Mango Lassi selber machen: Köstliche Mango­spezialitäten für bewussten Genuss

Das Mango Lassi ist ein erfrischendes Getränk an warmen Tagen. An Vitaminen enthält die Mango vor allem Vitamin A, C und E. Mineralien sind besonders in Form von Calcium, Kalium und Magnesium in der Frucht enthalten.
von Falko Fuhrig
Mango Lassi© vm2002 - Fotolia.com

Für uns Europäer scheint das Mango-Lassi eher ein Dessert zu sein. Jedoch wird es traditionell auch als Hauptspeise verzehrt. In der indischen Küche passt der fetthaltige Joghurtdrink perfekt zu scharfem Essen, um den Gaumen wieder etwas zu beruhigen.

1. Gefrorene Mango Lassi Häppchen

  • 2 reife Mangos
  • 400 g Naturjoghurt Vollfett
  • Kokosmilch alternativ
  • Etwas Honig
  • Etwas Kardamom, Nelkenpulver
  1. Mangos entkernen und Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend einfrieren. Achtet darauf, dass die Häppchen sich nicht berühren.
  2. Für Naschkatzen lohnt es sich den Joghurt noch etwas mit Honig zu verfeinern und die Gewürze unterzuheben. Falls ihr Kokosmilch verwendet, empfiehlt es sich diese noch nachzusüßen.
  3. Mit Zahnstochern die gefrorenen Mangostücke in den Joghurt tauchen.
  4. Anschließend die Stücke wieder in das Eisfach legen und später genießen.

Tipp: Um den seidigen Geschmack der fruchtigen Mango richtig zu genießen, lasst ihr am besten die Stückchen etwas antauen bevor ihr sie verspeist!

Gefroren halten sich die Mango Lassi Häppchen ein bis zwei Wochen.

2. Klassisches Mango Lassi Rezept

  • 1 reife Mango
  • 300 ml Naturjoghurt Vollfett
  • Etwas Honig
  • 1 Tasse Milch
  • Je zwei Messerspitzen Kardamom, Nelkenpulver und eine Prise Salz
  1. Mango entkernen und Fruchtfleisch in den Mixer geben
  2. Joghurt, Honig und Milch ebenfalls in den Mixer geben
  3. Nun die Gewürze hinzugeben und mixen lassen bis es eine gleichmäßige Masse ist.

3. Mango Minz Cooler

  • 2 reife Mangos
  • 200 ml Vollmilch
  • Saft einer Limette
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • Etwas Honig
  • Eine Prise Salz
  1. Mango entkernen und Fruchtfleisch in den Mixer geben
  2. Milch, Honig, Saft und Minzblätter zugeben
  3. Nach Bedarf süßen und mit einem Minzblatt anrichten

Tipp für Veganer: Falls ihr euch vegan ernährt, tauscht ihr lediglich die Milchprodukte mit Kokosmilch und Wasser. Zum Süßen eignet sich anstatt Honig jegliche natürliche Süße wie beispielsweise Stevia.

Guten Appetit!

Falko ist Student an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft. Er belegt die Fächer Journalismus und Unternehmenskommunikation.
Für euer perfektes Lassi
Diese Produkte könnten hilfreich sein