Wellness-Tee: Ein echtes Wohlfühl-Getränk?

Wellness-Tees sind beliebt, aber was steckt eigentlich dahinter? Sind sie wirklich solche Wundermittel, wie sie manchmal angepriesen werden?
von Natalia Panne
Wellness TeeFoto: © sinada - Fotolia.com

Viele Teesorten versprechen bereits im Namen eine positive Wirkung auf Körper und Geist. Aber können sie tatsächlich dieses Versprechen halten? Natalia Panne von tea-exclusive über die Wellness-Wirkung des ältesten Getränks der Welt.

Die entspannende Wirkung von Tee ist seit Jahrtausenden bekannt

Seit Jahrtausenden ist in verschiedenen Kulturen die entspannende Wirkung des Tees bekannt. Auch heute ist für viele Menschen die Tasse Tee eine willkommene Abwechslung von der Hektik des Alltags.

„Tee erleuchtet den Verstand, schärft die Sinne, verleiht Leichtigkeit und Energie, und vertreibt Langeweile und Verdruss.“ Chinesisches Sprichwort

Glücklicher durch Tee auch im Winter

Es wundert daher nicht, dass viele Teesorten auch Beinamen wie „Entspannungs- oder Wohlfühl-Tee“ tragen. Doch liegt in den so angepriesenen Sorten tatsächlich eine besondere Kraft?

Tee enthält verschiedene Inhaltsstoffe, die durchaus einen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden haben. Sie können sowohl beruhigend als auch anregend wirken. Koffein, ätherische Öle und Gerbstoffe sind hierbei die bekanntesten Bestandteile des Tees. Je nach Verhältnis von Koffein zu den Gerbstoffen besitzt eine Tasse Tee eine eher beruhigende oder anregende Wirkung. Kräutertees können durch die enthaltenen ätherischen Öle ebenfalls entspannenden Einfluss auf den Organismus haben.

Unabhängig von den Inhaltsstoffen bedeutet aber bereits das gemütliche Trinken einer warmen Tasse Tee für viele Menschen Entspannung pur und ist ein Weg zu mehr Wohlbefinden. Hier zählt neben der persönlichen Einstellung zum Getränk vor allem auch der gute, körper- und gaumenschmeichelnde Geschmack der jeweiligen Sorte.

„Ein Bad erfrischt den Körper, eine Tasse Tee den Geist.“ Japanisches Sprichwort

Weißer Tee, Matcha Tee oder Grüner Tee – Wellness steckt in vielen Tees

Wer Tee mag, der findet auf dem Markt ein umfangreiches Spektrum verschiedenster „Wellness-Tees“. Darüber hinaus lohnt sich ebenfalls ein Blick auf Teesorten, die ohne werbewirksame Bezeichnungen und Aromazusätze auskommen. Denn diese puren Tees sind oft sowohl geschmacklich als auch von den Inhaltsstoffen mehr Wellness, als eine künstlich aromatisierte Teemischung. Hier drei völlig natürliche Tees mit Wellness-Wirkung:

  • Weißer Tee hat nicht nur einen feinen, milden Geschmack. Er besitzt ebenfalls einen hohen Anteil an Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen sollen. Verschiedene Studien wiesen bereits die entzündungshemmende Wirkung nach, die dadurch entsteht.

  • Der momentan sehr beliebte japanische Matcha-Tee enthält eine hohe Konzentration der Vitamine A, B, C und E. Der Genuss dieser Sorte kann dazu beitragen, den täglichen Bedarf dieser Stoffe zu decken. Mit einem hohen Koffeinanteil wirkt Matcha zugleich anregend und gilt als der „Energy-Drink“ unter den Tees.

  • Wer es ganz klassisch mag, vertraut dem Grünen Tee. Er enthält ebenfalls viele fürs Wohlbefinden wichtige Stoffe wie die Vitamine A und B, Calcium, Kalium, Magnesium, Kupfer und weitere Spurenelemente. Auch für diese Sorte zeigten medizinische Studien positive Effekte auf die Gesundheit.

Wellness und Entspannung durch Tee kommt von ganz allein

Letztlich sollte aber immer eins im Vordergrund stehen: Der Genuss und die Freude an dem wunderbaren und vielfältigen Getränk Tee. Mit einer guten Tasse Tee und etwas Zeit und Ruhe kommt das Wellness-Gefühl von ganz alleine.

„Wenn dir kalt ist, wird Tee dich erwärmen,

Wenn du erhitzt bist, wird er dich abkühlen,

Wenn du bedrückt bist, wird er dich aufheitern,

Wenn du erregt bist, wird er dich beruhigen.“ 

William Ewart Gladstone (1809 – 1898), englischer Politiker

Expertin: Natalia Panne
Natalia Panne ist Tee-Expertin und Inhaberin des Teehandels www.tea-exclusive.de....

Teatime!
Kaufe einfach online für deine nächste Teezeit ein