Kein Stress, mehr Spaß: Tara Stiles schreibt in ihrem Buch nichts vor, sie inspiriert

Wir haben Tara Stiles persönlich getroffen und mit der Yoga-Ikone aus New York über ihr neues Buch gesprochen. Seht hier das Video-Interview und lest unsere Rezension zu "Dein Yoga, Dein Leben".
Melanie Lotz Yogalehrerin
von Melanie Lotz

Inspiration statt Vorschriften: In ihrem neuen Buch “Dein Yoga, Dein Leben” mit dem Original-Titel “Make your own rules diet” motiviert Tara Stiles die Leser, ihren ganz eigenen Weg zu finden, um besser auszusehen und sich besser zu fühlen. “Kein Stress, mehr Spass” steht als Leitsatz über den Yoga Übungen, Meditationen und Rezepten der Yoga-Ikone. Der Leser darf ausprobieren, genießen und in seinen Alltag integrieren, was gut tut: “Das Ziel ist es, sich toll zu fühlen”. Unser Tipp für alle, die ohne Diät- und Sportpläne gesund und glücklich leben möchten.

Tara Stiles gilt derzeit als eine der international angesagtesten Yogalehrerinnen. Ihr Unterricht kommt völlig ohne Räucherstäbchen, Mantras und philosophische Weisheiten aus – so macht das ehemalige Model Yoga auch für diejenigen zugänglich, die sich vom spirituellem Hintergrund des Yoga eher abgeschreckt fühlen.

Yogaliebhaber vermissen eventuell gerade die typischen Rituale, die den Spirit der Yogatradition lebendig erhalten. Tara Stiles ist in der Yogawelt durchaus umstritten: Ist sie Yoga-Rebellin oder Fitness-Queen – oder gar beides?

Ist Tara Stiles Yoga-Rebellin oder Fitness-Queen?

In ihrem neuen Buch Dein Yoga, Dein Leben – Übungen, Meditationen und Rezepte beschreibt Tara Stiles, was hinter ihrer Methode steckt: Ein Schicksalsschlag zwang sie schon als Teenager dazu, ihr Leben von Grund auf zu ändern. Unsere Autorin Melanie Lotz, selbst begeisterte Yogini und Yogalehrerin, hat Tara bei einem ihrer Workshops persönlich kennengelernt und ihr neues Buch “Dein Yoga, Dein Leben” gelesen. Und findet: Auch wenn Tara in ihrem Unterricht nicht darüber spricht, in ihrem persönlichen Weg und ihrem Buch steckt jede Menge Spirit! Und der kann ganz schön ansteckend sein…

Das Lebensprinzip von Tara Stiles: Kein Stress, mehr Spaß!

Die Jeans hochgekrempelt, der Pulli pink, die Sonnenbrille auf der Nase – der Buchumschlag zeigt Tara in einer Yogapose am Strand, hinter ihr brechen sich die Meereswellen. Ich spüre förmlich die Sonnenstrahlen auf meiner Haut und den Sand unter meinen Füßen, während ich mich mit Taras Buch und einem heißen Tee auf’s Sofa kuschele: Draußen tobt ein Sturm, Regen prasselt auf den Balkonboden. Kein Stress, mehr Spaß – das sei das Prinzip von Taras Yoga Unterricht, sagt mir der Klappentext. Und nach Spaß sieht die farbenfrohe Gestaltung des Buches mit vielen Fotos von Tara – privat und in Yogaposen – auch aus.

Mit Leichtigkeit Yoga üben

Ich habe Tara Stiles gerade bei einem ihrer Workshops kennengelernt und bin beeindruckt von der natürlichen und warmen Art der international bekannten Yoga-Ikone. In ihrem Unterricht betont die zierliche Yogalehrerin Leichtigkeit in den Bewegungen. Sie ermuntert dazu, sich in den ursprünglich statisch angelegten Yogahaltungen immer weiter zu bewegen: Den Kopf zu kreisen, den Oberkörper hin und her zu schwingen oder die Knie abwechselnd zu beugen. Mein Körper mochte die Freiheit der intuitiven und spielerischen Praxis.

Doch mein Kopf war -völlig unyogisch- abgelenkt: Kannte und liebte ich Yoga doch auch und vor allem wegen der Verbindung von Körper und Geist. Und dem Geist hatte Tara so gar keine Nahrung gegeben: Kein Chant, kein Mantra, kein Dharma Talk am Anfang des Workshops, keine philosophische Inspiration während des Übens.

Macht diese Art zu unterrichten Tara zur Rebellin des Yoga – oder zu einer Fitnessqueen? Jetzt schlage ich neugierig das neue Buch von Tara Stiles auf: Dein Yoga, Dein Leben – Übungen, Meditationen und Rezepte. Mit 7-Tage -Schnellstart-Programm. Was ist wohl ihre Message? Und bin erstaunt: Überschriften wie „Es geht darum, was du fühlst“, „Es ist nichts verkehrt an dir“, „Lerne zu lieben“ klingen so gar nicht nach Fitness pur.

