Buchrezension Gönn dir eine Atempause: Es ist Zeit für eine Atempause!

Sich eine Auszeit zu nehmen und achtsam zu sein ist nicht immer leicht. Das Buch "Gönn dir eine Atempause" gibt eine Anleitung zu innerer Ruhe und Entspannung.
von Manuela Hartung
Zeit für eine Atempause© Jenny Sturm - Fotolia.com

Eine Auszeit nehmen, achtsam sein, ins Innere hineinhorchen. Wir alle wissen, dass das gut für uns ist, doch manchmal fällt es uns schwer, zur Ruhe zu kommen. Karima Stockmanns Buch “Gönn dir eine Atempause” gibt Tipps und Anregungen, wie wir uns eine Verschnaufpause verschaffen können.

Es ist wirklich so – eines der größten Probleme beim Thema Entspannung ist, dass man zwar viel weiß und viel liest, an der Umsetzung dann aber scheitert. Wie oft geht es einem nicht so, dass man weiß, man sollte nun keine Überstunde mehr machen, man sollte bewusster essen, man sollte eine Pause einlegen, man sollte eigentlich mal wieder zum Yoga gehen und schon macht man sich selbst Stress damit, Pausen zu nehmen.

Genau hier setzt das Buch von Karima Stockmann an. Einerseits bietet es viele Tipps und Anregungen für alle, die noch nicht wissen, wie sie eigentlich achtsamer werden können. Andererseits hilft es denen, die dies schon wissen, es auch umzusetzen. Es ist ein Mitmach-Buch, in dem es immer wieder freien Platz gibt, in den man seine eigenen Gedanken und Empfindungen eintragen kann. Karima Stockmann lässt den Leser in die Praxis gehen und hinterfragen, wie es in ihm eigentlich aussieht. Das hat einen ähnlichen Effekt wie ein Tagebuch, jedoch mit Anleitung.

Außerdem sind viele ganzseitige meditative Bilder und inspirierende Zitate eingefügt, die man auf sich einwirken lassen kann. Sie geben dem Leser die Möglichkeit, den Text und die Tipps aus den vielen hilfreichen Trickkisten zu überdenken und “sacken zu lassen”. Diese Trickkisten sind übrigens besonders geeignet für diejenigen, für die das Thema Achtsamkeit noch ganz neu ist.

Hier erfährst du, wie du Tiefenentspannung mit Hilfe von Yoga Nidra erlangst.

Da geht es zum Beispiel um die Rollen, in denen wir uns befinden, um die richtige Nutzung der Mittagspause, um Wünsche oder das Fernsehen. Häufig sind das Dinge, die wir eigentlich wissen (sollten), oder bei denen man zumindest denkt: Okay, darauf hätte ich selbst kommen müssen, warum habe ich nie daran gedacht? Gerade hier ist es wichtig, dass wir von außen auf das Thema (erneut) hingewiesen werden und einen neuen Blickwinkel auf das Thema erhalten. Aus einer anderen Perspektive kann ein Problem ganz anders aussehen!

Wir empfehlen das Buch also denjenigen, die ganz neu in das Thema Achtsamkeit einsteigen möchten – und denen, die frischen Wind in ihren Segeln brauchen, um das, was sie wissen, auch konsequent in ihrem Alltag umzusetzen. Auch für die Vorweihnachtszeit ist es sehr geeignet, um sich in all den Vorbereitungen immer wieder die Gelegenheit zu geben, eine echte Auszeit zu nehmen.

evidero-Redakteurin Manuela Hartung hat an der Uni Köln Germanistik, Linguistik und Phonetik studiert. Zu ihren Hobbies zählen Radfahren und kreatives Schreiben.