Internationaler Tag des Yoga: Love, Peace and Music – Open Air Yoga beim “Weltyogatag 2016 am Kölner Dom”

Frieden zum Feierabend: Kommenden Dienstagabend dürfen Yogis und Yoga-Neulinge zwischen Kölner Hauptbahnhof und Dom die Yoga-Matten ausrollen.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Welt-Yogatag 2016© Nina Vogt

Mit einem dreieinhalb-stündigen Programm von Vinyasa Flow über Acrobatic Yoga zu Lachyoga laden die Macher des “Weltyogatag 2016 am Kölner Dom” am Dienstag den 21. Juni ein, “ein Zeichen für Frieden und ein harmonisches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Nationen” zu setzen. Ob Anfänger oder Yoga-Profi: Alle sind herzlich eingeladen, nächsten Dienstag ab 17 Uhr in vier verschiedenen Yogakursen auf der Domplatte im Namen von Gewaltlosigkeit zu dehnen, zu schwitzen und zu lachen – und das alles zu Musik von Organisator Dirk Timmy Michaelis.

Sonia Taylor Bach, internationale Yogalehrerin mit Homebase in Köln, unterrichtet bei dem Event eine knackige, dynamische Vinyasa Yogaklasse mit dem vielsagenden Titel Sweat your Prayer: “Ich habe diesen Titel gewählt, weil er Aktion impliziert”, sagt die Gründerin und Leiterin des Studios The Yogaloft Cologne.

soniaTbach© Ava Taylor
Sonia Taylor Bach:”Sweat your Prayers” beim Weltyogatag 2016 am Kölner Dom

“Wir bleiben ja oft darin hängen, uns Dinge anders zu wünschen oder Missstände anzuprangern. ‘Sweat your Prayer’ steht für das Handeln in Worten und in Taten… und das religionsübergreifend. Toleranz praktizieren mit dem Wissen, dass uns viel mehr eint als uns trennt. Zeit investieren und dafür handeln, dass diese Welt jeden Tag ein wenig friedlicher wird. Am Ende wollen wir ja alle nur irgendwie klar kommen mit diesem Phänomen “Leben”… und gemeinsam ist es schöner. Es ist Arbeit, es kostet Schweiss und es ist die schönste Sache der Welt für mehr Menschlichkeit, Miteinander und Frieden die Fahne hochzuhalten – es beginnt in uns und darf dann gerne generös geteilt werden.”

Um großzügiges Teilen und Schaffen von Verbindung geht es auch in den drei weiteren Yogaklassen: “Breathe for Peace” (Vinyasa Flow), “Fly High with Love” (Acrobatic Yoga) und “Rock your Laughter” (Lach Yoga), die pünktlich zum Feierabend ab 17 Uhr auf der Domplatte zwischen Kölner Hauptbahnhof und Dom stattfinden. Gemeinsames Thema: Gewaltlosigkeit.

Ahimsa, Sanskrit für Gewaltlosigkeit, spielt in der Yogaphilosophie wie im Buddhismus eine bedeutende Rolle. Mahatma Gandhi lebte die Idee von A-himsa, das wörtlich übersetzt “gegen Gewalt” bedeutet, in seinem friedlichen und doch beharrlichen Widerstand gegen die damaligen Kolonialmächte Indiens. “Be the change you wish to see in the world” ist heute eins seiner beliebtesten Zitate. Getreu diesem Motto hat Dirk Timmy Michaelis von “I Am Yoga” innerhalb kürzester Zeit seine engsten Yogafreunde aus unterschiedlichen Kölner Yogastudios und -traditionen für das öffentliche Event am Dienstag, den 21. Juni, begeistern können.

Timmy_Dirk_MIchaelis__iamyoga_print© Nina Vogt
Dirk Timmy Michaelis: “Breathe for Peace”

Vom Chaos zum Frieden: Mit Gelassenheit ins Leben

Yoga bedeutet “Joch” oder “ankarren” – also Verbindung. In der Praxis der yogischen Körperhaltungen und Atemkontrolle bündeln die Übenden die Kräfte von Körper, Geist und Seele, um aus dem Chaos der alltäglichen Gedanken und Gefühle zu einer inneren Haltung von Einheit und Frieden zu gelangen:

„Mit Yoga stärken wir Körper und Geist, nehmen über den Atem Kontakt zu unserem Bewusstsein auf und lernen über die Atmung Stress bewusst zu reduzieren. Das Ergebnis ist emotionale Ruhe, das Heben der Stimmung und das Beruhigen von Schmerz und mentalem Unbehagen. Am Ende einer Übungseinheit durchdringen Gelassenheit und Ruhe Körper und Geist“ so Organisator Dirk Timmy Michaelis.

