Fasten ist gesund: 3 Wege durch Fasten dem Körper etwas Gutes zu tun

Fasten ist nicht nur Verzicht, sondern gibt deinem Körper auch ganz viel zurück. Hier sind drei Gründe, warum Fasten dir gut tut.
von Antje Brand
Fasten tut gutFoto: © albertobogo - Fotolia.com

1. Entgifte deinen Körper

Wovon? Überleg doch mal, wie viele Kunstprodukte du Tag für Tag isst. Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Fabrikzucker. Alles, was künstlich hergestellt wird, ist Gift für deinen Körper und muss von ihm entsorgt werden. Gönne ihm Erholung!

2. Erweitere dein Bewusstsein

Nun geh einen Schritt weiter. Wenn Kunstprodukte schlecht sind, was ist dann gut für deinen Körper? Alles, was direkt aus der Natur kommt. Je frischer, desto besser. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte. Mache dir bewusst, was du isst und wo du künstlich durch natürlich ersetzen kannst.

3. Entdecke eine gesunde Lebensweise

Gesundes Leben bedeutet nicht nur gesund essen. Es heißt auch, deinen Geist und deine Seele gesund zu halten. Wie wäre es, wenn du mal nicht von Schokolade fastest, sondern von Streit, von Nörgeln oder Überstunden? Vom Autofahren oder vom Aufzug-Nehmen?

Denkst du jetzt, fasten nimmt dir etwas weg, das du nicht hergeben möchtest? Falsch. Fasten kann ein Einstieg in ein gesünderes, glücklicheres und besseres Leben sein. Wenn du mehr wissen willst, dann lies meinen Beitrag “Alles auf Neustart: Wie dir Fasten hilft gesünder zu werden”. Ich verspreche dir: Für alles, was ich dir wegnehme, gebe ich dir etwas besseres zurück.

Experte: Antje Brand
Antje Brand, bekannt aus Funk und Fernsehen, ist eine außergewöhnliche und äußerst erfolgreiche Trainerin und Body-Coach.