Rituale zum Jahreswechsel: 5 Tipps für Neujahrs-Rituale, die auch unsere Kinder auf das neue Jahr vorbereiten

Manchmal braucht es Rituale, um unsere guten Absichten und Wünsche in die Tat umzusetzen. Sie können uns dabei helfen, uns auf das neue Jahr vorzubereiten.
evidero Logo
von evidero Redaktion
© EduardSV - Fotolia.com

Rituale sind symbolische Handlungen, die es uns ermöglichen, unserem Leben eine Orientierung zu geben. Dies kann vor allem zum Jahresstart sinnvoll und nützlich sein, wenn wir uns auf das kommenden Jahr vorbereiten und es in unserem Sinne gestalten wollen. Wir können das alte Jahr reflektieren und mit Hilfe von Ritualen den Wünschen und Absichten Gewicht geben, die uns für das neue Jahr wichtig sind.

So wie es uns hilft, Vergangenes zu reflektieren und uns auf das Kommende vorzubereiten, so hilft es auch unseren Kindern. Fragen wir doch mal unsere Kinder, was sie im letzten Jahr begeistert hat, was eher nicht und was sie sich für dieses Jahr wünschen. Es ist gewiss erstaunlich und manchmal erheiternd, wie sie die Welt sehen und was sie gerne loswerden und ändern würden.

Hier sind fünf lustige und spielerische Ideen, wie wir Kinder frühzeitig dazu ermuntern können, ihre Wünsche und Ziele bewusst zu gestalten.

1. Familien-Ritual: Kreiert gemeinschaftlich ein Familien-“Vision Board”

Lege ein großes Stück Pappe oder eine Holzplatte zurecht und befestige sie seitlich an einem Stock oder mit einer Leiste. Sammle alte Zeitschriften und halte Farbe, Glitter, Aufkleber, Marker und sonstige Accessoires zur Verfügung, die Kinder gerne zur Erstellung ihrer Kunstwerke nutzen.

Und so funktioniert das Ritual: Jeder, der das zukünftige “Vision Board” in den Händen hält, darf sprechen. Wir Erwachsenen bitten die Kinder zu sagen, was ihnen am besten im vergangenen Jahr gefallen hat. Danach werden sie danach gefragt, wie sie sich im neuen Jahr fühlen wollen und was sie im neuen Jahr erhalten oder erreichen wollen.

Nachdem jedes Kind gesprochen hat, dürfen sie Bilder malen oder ausschneiden, Glitter, Perlen, Aufkleber oder andere Gegenstände auf die Pappe/Platte aufbringen. Wenn alle Kinder fertig sind und das “Vision Board” erstellt ist, dürfen sie ihre kreativen Einfälle nochmal erläutern. Am besten wird das Familien “Vision Board” dann irgendwo aufgehängt, wo alle es sehen können.

2.  Ritual für das neue Jahr: Pflanzt vielversprechende Neujahrs-Samen

Erst mal werden alle Wünsche, Ziele und Absichten der Kinder für das neue Jahr auf ein kleines Stück Papier geschrieben. Dann wird ein schöner Pflanztopf mit Erde befüllt und einen beliebiger Pflanzensamen (Zimmerblumen oder -Pflanzen) eigener Wahl wird von den Kindern eingepflanzt. Der Zettel wird ebenfalls mit einem Steckling in die Erde gesteckt.

Die Kinder gießen den Boden mit dem Samen eigenständig. Sie haben die Aufgabe, dieses Pflänzchen zum Gedeihen zu bringen, es regelmäßig zu wässern und zu pflegen. Die Pflanze steht für die Wünsche und Absichten der Kinder. Es sollte den Kindern vermittelt werden, dass ihre Wünsche so gedeihen, wie ihre Pflanze: Wenn sie aufmerksam sind und Zeit und Geduld in ihre Ziele und Absichten investieren. Ein ganz besonderes Kinderritual!