Weltyogatag 2016 am Kölner Dom: Dienstag, 21. Juni

Der Weltyogatag wurde im letzten Jahr von der Generalversammlung der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Das Ziel war und ist auch in diesem Jahr gesundheitsfördernde Entscheidungen und gesunde Lebensweisen über nationale und religiöse Grenzen hinweg zu fördern. Auch auf individueller Ebene soll eine gesündere und harmonischere Lebensführung möglich werden, jenseits jeglicher Maßlosigkeit und Gewalt.

17:00 – 17:45 Uhr Vinyasa Flow: Breathe for Peace
Tammy und Timmy von ‘I am Yoga’

17:45 – 18:30 Uhr Acro(batisches) Yoga: Fly high with Love
Die Couchies von Lord Vishnus Couch

18:30 – 20:00 Uhr: Vinyasa Flow: Sweat Your Prayers
Sonia Taylor Bach von The Yoga Loft Cologne

20:00-20:30Uhr Lach-Yoga: Rock your Laughter
Ela Narjes, Queen of Laughter

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Melanie Lotz © Luisa Muhr© Luisa Muhr
Melanie Lotz: 100 % Love – Yogapicnic im Park

100 % Love – Yoga im Park: “Jede Jeck ist anders” und das ist auch gut so!

Wer nicht bis Dienstag mit Open Air Yoga zu guter Musik von DJ Tim warten möchte, kann am Sonntag, 19. Juni, ab 11 Uhr seine Matte auf der Wiese unter dem Fernsehturm ausrollen. Melanie Lotz, Tänzerin und Yogalehrerin, lädt Einheimische, Zugewanderte, Geflüchtete zu einer Yogaklasse mit anschließendem Picnic im Park ein. “Im Yoga lernen wir, dass die Illusion des Getrennt-Seins den Menschen leiden lässt. Das kann zum einen sein, wenn wir uns selbst nicht mehr richtig spüren und das Gefühl haben, von uns selbst abgeschnitten zu sein. Und zum anderen, wenn wir keine oder nur eine diffuse Verbindung zur Welt, zu unserem Gegenüber aufbauen können. Yoga schlägt in beiden Fällen Brücken: Nach innen und nach außen. Es macht einfach Spaß in einer Riesengruppe gemeinsam zu atmen und zu schwitzen: Je mehr “happy moments” wir gemeinsam erleben, desto weniger Lust haben wir, dem anderen mißtrauisch und böswillig zu begegnen.”

“Jede Jeck ist anders” – wie der Kölner sagt. “Und das ist auch gut so” ergänzt Melanie: “Je mehr wir lernen, uns selbst genauso anzunehmen, wie wir nun mal sind, mit unseren Stärken und unseren Schwächen, desto leichter fällt es uns, auch anderen Menschen milder und großzügiger zu begegnen. Wir sehen unsere Verletzlichkeit, unsere eigene Unsicherheit und unsere teils ungeschickten Versuche, dieses Leben zu meistern, dann auch im Gegenüber, das kann sehr berührend und verbindend sein”, so die Erfahrung der evidero-Autorin.

100 % LOVE – Yoga im Park: Sonntag, 19. Juni
#yogasummerpicnicdancelovefest unter dem Kölner Fernsehturm

11:00 Uhr Flow of Love mit Melanie Lotz und DJ Tim Beam – anschließend Picnic

“Let’s share LOVE and create a conscious way of living, breathing, dancing with each other in mutual respect and empathy. Let’s choose TOGETHERNESS and create precious memories of a vibrant, sparkling and powerful WE in a diverse, supportive community. Let’s celebrate LIFE and create moments of blissful JOY.” (Melanie Lotz)

Einheimische, “Immies”, Geflüchtete sind herzlich willkommen. Die Music of Love sponsort Dirk Timmy Michaelis aka DJ Tim Beam. Die Veranstaltung ist kostenlos.

MEHR INFO ZU DEN YOGA EVENTS FINDEST DU HIER:

100 % LOVE – Yoga im Park
Sonntag, 19. Juni ab 11 Uhr auf der Wiese beim Kölner Fernsehturm

Weltyogatag 2016 am Kölner Dom
Dienstag, 21. Juni, 17 bis 20:30 Uhr auf der Domplatte zwischen Bahnhof und Dom

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.