Wundermittel Zitrone: Sauer macht lustig – 6 Gründe für mehr Zitrone in deinem Leben

Die Zitrone ist unsere Sommerfrucht. Sie schmeckt als Eis super lecker und im Kuchen sowieso. Aber hinter diesem Obst steckt weitaus mehr, als nur leckere Rezepte.
von Melina Ammazzagatti
Zitrone im Haushalt© Africa Studio - Fotolia.com

Die Zitrone ist eine unterschätzte Frucht. Sie ist eigentlich eine wahre Alleskönnerin, nur muss man ihr erst eine Chance geben. Ein Glück, dass sie gekühlt lange hält. Auch außerhalb des Sommers kann sie uns gesund machen. Aber nicht nur als gesundes Lebensmittel taugt sie, sie kann noch viel mehr. Wir zeigen dir, was – zum Beispiel in der Kosmetik oder im Haushalt.

Zitrone als Hausmittel beim Putzen

1. Zitrone als Kalkreiniger

Kalk ist eine harte Ablagerung aus Wasser und setzt sich gerne in Wasserkochern und Kaffeemaschinen fest. Gerade bei Geräten, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, sollte man mit Reinigern ohne Chemie arbeiten. Da kommt die Zitrone gerade recht, denn sie ist biologisch einwandfrei.

Der Saft kann auf betroffenen Stellen auch etwas länger einwirken. Mit Wasser verdünnt kann er im Gerät einmal aufgekocht oder durchlaufen gelassen werden. Selbst wenn der Zitronensaft nicht komplett weggespült wird, ist er gesundheitlich unbedenklich.

Auch auf Armaturen kann der Zitronensaft angewendet werden. Den Perlator eines Wasserhahns kannst du separat einweichen. Einfach ein Wattepad mit Zitronensaft tränken und mit einem Brotgummi um den Wasserhahn befestigen und einwirken lassen. Bei starker Verschmutzung wiederholen.

2. Zitrone für Glas

Deine Weingläser sind entweder mit Wasserflecken oder Fingerabrücken versehen? Dann nimm ein fusselfreies Tuch und mache dieses leicht nass. Ein paar Spritzer Zitronensaft darauf und du kannst es zum Wischen benutzen. Lasse die Gläser nun an der Luft trocken und du hast wieder glänzende Gläser.

Zitronensaft als natürliche Kosmetik ohne Chemie

1. Zitrone als Haarkur

Zitronensaft kann gegen unangenehmes Jucken der Kopfhaut helfen. Einfach zwei Esslöffel in die Kopfhaut massieren. Auch als Lösung mit warmem Wasser kann man den Saft anwenden. Einmal täglich diese Kur durchführen und das Jucken und auch störende Schuppen können verschwinden.

2. Zitrone für das Gesicht

Der Saft einer Zitrone kann dir helfen, unschöne Stellen wie Schuppen, unreine Haut oder Altersflecken loszuwerden. Dafür kannst du dir den Zitronensaft mit einem Wattepad vorsichtig und gleichmäßig im Gesicht verteilen – Kurz einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Am besten baust du dir diese Prozedur in die tägliche Gesichtspflege mit ein.

3. Zitrone gegen müde Füße

Bei müden oder geschwollenen Füßen kann man eine einfach halbierte Zitrone nehmen und reibt damit die gesamten Füße ein. Dies kann auch bei Schweißbildung und muffigem Geruch helfen.

4. Zitrone gegen Mundgeruch

Zitronensaft als Mundspülung hilft gegen lästigen Mundgeruch. Der Saft zerstört Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind. Einfach ein paar Spritzer Zitrone in ein halbes Glas lauwarmes Wasser träufeln und ordentlich gurgeln.

evidero-Redakteurin Melina Ammazzagatti studierte an der Rhein-Sieg-Akademie Hennef und der Deutschen Pop Köln. Kreativität, Natur, Bewusstsein und Bewegung sind ihr sehr wichtig.
Interessante Produkte
Diese Produkte sind für alle oben genannten Anwendungen hilfreich