Volles Potential erreichen durch eigene Regeln

Yoga Star Tara Stiles © Tara Stiles/Knaur

Und um Fitness und Schönheit geht es in diesem Buch auch nur am Rande – Spaß haben und sich wohl fühlen, das ist Taras Weg. Im amerikanischen Original lautet der Titel des Buches “Make your own rules diet”: Mach deine eigenen Ernährungs-Regeln. Wirf alle fremden Regeln über Bord, fühle in dich hinein und finde heraus, was dir wirklich gut tut, so lautet Taras erste und vielleicht wichtigste Botschaft.

Nicht Diäten und strikte Sportprogramme machen gesund und glücklich. „Du musst üben, dich in jeden Teil deiner selbst hineinzufühlen“: Denn nur wer sich selbst kennt, könne seinen Körper – von innen heraus! – stark und schön werden lassen. Nur, wer sich innerlich mehr Raum schenkt, er selbst zu sein, könne einen ruhigen und klaren Geist bekommen. Nur wer sich selbst genießt, könne neue Energie entwickeln und sich zu seinem vollen Potential entfalten.

Wenn ein Neuanfang im Leben nötig wird

Hintergrund für diese – durchaus auch yogischen – Weisheiten ist eine Erfahrung in Taras Jugend, die ihr den Boden unter den Füßen wegreißt. Sie verliert den Kontakt zu sich selbst und entwickelt eine Essstörung. Voller Scham versucht die junge Frau ihre Magersucht zu verbergen, zieht sich immer mehr in sich selbst zurück. Eine Bemerkung ihres Tanzlehrers bringt sie ins Leben zurück: Ihr Körper würde sich selbst aufessen, bis nichts mehr übrig sei, wenn sie ihn nicht ernähre.

Du selbst zu sein macht Spaß

Tara entscheidet sich für das Leben – für ihr Leben. Sie entdeckt Yoga und Meditation als Wege, um sich wieder spüren und Gefühle zulassen zu können. Die Message an ihre Leser: „Es gibt einen Weg zu dir zurück. Vertrau mir: Wenn ich es geschafft habe, dann schaffst du es auch.“

So wird sie nicht müde zu betonen, dass die Yoga Übungen, Meditationen und Ernährungstipps in diesem Buch ihr ganz persönlicher Weg sind, sich gut und schön zu fühlen. Sie lädt ein, selbst auszuprobieren und zu spüren, was davon hilft, den Geist „umzuprogrammieren“ – von Anspannung und Stress zu mehr Spaß und Leichtigkeit.

Wer atmen kann, kann Yoga machen

„Liebe deine Matte“, „Liebe dein Kissen“, „Liebe deine Küche“ – noch bevor sie die konkreten Übungen und Rezepte vorstellt, gibt Tara Tipps, die ihr selbst geholfen haben, selbstzerstörerische Gedanken- und Verhaltensmuster zu überwinden und mit Begeisterung für sich selbst zu sorgen.

Ohne kopfgesteuerte Selbstdisziplin, die nur mehr Druck und Anspannung bewirkt. Sondern weil das Gefühl einem sagt, dass es mehr davon haben möchte: „Glaube mir einfach, dass das Ziel ist, sich toll zu fühlen.“

Wer Scheu vor herausfordernden Dehnungen und langen Meditationen hat, wird von Tara beruhigt: „Du musst nicht gelenkig sein. Du musst nicht stundenlang in stiller Achtsamkeit verbringen. Du musst gar nichts tun, außer du selbst sein. Wenn du atmen kannst, kannst du auch Yoga machen.“

Es ist dein Leben – und dein Yoga

Ein Schicksalsschlag, die Wende und schließlich eine Methode für ein besseres Leben: Viele Ratgeber funktionieren nach diesem Prinzip. Was Taras Buch so anders macht? Es liest sich wie der Bericht einer begeisterten Freundin: Tara hat etwas Wundervolles für sich entdeckt und erzählt dem Leser von ihrem Weg – ungezwungen und offen. Sie beschreibt die Yoga- und Meditationsübungen leicht verständlich und ihre Rezepte sind unkompliziert.

Dazu schlägt sie zum Einstieg zwei Programme vor, eins über 7 Tage, eins über 30 Tage, und lässt gleichzeitig Raum, selbst zu entscheiden, wann und wie oft man sich bewegt, meditiert, gesund isst: Kein Stress, mehr Spaß! Der Funke springt über und motiviert auch mich, die geliebte Schoki beiseite zu legen und sofort eines ihrer Smoothie-Rezepte auszuprobieren: Ein Buch voller positiver Energie, die sicher sowohl Neueinsteiger als auch erfahrene Yogis mitreißt.

Melanie Lotz Yogalehrerin
Autorin: Melanie Lotz
Melanie ist Vinyasa Yogalehrerin aus Köln: Ihre Ausbildung machte sie bei Lord Vishnus Couch und unterrichtet nun regelmäßig dort und bei yes!yoga. Seit Mitte 2015 arbeitet sie auch für die evidero Redaktion.
Buchtipp
Bücher von tara Stiles