Frühstücken mal anders: 3 vegane Rezepte für die erste Mahlzeit des Tages

Das Frühstück ist die erste und auch wichtigste Mahlzeit am Tag. Denn es versorgt den Körper als erstes mit wertvollen Vitaminen und gibt ihm die nötige Energie für einen guten Start in den Tag.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Veganes Omelett zum Frühstück© Peteers - Fotolia.com

Frühstücken geht auch in vegan, ob süß oder herzhaft. Mit diesen leckeren Frühstücks Rezepten bringst du etwas Schwung und Abwechslung in dein morgendliches Frühstücksleben.

Vegane Beeren – Bowl

Zutaten für 2 Portionen

  • ⅓ Tasse Hafer (alternativ Hirse, Quinoa,…)
  • 1,5 Tasse pflanzliche Milch (Hafer, Mandel, Soja)
  • ½ Tasse gefrorene, gemischte Beeren
  • 3 Datteln
  • etwas Vanillemark

1. Als erstes das Getreide über Nacht mit 1,5 Tassen Wasser einweichen. Am nächsten Morgen abschütten und durchspülen.
2. Anschließend alles gemeinsam mit den restlichen Zutaten mixen und genießen.

Buchweizen Pancakes zum Frühstück

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Becher Buchweizen
  • 1 Apfel
  • 1 Prise Salz
  • Kokosöl für die Pfanne

1. Die Buchweizen in zwei Bechern Wasser über die Nacht einweichen lassen. Anschließend diese mit dem Einweichwasser, dem kleingeschnittenen Apfel und dem Salz mixen, so dass ein Teig entsteht.
2. Etwas Kokosöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Den Teig in kleinen Portionen beidseitig goldbraun backen.
3. Die Pancakes mit Obst, Nüssen oder Anderem garnieren und genießen.

Veganes Tofu Omelett mit Tomaten

Zutaten für 1 Omelette

  • 180 g Seidentofu
  • 20 ml Kokosmilch
  • 10 g Hefeflocken
  • 15 g Maisstärke
  • 10 g Sesampaste
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 ½ EL Kokosfett
  • 100 g Kirschtomaten
  • 1 Schalotte
  • 10 Basilikumblätter

1. Als erstes den Seidentofu, die Kokosmilch, die Hefeflocken, die Maisstärke, die Sesampaste und das Kurkuma mit einem Stabmixer fein pürieren. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

2. Einen halben Löffel Kokosfett in einer Pfanne erhitzen, den Seidentofu-Teig hineingeben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten schön anbräunen.

3. In der Zwischenzeit die Kirschtomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Schalotte halbieren, in feine Ringe und die Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.

4. Das restliche Kokosfett in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Anschließend die Tomaten kurz rösten, mit Salz und Pfeffer würzen, die Basilikumstreifen darüber geben und zum Omelette servieren.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Alles Bio
Unsere Empfehlung