3.  Ein Ritual auch für Kinder: Stellt magische Neujahrs-Armbänder her

Am besten startest du die Aktion zusammen mit den Kindern mit einem kleinen Einkauf in einem lokalen Perlengeschäft oder Bastelladen und suchst nach schönen Kristallperlen. Du kannst die Kinder auffordern, Perlen auszusuchen, die für sie einfach besonders schön sind oder ein bestimmtes Gefühl repräsentieren.

Du kannst das unterstützen, indem du darauf hinweist, dass es Perlen gibt, die bereits für bestimmte Gefühle stehen: Wie Rosenquarz für Liebe, Amethyste für Entspannung oder Blutsteine, um Energie zu bekommen. Wenn ihr die Perlen habt, dann zieht sie auf eine Perlenschnur zu passenden Armbändern.

Halten die Kinder dann die Armbänder in ihren Händen, können sie sagen, was sie für sie bedeuten sollen, wie sie sich damit fühlen oder welche Absicht sie damit im neuen Jahr stärken wollen. Manche Kinder wollen zum Beispiel ihr Selbstvertrauen stärken, mutiger sein, mehr Zeit für ihre Hobbys haben. Die Armbänder werden dann getragen, um sich immer wieder daran zu erinnern.

4. Führt ein Feuer-Ritual durch

Zunächst sollten die Kinder für dieses Neujahrsritual auf einem Stück Papier notieren, welche Dinge oder Eigenschaften sie für das nächste Jahr loslassen möchten. Dieser Zettel wird zum Beispiel mit etwas Salbei oder Knoblauch bestrichen; wähle mit den Kindern zusammen bewusst etwas, das sie eher ablehnen. Auf einem anderen Stück Papier notieren sie, was sie gerne vermehrt tun möchten, was sie sich wünschen, welche Absichten sie haben (für sich selbst, für Andere oder für die Welt). Diesen Zettel könnte man zum Beispiel mit Ingwer oder Rosenöl bestreichen, je nachdem, welche Substanz die Kinder besonders gerne mögen!

Dann geht ihr nach draußen, brennt zusammen mit den Kindern das Papier ab und beobachtet dabei genau, wie es sich in die Luft Richtung Weltall bewegt und auflöst. Dieser symbolische Akt soll das Loslassen von alten und das Etablieren neuer Absichten stärken.

5.  Macht ein Kerzen Ritual zum Jahreswechsel

Wir benötigen hierfür ein paar große, weiße Kerzen im Glas, einige ätherische Öle, Farbe, Glitter und Aufkleber. Wenn die Kinder ihre Absichten und Wünsche auf ein Stück Papier geschrieben haben, dürfen sie ihre eigene “magische” Kerze herstellen, in dem sie die Kerze mit den Accessoires verzieren. Dann lesen die Kinder ihren Zettel vor und legen ihn unter die Kerze. Sie können dann noch ein paar Tropfen eines angenehmen Öl ihrer Wahl auf die Kerze geben (zum Beispiel: Lavendelöl gegen Stress, Jasminöl für Liebe, Orangen- oder Rosengeranienöl für Glück).

Danach wird die Kerze angezündet, um die Absichten und Wünsche der Kinder in die Welt zu senden. Wichtig ist, dass die Kerze von alleine ausbrennen kann, damit die Wünsche beim Auspusten nicht weggeblasen werden.

Alle Vorschläge können natürlich auch von Erwachsenen umgesetzt werden. Es geht um das Ritual und um die Bedeutung, die wir diesem symbolischen Akt für unsere Zukunft geben. Rituale werden nicht nur in spirituellen Zusammenhängen genutzt; sie helfen den Menschen auch bei ganz weltlichen Angelegenheiten, an die Dinge zu glauben, die sie sich wünschen und die gut für sie sind.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Buchtipp
Rituale für einen guten Start ins neue Jahr