Langeweile am Arbeitsplatz: So erkennt man, dass der Job unterfordert

Finden Sie mit diesem Test heraus, ob Ihr Beruf Sie unterfordert.
von Philippe Rothlin & Peter Werder
Leiden Sie unter Boreout?Foto: © masterloi - Fotolia.com

Schon mal von “Boreout” gehört? Das bedeutet eine dauerhafte Unterforderung im Job, gefolgt von Langeweile und Vertuschungs-Strategien. Finden Sie mit diesem Test von Peter Werder und Philippe Rothlin heraus, ob Sie an einem Boreout leiden.

Beantworten Sie eine Frage mit “Ja”, wenn der genannte Umstand mehrmals im Monat auf Sie zutrifft. Wenn Sie mehr als vier Fragen mit “Ja” beantworten, leiden Sie wahrscheinlich an einem Boreout:

  1. Erledigen Sie private Dinge während der Arbeit?
  2. Fühlen Sie sich unterfordert oder gelangweilt?
  3. Tun Sie ab und zu so, als ob Sie arbeiten würden – tatsächlich haben Sie aber nichts zu tun?
  4. Sind Sie am Abend müde und erschöpft, obwohl Sie überhaupt keinen Stress hatten?
  5. Sind Sie mit Ihrer Arbeit eher unglücklich?
  6. Vermissen Sie den Sinn in Ihrer Arbeit, die tiefere Bedeutung?
  7. Könnten Sie Ihre Arbeit eigentlich schneller erledigen, als Sie dies tun?
  8. Würden Sie gerne etwas anderes arbeiten, scheuen aber den Wechsel, weil Sie dabei zu wenig verdienen würden?
  9. Verschicken Sie während der Arbeit private E-Mails an Kollegen?
  10. Interessiert Sie Ihre Arbeit nicht oder wenig?

Philippe Rothlin & Peter Werder sind die Autoren des Buches "Diagnose Boreout"...
Buchtipps
Erfahre mehr über das Boreout