Herbstliche Suppen: 5 wunderbar wärmende Rezepte

Suppen mit Linsen, Kartoffeln oder Blumenkohl sind perfekt für die schnelle Alltagsküche in den kalten Jahreszeiten. Sie wärmen nicht nur, sondern liefern dem Körper auch noch Energie und Vitamine.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Suppen Rezepte für Herbst und Winter© fahrwasser - Fotolia.com

Endlich ist es wieder Zeit für köstliche Suppen im Herbst und Winter. Ob mit Maronen, Blumenkohl oder mal ganz anders mit Topinambur. Viele köstliche Kombinationen wecken wieder die Lust auf wärmende Suppen. Hier findest du fünf tolle Rezepte, die Lust auf mehr machen.

Rezept für eine Blumenkohl-Creme Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 450 g Blumenkohl
  • 270 g Kartoffeln (festkochend)
  • 100 g Hafersahne
  • 550 ml Gemüsebrühe
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 TL Apfelessig
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Stiel Petersilie
  • Muskatnuss (gemahlen)

1. Als erstes den Blumenkohl waschen, säubern und ihn in Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden und die Zwiebel würfeln.

2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Etwa die Hälfte vom Knoblauch und den Zwiebeln darin anbraten. Den Blumenkohl, die Kartoffeln und die Gemüsebrühe dazugeben und alles aufkochen. Die Suppe 10-15 Minuten köcheln lassen.

3. Währenddessen die Petersilie waschen und in dünne Streifen schneiden. Mit dem restlichen Knoblauch und dem Olivenöl anbraten und zu der Suppe dazu geben.

4. Die Suppe fein pürieren. Die Sahne und den Apfelessig dazu mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und alles noch mal kurz pürieren. Als letztes die Suppe in Teller füllen, etwas Öl drauf träufeln und sie servieren.

Herbstlicher Genuss: Maronen-Champignon Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 g Maronen in der Schale
  • 1 weiße Zwiebel
  • etwas Öl
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 1 EL getrocknete Steinpilze
  • ½ TL getrockneter Thymian
  • 100 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • Salz
  • Peffer
  • 2 EL Crème fraîche
  • ¼ Bund frische Petersilie, fein gehackt

1. Als erstes die Maronenschale kreuzweise einschneiden. Die Maronen in einem Topf mit Wasser geben, aufkochen und für circa 5 Minuten auf der heißen Herplatte stehen lassen. Anschließend die Schale entfernen.

2. Die Zwiebeln würfeln. In einem Topf Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die Maronen, die Gemüsebrühe und die getrocknete Steinpilze dazugeben. Für circa 5-10 Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und pürieren.

3. Die Champignons in dünne Scheiben schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne anbraten.

4. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Thymian ab schmecken. Die Petersilie fein hacken. Als letztes die Suppe in Teller füllen und sie mit den angebratenen Champignons, der Crème fraîche und der gehackten Petersilie herrichten und servieren.

Die Paprika-Sellerie-Suppe für kalte Wintertage

Zutaten für 4 Portionen:

  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400 g Knollensellerie
  • 150 g Kartoffeln
  • 3 Paprikaschoten (1 rote- und 2 orangefarbene Schoten)
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Petersilie
  • 1 EL Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

1. Als erstes die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Zusammen mit der Gemüsebrühe in einem großen Topf aufkochen und für 10 Minuten auf kleiner Flamme zugedeckt köcheln lassen.

2. In der Zwischenzeit die Paprika waschen, entkernen und in regelmäßige, aber nicht zu kleine Stücke schneiden. Den Knollensellerie und die Kartoffeln schälen und ebenso in gleichgroße Stücke schneiden.

3. Nun das Gemüse zusammen mit dem Ingwer, der Zitronenschale und dem Paprikapulver in den Topf mit der Gemüsebrühe geben und für circa 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Kokosmilch dazugeben und alles erneut für 2 Minuten köcheln lassen.

4. Den Limettensaft und die Kräuter klein schneiden und unterrühren. Die Suppe ordentlich durch pürieren. Alles nochmal mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und servieren.

Topinambur-Suppe – Vegetarisches Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg Topinambur
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,2 l Gemüsebrühe
  • 1/2 TL gemahlenen Ingwer
  • Salz
  • Pfeffer
  • Palmöl zum Anbraten

1. Als erstes den Topinambur schälen, zwei Knollen auf die Seite legen und den Rest würfeln. Die Schalotten schälen und kleinschneiden.

2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Den gewürfelten Topinambur dazugeben und beides kurz anbraten. Die Gemüsebrühe dazugeben und circa 20 Minuten köcheln lassen.

3. In der Zwischenzeit die zwei restlichen Topinamburknollen in Scheiben schneiden. Das Palmöl in einer Pfanne erhitzen und den Topinambur darin anbraten.

4. Die Suppe pürieren und mit Ingwer, Salz und Pfeffer ab schmecken. Eventuell noch einmal kurz mit dem Pürierstab aufschäumen. Anrichten und mit dem angebratenen Topinamburscheiben verfeinern.

Rezept für eine Karotten-Orangen Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • 20 g frischer Ingwer
  • 400 g Möhren
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 EL Öl
  • 300 ml Orangensaft
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 150 g rote Linsen
  • Salz
  • Pfeffer

1. Als erstes die Zwiebeln fein würfeln, den Ingwer schälen und fein hacken. Die Möhren und Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und dem Ingwer in etwas Öl andünsten. Den Orangensaft und die Gemüsebrühe zugießen und zugedeckt 30 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.

2. Inzwischen die Linsen in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.
Wenn die Suppe fertig ist, sie fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Die Linsen abtropfen lassen und in die Suppe geben. Das ganze in Teller füllen und servieren.

Hier findest du noch mehr Suppe Rezepte

 

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Alles Bio
Unsere Empfehlung