Reisetipp für Ökotourismus: Tanke Energie im Land der Feen, Geysire und Vulkane

Mallorca war gestern - wir stehen jetzt auf felsiges Panorama und zischende Geysire. Lass dich in die energetisierende Atmosphäre Islands entführen.
von Lara Land
Eco Urlaub auf Island machen© Pixaby

1000m hohe Gletscher, Vulkane, weite Ebenen über die ein rauher Wind weht, schwarze Strände, Elfen und Trolle, Geysire aus denen meterhohe Wasserfontänen schießen, heilende Thermalquellen und faszinierende Polarlichter: Island ist nur 3 Stunden von Berlin und Köln entfernt, erschließt aber eine nie gesehene Welt voller unglaublicher Naturschauspiele, Mythen und einer Energie, wie man sie selten auf unserer Erde erfährt.

For the english version, download this PDF: Recharge in the land of fairies

Geformt aus Lava, Eis, Wind und Wasser offenbart dir Island einzigartige Erlebnisse in einer Landschaft, die ihre Ursprünglichkeit und Kraft unmittelbar auf dich überträgt. Jeder der schon mal dort war weiß: Island lässt keinen kalt.

Einige Superlative:

  • Es ist die größte Vulkaninsel der Erde (sorry Big Island).
  • Hier bestehen Gletscher mit Europas größtem Eisvolumen (Vatnajökull mit einer Eiskappe von bis zu 1000 m Dicke).
  • Du findest den energiereichsten Wasserfall Europas (der Dettifoss).

Überbordende Energie und naturgewaltige Kraft sind die besten Worte, die Island kennzeichnen. Dank seiner besonderen geografischen Lage – Island befindet sich genau auf dem mittelatlantischen Rücken und damit sowohl auf der amerikanischen als auch der eurasischen Platte – ist Island mit den heißen Gesteinsmassen aus dem Erdkern verbunden. Und glaube mir, das spürt man!

Falls euch das für eine Reise auf diese außergewöhnliche Insel noch nicht reicht, haben wir noch ein paar unschlagbare Gründe aufgelistet.

Island überzeugt mit einer atemberaubenden Landschaft und jeder Menge Überraschungen

1. Vulkane und Gletscher

Das Zusammentreffen von Vulkanen und Gletschern ist ein seltenes und einzigartiges Naturerlebnis. Nirgendwo anders auf der Erde vereinigen sich diese Gegensätze in so eindrucksvoller Art und Weise wie auf Island. Feuer und Eis sind nicht nur der Urstoff der nordischen Schöpfungsmythologie, sondern üben auch heute noch eine unmittelbare Faszination auf uns aus.

2. Gelebte uralte Legenden und Spiritualität

Island ist ein mystischer Ort, an dem die Bewohner ganz selbstverständlich an Elfen, Trolle und Kobolde glauben und deren Legenden und Sagen im Alltag der Isländer tiefe Bedeutung haben. Island ist eine verzauberte Insel.

3. Heilende Thermalquellen

Egal ob man selbst in die heilenden, heißen Quellen springen möchte oder sein Brot in der heißen Erde backt, Islands heiße Quellen sind wahre Multitalente. Und eine Tankstelle für unsere eigenen Energiereserven.

4. Hier leben selbstbewusste Frauen, die ihren eigenen Schönheitsidealen folgen

„Ich wollte diese Gelegenheit nutzen, für mich selbst aufzustehen, für Frauen auf der Welt, für junge Mädchen“, so die Begründung von Arna Ýr Jónsdóttir Miss Island 2015 auf ihre Absage an der Miss Grand International Wahl. Der Veranstalter hatte sie aufgefordert, weniger zu essen. „Es ist okay du selbst zu sein. Wenn du dich magst, solltest du es einfach sagen“. Dem haben wir nichts mehr hinzuzufügen.

5. Ihr trefft auf atemberaubende Landschaften, die ihr sonst nur aus Serien und Filmen kennt

Von Game of Thrones bis The secret Life of Walter Mitty. Auch Hollywood und internationale Film- und Serienproduktionen kommen an Islands atemberaubenden Landschaften nicht mehr vorbei.

6. Island hat 2016 die Herzen Europas wortwörtlich im Sturm erobert

Während der Fußball Europameisterschaft im Sommer 2016 war Island die Überraschungsmannschaft. Mit den Unentschieden gegen den späteren Europameister Portugal und dem Sieg über England hat sich die Mannschaft mit dem leidenschaftlichen Kampfgeist in die Herzen der Zuschauer gespielt. Der legendäre Fangesang bereitete jedem Fußballfan Gänsehaut.

Urlaub in Island kombiniert Nachhaltigkeit mit Erholung

7. Island steht für alternative Energien und grünen Tourismus

Island ist weltweites Vorbild was erneuerbare Energien und Co2-Reduzierung anbelangt. Geothermale and hydrothermale Energie sorgen für 81% der Energieversorgung bei Elektrizität, Heizung und Transport. Islands Hauptstadt Reykjavik hat sich auf die Agenda geschrieben, ab 2050 keine fossilen Brennstoffe mehr zu verbrauchen.

Geothermale Energie versorgt nicht nur alle Gebäude der Stadt, sondern heizt Häuser, versorgt die Straßenbeleuchtung und heizt die unzähligen Gewächshäuser, die den Großteil des Gemüses produzieren. Und selbstverständlich werden alle Außenpools, die bei einheimischen und Touristen ganzjährig von größter Beliebtheit sind, mit der unglaublichen Erdwärme Islands versorgt. Besseren Eco-Tourismus wird man wohl kaum finden!

8. Auf den Spuren von Jules Verne

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde beginnt für Prof. Otto Lidenbrock und seine Gefährten mit dem Einstieg in den isländischen Vulkan Snæfellsjökull. Wir kennen die Geschichte seit unseren Kindertagen. Was für ein Abenteuer, selbst diesen Vulkan zu besuchen. Der Tipp zur Reiseliteratur ist damit schon mal klar.

9. Wale, Islandpferde, Papageientaucher

Ob an Land, im Wasser oder in der Luft: Auch Islands Tierwelt ist besonders. Sei es ein Ausritt mit den berühmten Islandpferden, das Entdecken der außergewöhnlich schönen Papageientaucher oder das Beobachten der Schweins- und Zwergwale, Delfine, Buckel-, Finn- und Blauwale sowie die auffällig schwarz-weiß gezeichneten Schwertwale beim Whale Watching.

Wenn ihr darüber nachdenkt, euch Island anzuschauen, diese unglaubliche Landschaft zu erleben und in seine archaische, ursprüngliche Kraft einzutauchen, dann ist 2017 dafür das perfekte Jahr.
Denn eins zeigen nicht nur die Zahlen des isländischen Tourismusbüros, sondern auch die auffällig vielen Erwähnungen in Zeitschriften und im Freundeskreis: Island wird immer beliebter und die Zeit diesen einzigartigen Ort noch in seiner Ursprünglichkeit und frei vom Massentourismus zu erleben ist ganz klar bemessen.

Also die beste Zeit für eine außergewöhnliche Reise ist JETZT!

Expertin: Lara Land
Lara Land ist authorisierte Ashtanga Yogalehrerin (Level 2) und Gründerin von "Land Yoga", einem Yoga, Kunst und Wellness Center in Harlem, New York.
Tipp
Für deine Island-Reise