Neujahrs Kater vorbeugen: Alle Jahre wieder kommt die Silvesternacht

Party an Silvester? Häufig wird dabei viel Alkohol getrunken, daher haben wir Tipps, wie sich ein Kater am nächsten Tag vermeiden lässt. Genießen ohne Kopfweh.
evidero Logo
von evidero Redaktion
© Kzenon - Fotolia.com

Silvester steht an – Musik, Feuerwerk, gutes Essen und meistens auch viel Alkohol – oder zumindest mehr als sonst. Falls ihr Sorge habt, dass euch am nächsten Tag ein Kater überraschen könnte, haben wir hier Tipps, dem vorzubeugen.

Silvester ist für viele von uns das Event des Jahres, das wir oft schon Monate vorher organisieren und für das wir frühzeitig unsere Outfits zusammenstellen. Der 31. Dezember bedeutet aber nicht nur, das Jahresende zu feiern, sondern auch meist zu viel Alkohol zu trinken. Wir zeigen euch, wie wir unseren Körper auf den bio-chemischen Stoff vorbereiten können, um dem dicken Schädel am nächsten Morgen besser zu trotzen.

1. Kein Kater durch gutes Essen

Alles ist vorbereitet für die Nacht der Nächte. Glaubt ihr. Denn jetzt ist es vor allem wichtig, auch euren Körper entsprechend einzustimmen. Nun solltet ihr mal nach Herzenslust schlemmen und zwar schon beim Frühstück. Gerade Fett und Eiweiß sind jetzt wichtig für den Körper. Denn diese Stoffe bleiben im Magen lange erhalten und verlangsamen die Aufnahme des Alkohols im Blut. Deswegen sind kleine Zwischenmahlzeiten am Abend oder während der Party durchaus erlaubt. Greift ruhig auch bei den kleinen Häppchen zu.

2. Das führt zu Kater: Alkohol mixen

Alkohol ist nicht gleich Alkohol und jeder Mensch hat eine andere Grenze, was und wieviel er verträgt. Ein gutes Mittel gegen Kater ist demnach, dein eigenes Limit zu kennen und nicht zu überschreiten. Aber es gibt natürlich auch allgemeine Tipps, um die unangenehmen Nachwirkungen zu umgehen:

  • Klare Alkohole sind besser verträglich als dunkle Alkohole. Dies liegt daran, dass in dunklen Alkoholen mehr Stoffe enthalten sind, die dem Alkohol zwar ähnlich, jedoch weniger gut verträglich sind. In der Chemie nennt man das auch Kongenere. Klare Alkohole sind etwa: Weißwein, Wodka, Tequila, weißer Rum oder Gin. Aber Vorsicht: Schnäpse enthalten zwar bekömmlicheren Alkohol, dafür aber auch mehr!
  • Besonders vorsichtig solltet ihr bei warmen oder gezuckerten Getränken wie Glühwein oder Bowle sein. Diese verstärken und beschleunigen die Alkoholaufnahme in euer Blut. Wenn ihr Bowle trinken wollt, lasst auch besser die eingelegten Früchte weg, da diese besonders viel Alkohol speichern.
  • Da Alkohol dem Körper Flüssigkeit entzieht, ist es gut, nebenher noch viel Wasser zu trinken. Wechselt es doch einfach ab. Dann gönnt ihr eurem Körper auch eine Pause und bietet dem Alkohol ein größeres Volumen, auf das er sich verteilen kann.

3. Kater vorbeugen durch viel Sauerstoff

Bevor ihr ins Bett geht, öffnet noch einmal die Fenster ganz weit, denn der Sauerstoff hilft, ohne dicken Kopf zu erwachen oder die Symptome zumindest zu mildern. Denkt bitte auch daran, euch vor dem Schlafegehen abzuschminken, damit sich eure Gesichtshaut vom Stress erneuern und regenerieren kann.

Wenn ihr euch an diese Tipps haltet, werden die Silvesternacht und Neujahr ein voller Erfolg und ein guter Start ins neue Jahr. Übrigens: Der beste Tipp gegen den Kater ist immer noch, keinen oder nur sehr wenig Alkohol zu trinken.

Wir wünschen einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Buchtipp
Gute Vorsätze im neuen Jahr