Vorweihnachtszeit genießen: Lass mal Fünfe gerade sein! Glücklich durch die Adventszeit

Viele sind in der Vorweihnachtszeit besonders gestresst: Organisieren, Geschenke kaufen, Verwandtenbesuche planen. Genieße die Vorweihnachtszeit doch mal!
von Tanja Petri
Vorweihnachtszeit genießen - mit Tee und Buch© petrrunjela - Fotolia.com

Wir brauchen alle eine Auszeit. Die einen brauchen sie öfter, die anderen weniger häufig. Fakt ist aber, dass wir alle hin und wieder aus dem Normalen, aus dem Alltag, aus den routinierten Abläufen ausbrechen müssen, um wieder näher zu unserem Kern zu gelangen. Nutzt doch dieses Jahr einmal die Vorweihnachtszeit dafür.

Die Vorweihnachtszeit ist die beste Zeit, um mal Fünfe gerade sein zu lassen! Ich selbst stelle immer wieder sehr erfreut fest, wie sehr mir ein “unnormaler” Tag gut tut und wie sehr er mir Zeit schenkt. Wie ich das meine? Ganz einfach, wenn ich einen ganzen Tag lang etwas tue, was ich sonst nicht tue, das mir aber unglaublich viel Freude bereitet und am besten noch mit Menschen zusammen, die mir sehr am Herzen liegen, dann erscheint mir der Tag deutlich länger. In meiner Erinnerung ist dieser Tag dann gefüllt mir vielen Eindrücken und Erlebnisse und ich genieße den Blick zurück!

Glücklich in der Vorweihnachtszeit: Schenke dir Zeit mit dir selbst

Meiner Meinung nach sollten wir mindestens jeden Monat einen solchen Tag einplanen und ihn auch umsetzen (auch unabhängig von der Vorweihnachtszeit), aber wenn wir das nicht schaffen, dann wenigstens hin und wieder. Es können so viele Dinge sein, die einem Spaß machen, die aber im “normalen” Leben viel zu kurz kommen.

Ein Wellness-Tag mit der besten Freundin, ein Ausflug in eine fremde Stadt (und die muss nicht zwangsläufig in einem anderen Land sein), ein Tag Wandern, ein Kochkurs, ein Meditationstag, ein Backtag, ein Kuscheltag, ein Lesetag, ein Schreibtag, ein Beautytag, ein Ausflug mit einem geliehenen Sportwagen, ein Pokertag, ein Männertag, ein Abenteuertag im Kletterpark … mir fallen unendlich viele Möglichkeiten ein.

Ich bin mir sicher, das geht euch genauso, wenn ihr euch kurz vorstellt, worauf ihr mal wieder Lust hättet. Oder wenn ihr darüber nachdenkt, was ihr schon immer mal machen wolltet!

Gönn dir was Gutes noch vor Weihnachten

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit, in der man gerne und oft anderen Menschen eine Freude macht. Man backt, kauft Geschenke, packt sie liebevoll ein, man denkt über die Weihnachtstage nach und wen man alles besuchen möchte. Dabei bleibt man selbst manchmal etwas auf der Strecke. Beim ganzen Über-andere-Nachdenken kommt man selbst zu kurz. Genau das könnt ihr dieses Jahr einmal anders machen. Natürlich sollt ihr auch an die anderen denken, aber denkt genauso sehr an euch selbst!

„Fünfe gerade sein lassen“ heißt nicht zwangsläufig, komplett über die Stränge zu schlagen. Es heißt lediglich, sich etwas zu gönnen. Hier sind vier Möglichkeiten, wie ihr euch Genuss gönnt und trotzdem ein gutes Gefühl dabei habt!

Einmal richtig entspannen in der Vorweihnachtszeit

1. Weihnachtsgebäck genießen

Ich sehe sie schon, die zweifelnden Gesichter. „Aber ich will doch nicht wieder so viel während der Vorweihnachtszeit zunehmen.“ Das musst du auch gar nicht. Schon mit ein paar Übungen am Tag kannst du dich fit halten, die zusätzlichen Kalorien abtrainieren und dabei ohne Reue genießen.

Das tägliche Vorweihnachts-Training könnte wie folgt aussehen: Nach dem Aufstehen und vor dem Duschen machst du die nachfolgenden Übungen jeweils 10 Mal nacheinander und 3 Sets davon:

  1. Übung: Kniebeugen
  2. Übung: Liegestütz
  3. Übung: Ausfallschritte
  4. Übung: Bergsteiger

2. Nimm dir vor Weihnachten eine Auszeit

Du machst es dir auf der Couch gemütlich. Wenn du magst mit einem Glas Rotwein oder einem Glas Glühwein. Mummelst dich in eine kuschelige Decke ein und nimmst dir ein gutes Buch zur Hand. Mobiltelefone sind ausgeschaltet, Familienmitglieder informiert und du widmest dich endlich nur dir selbst.

3. Shopping im Advent nur für dich

Die Vorweihnachtszeit nutzen zwar viele, um anderen Menschen Geschenke zu besorgen, aber dieses Jahr nimmst du dir einen Tag frei, um nur für dich einkaufen zu gehen. Es geht gar nicht darum, unendlich viel Geld auszugeben. Es geht nur darum, dich selbst zu beschenken. Zumindest einmal in dieser schönen vorweihnachtlichen Zeit.

4. Ein Detox-Tag in der Adventszeit für das gute Gefühl und die sauberen Zellen

Es wird viel geschlemmt und das ist auch ok – zumindest in Maßen. Um jedoch nicht vollständig das Gefühl zu bekommen, dass du dich nur mit Leckereien vollstopfst, kannst du einmal pro Woche einen Detox-Tag einlegen. Tolle Smoothie-Rezepte findest du hier bei evidero. Insbesondere die grünen Smoothies machen nicht nur glücklich, sondern geben deinem Körper auch an einem Entgiftungstag alles, was er braucht.

Expertin: Tanja Petri
Tanja Petri ist seit Jahren passionierte Personal Trainerin. Die drei Säulen – Körper, Geist, Seele gehören für sie zusammen...
Vorfreude auf Weihnachten