Mediterranes 15-Minuten-Gericht: Leckeres Rucola-Pesto auf Dinkel

Die guten Fette aus dem Olivenöl, sättigender Dinkel und grüner Vitamin C-reicher Rucola geben dir Vitalität und Energie ohne Sättigungsschwere.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Rucola Pesto selbermachen© fahrwasser - Fotolia.com

Gesunde 15-Minuten-Gerichte sind der Inbegriff von Nahrung mit minimalem Aufwand. Nach einem langen Arbeitstag möchte man nicht noch eine Stunde in der Küche stehen. Ein Gericht, das in fünfzehn Minuten fertig ist und am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt, kommt dann sehr gelegen. Frisches selbstgemachtes Pesto wertet jede Beilage auf. Gleichzeitig versorgst du deinen Körper mit einer Portion Chlorophyll. Dinkel ist eine tolle Alternative zu Reis oder Hirse und schmeckt schön nussig. Mit gutem Olivenöl und Pinienkernen hast du in kurzer Zeit ein Gourmet Essen vor dir. Nutze die gewonnene Zeit, um das Essen richtig zu genießen. Guten Appetit!

Rucola – Gesunder Salat mit mehr Vitamin C als eine Orange

Rucola, auch Rauke genannt, ist ein Kreuzblütengewächs. Es enthält sehr viel Vitamin C: mit 62 Milligramm pro 100 Gramm ist es der Orange überlegen. Erntet man den Salat ganz frisch, schmeckt er scharf und sehr würzig.

Für den würzigen Geschmack sind die Senföle verantwortlich, die dem grünen Salat seine antioxidative Wirkung geben. Besonders gut passt er zu Pasta Gerichten und Olivenöl. Außerdem ist er reich an Eisen, Kalium und Kalzium. In normalen Mengen ist die enthaltene Nitratmenge ungefährlich.

Rucola Pesto auf Dinkel – Gesunde Fette & viel Vitamin C

  • Olivenöl, ‘’nativ extra’’
  • 100 g Cherry Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • Meersalz
  • ½ Tasse Dinkel
  • 250 g Rucola
  • 1 Handvoll Cashew Nüsse
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 EL Ahornsirup
  • Pfeffer
  • 30 g Pinienkerne
  1. Den Dinkel mit 1 ½ Tassen Wasser in einem kleinen Topf zum kochen bringen. Zugedeckt bei niedriger Hitze für 15 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss salzen.
  2. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne unter Beobachtung anrösten.
  3. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen.
  4. Etwas Olivenöl in der Pfanne erwärmen. Den Knoblauch schneiden und vorsichtig anbraten.
  5. Rucola gut waschen, mit viel Olivenöl, Cashewkernen, Pinienkernen, Hefeflocken und Knoblauch in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab zu Pesto verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Tomaten vierteln. Auf einem tiefen Teller den Dinkel mit der gewünschten Menge Pesto verrühren, die Tomaten unterheben. Mit frischem Pfeffer bestreuen. Warm genießen.
  7. Das fertige Pesto in ein Schraubglas füllen, mit Olivenöl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren.
Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero über Ernährung. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Food-events...
Leckere Zutaten
Unsere Empfehlungen