden. Beides in den Quark rühren.

Möhre schälen und grob raspeln. Die Zwiebel und die Petersilie waschen bzw. schälen und beides klein hacken. Eier, Mehl, Paniermehl, Möhre, Zwiebel und Petersilie mit dem Grünkern mischen und würzen. Das Öl erhitzen. Währenddessen aus der Grünkernmasse ungefähr 10-12 Bratlinge formen und braten. Auf Teller verteilen und den Radieschen-Quark servieren.

Guten Appetit!

Für eine gesunde und bewusste Ernährung empfehlen wir, Produkte in Bioqualität zu wählen.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Passend zu den Rezepten
Diese Produkte könnten euch interessieren