4 tolle Rezepte mit Pastinaken: Entdecke dieses bewährte Winter-Wurzel-Gemüse ganz neu

Das gesunde Wurzelgemüse eignet sich für Herzhaftes und Süßes, Hauptgerichte, Suppen oder Nachspeise.
Gina Capitoni
von Gina Capitoni
Pastinaken Gratin Rezept© A_Lein - Fotolia.com

Heute wieder sehr beliebt: Die Pastinake. Ihr Aussehen erinnert an eine Petersilienwurzel, ihr Einsatz in der Küche eher an Möhren und Kartoffeln. Pastinaken besitzen viel Folsäure, Vitamin E, Kalium und Vitamin C. Roh oder gekocht passt sie zu Suppen, Salaten, Kuchen oder als Beilage.

1. Geröstete Pastinaken mit Maronen

  • 500 g Pastinaken
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico-Creme
  • 200 g vorgekochte Maronen
  • 2 Rosmarinzweige
  • 1 TL Honig
  • 150 g frischer Spinat
  1. Heize den Ofen auf 180 Grad vor. Schäle die Pastinaken mit einem Schälmesser und schneide sie dann in Scheiben.
  2. Bereite ein Backblech mit Backpapier vor, lege die Pastinakenscheiben darauf. Mit Öl und Salz würzen und für 20 Minuten rösten.
  3. Nimm das Backblech aus dem Ofen, mische die Maronen, Rosmarin und Honig unter. Das ganze nochmal für 10 Minuten rösten.
  4. In einer Schüssel den Spinat anrichten, mit etwas Öl und Balsamico Creme beträufeln. Die Zweige vom Backblech entfernen und den Rest auf den Spinat geben. Servieren.

2. Pastinaken-Blumenkohl-Suppe

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Blumenkohl
  • 3 Pastinaken
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 cm frischer Ingwer
  • Saft und Abrieb einer Zitrone
  • 1 L Gemüsebrühe
  1. Die Gemüsebrühe vorbereiten.
  2. Zwiebeln, Knoblauch, Blumenkohl, Pastinaken und Ingwer schneiden.
  3. In einem großen Topf das Öl und die Gewürze erwärmen. Die Zwiebeln dazugeben.
  4. Nach 5 Minuten Blumenkohl, Pastinaken, Knoblauch und Ingwer in den Topf geben. Für weitere 3 Minuten anbraten.
  5. Dann die Gemüsebrühe dazu schütten. Zugedeckt bei mittlerer Hitze für 20 Minuten köcheln lassen.
  6. Zum Schluss den Saft und Abrieb der Zitrone hinzugeben.
  7. Die Suppe pürieren und warm servieren.

3. Pastinaken Fritten mit Za’atar-Gewürz

Za’atar-Gewürz

  • 1 EL Sumac
  • 2 TL Thymian
  • 2 TL Sesam
  • 2 TL Majoran
  • 2 TL Oregano
  • ½ TL Salz

Alle Zutaten in einem Mörser bearbeiten und die Gewürzmischung in ein Schraubglas füllen.

  • 2 große Pastinaken
  • 3 EL Kokosöl
  • Etwas Salz
  • 1 EL Za`atar-Gewürz
  1. Heize den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Die Pastinaken schälen und in schmale Streifen schneiden.
  3. In einer Schüssel die Pastinaken mit Öl, Salz und Za´atar vermengen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Pastinaken darauf platzieren. Die Fritten nicht aufeinander legen.
  5. Für 20 Minuten backen, die Fritten umdrehen und für weitere 8 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen und warm genießen.

4. Glutenfreier Pastinakenkuchen

  • 120 g Reismehl
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 100 g Mandelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ Vanille, gemahlen
  • ½ TL Zimt
  • ¼ TL Salz
  • 3 Pastinaken
  • 4 Eier
  • 150 ml Ahornsirup
  • 150 ml Öl (Rapsöl, Olivenöl oder Kokosöl)
  • 200 g Quark
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • Saft und Abrieb einer Orange
  • 120 g Haselnüsse
  1. Heize den Ofen auf 175 Grad vor.
  2. Bereite eine 20 cm Backform vor: Einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  3. Mische die Mehle, Stärke, Backpulver und Gewürze zusammen. Die Pastinaken schälen und fein reiben.
  4. In einer großen Schüssel die Eier verquirlen, das Öl und den Sirup untermischen.
  5. Die Pastinaken dazugeben. Dann die trockenen Zutaten unterrühren.
  6. Die Mischung in die Backform geben und für 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  7. Die Orange abreiben. Quark, Ahornsirup und Orangensaft mischen. Das Icing über den Teig geben, wenn der Kuchen komplett abgekühlt ist.
  8. Haselnüsse grob hacken und mit dem Abrieb der Orange über das Icing geben.

5. Pastinakengratin

  • 600 g Pastinaken
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL weiche Butter
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 2 EL Thymian
  • 200 ml Hafersahne (oder Schlagsahne)
  • 50 g frisch geriebener Käse
  1. Heize den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vor.
  2. Die Pastinaken und die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden.
  3. Mit der weichen Butter die Gratinform auspinseln, dann die Pastinaken darin gleichmäßig verteilen.
  4. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian würzen. Die Sahne angießen und mit dem Käse bestreuen.
  5. Für 35 Minuten backen.
Gina Capitoni
Expertin: Gina Capitoni
Gina Capitoni schreibt seit 2015 für evidero über Ernährung. Sie ist Ernährungsexpertin, Yogalehrerin und veranstaltet Food-events...
Zurück zu den Wurzeln
Pastinaken und co. für die kreative Küche