Abnehmen mit Hypnose: Wie Hypnose deine wahren Leiden aufdeckt und Essmuster verändert

Abnehmen ist für viele von uns ein unüberwindbares Hindernis. Doch Hypnose kann uns nachhaltig bei der Gewichtsreduktion helfen.
Dr. Norbert Preetz
von Dr. Norbert Preetz
Abnehmen mit Hypnose© Pexels

Abnehmen – für den ein oder anderen ein oft versuchtes aber gescheitertes Projekt. Wie kann uns Hypnose helfen den Teufelskreis aus Frustration und Essen zu verlassen? Dr. Norbert Preetz, Hypnosetherapeut und Gründer des “Institut für Klinische Hypnose Magdeburg” erklärt, wie uns die psychologische Methode helfen kann, um unserTraumgewicht zu erreichen.

Abnehmen ist eigentlich ganz einfach. Unser Körpergewicht verhält sich wie der Wasserstand in einer Badewanne. Wenn mehr Wasser(Kalorien) zufließen, nimmt der Wasserstand (Körpergewicht) zu. Wenn mehr Wasser abfließt als zufließt, nimmt der Wasserstand (Körpergewicht) ab. Alles was man tun muss, um dauerhaft abzunehmen, ist also etwas weniger essen und sich etwas mehr bewegen.

Wenn das aber so leicht wäre, warum scheitern viele Menschen kläglich bei dem Versuch, ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren? Die Antwort lautet: weil das Übergewicht nicht lediglich das Ergebnis einer Kalorienbilanz darstellt, sondern weil Übergewicht hauptsächlich die Folge von Einstellungen und Gewohnheiten ist. Und vor allem, weil übermäßiges Essen immer auch emotional motiviertes Essen ist.

Warum Diäten nicht funktionieren und wir immer wieder auf alte Essgewohnheiten zurückfallen

Es gibt unzählige Diäten und jedes Jahr tauchen neue auf. Nur leider funktionieren sie in der Praxis nicht. Teilweise sind sie auch bedenklich oder zumindest umstritten. Das Problem bei den Diäten liegt darin, dass das geänderte Essverhalten nicht ohne weiteres dauerhaft durchgehalten werden kann. Der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitsstier und deshalb fallen wir immer wieder in unsere alten Ess- und Ernährungsgewohnheiten zurück.

Wenn wir übergewichtige Menschen fragen, was sie tun müssten, um dauerhaft aufzunehmen, können sie die Antwort ohne zu zögern sofort nennen. Die Antwort lautet in aller Regel: “weniger essen, weniger naschen, weniger Fettes, weniger Süßes und bisschen mehr Bewegung.”

Gewohnheiten laufen unbewusst ab, Ernährungsmuster unterliegen kaum unserer Kontrolle

Warum ist es nun so schwer, diese kleinen Ernährungsumstellung umzusetzen? Die Antwort lautet, weil unsere Einstellungen und Gewohnheiten im Unterbewusstsein verankert sind, automatisch ablaufen und nicht der bewussten Kontrolle unterliegen. Hier ein Beispiel:

Nehmen Sie sich jetzt für die nächsten 10 Minuten einmal vor, etwas gerader zu sitzen oder zu stehen, das heißt, die Wirbelsäule ein wenig mehr zu strecken. Oder, falls Sie zu den wenigen Menschen gehören, die gewohnheitsmäßig aufrecht sitzen oder stehen, nehmen Sie sich vor, Ihre Schultern ein wenig nach oben, hinten zu ziehen. Beides ist leicht und einfach und unterliegt unserer willentlichen Kontrolle. Allerdings nur kurzzeitig.

Bereits nach kurzer Zeit ist der Rücken wieder krumm, oder ihre Schultern hängen wieder. Ähnlich verhält es sich mit unseren Essgewohnheiten. Der Sachverhalt, dass Sie immer wieder in die alten Essgewohnheiten und in einen bewegungsarmen Lebensstil zurückgefallen sind, hat nichts mit Willensschwäche zu tun.

Die Lösung des Problems besteht also nicht darin, sich nun noch mehr Vorwürfe zu machen und noch mehr anzustrengen, sondern die Einstellungen und Gewohnheiten, die zu Ihrem Übergewicht geführt haben, in Ihrem Unterbewusstsein zu verändern. Aber wie können Sie das tun?

Einstellungen und Gewohnheiten nachhaltig ändern: Hypnose als Lösung bei Gewichtsreduktion

Zum Glück gibt es eine Möglichkeit, genau dies zu erreichen und das alles ohne Anstrengung, Qual und Hungern. Die Methode heißt Hypnose und steht auch uns als Selbsthypnose als hervorragende Veränderungsmethode zur Verfügung.

Hypnose ermöglicht nicht nur, unsere inneren Einstellungen, Gewohnheiten und Verhaltensweisen bezüglich des Essens zu dauerhaft verändern, sondern auch unser Körperschema, unser unbewusstes Körperbild. Als Folge dessen wird es möglich, kontinuierlich und langfristig gesund abzunehmen.

Theoretisch könnte also prinzipiell jeder Mensch mithilfe der Selbsthypnose leicht abnehmen. In der Praxis ist das jedoch nur bedingt der Fall. Dies liegt darin begründet, dass sowohl das übermäßige Essen als auch das Übergewicht oft einem unbewussten Zweck dienen können.

Psychologische Hypnose macht emotionale Motive für Übergewicht, wie Trauer, Frust oder Langeweile bewusst

Wir alle kennen den Ausdruck „Frustfressen“. Er bringt sehr deutlich zum Ausdruck, dass wir nicht nur essen, um unseren Hunger, sondern auch, um unsere emotionalen Bedürfnisse zu stillen. Wir essen, wenn wir frustriert sind, wenn wir enttäuscht oder traurig sind, oder wenn wir uns einsam fühlen. Wir essen aus Langeweile, oder um eine innere Leere zu füllen. Wir essen, um negative Gefühle zu bewältigen.

Aber nicht nur der Akt des Essens, sondern auch das Übergewicht an sich kann einem Zweck dienen, beispielsweise um im wahrsten Sinne des Wortes eine dicke Haut zu haben, oder um sich unattraktiv für das andere Geschlecht zu machen.

Wenn die innere Leere bewusst gefühlt wird, muss ich sie nicht mehr mit Essen zu stopfen versuchen. Wenn die innere Traurigkeit, Verletzbarkeit etcetera überwunden sind, gibt es keinen Grund und keine belastenden Gefühle mehr, die mit Hilfe des Essens zugedeckt werden müssen.

Frustfressen und Speckpanzer: bewusste Ernährungsmuster können wir auch dauerhaft ändern

Die Hypnose kann Ihnen also helfen, die unbewusste Motivationen zum Überessen bewusst zu machen und die dahinter stehenden belastenden und teilweise auch traumatischen Erfahrungen zu verarbeiten und zu heilen, sodass der Speckpanzer nicht mehr notwendig ist. Nachdem die unbewusste Motivation für das Übergewicht erkannt und aufgelöst wurde, ist es dem betreffenden Menschen nun sehr viel leichter gefallen, nicht nur seine Essgewohnheiten zu ändern und abzunehmen, sondern auch ein gesundes und schlankes Körpergewicht dauerhaft beizubehalten.

Während die Änderung der Einstellungen, Gewohnheiten und Verhaltensweisen bezüglich des Essens mithilfe der Selbsthypnose sehr leicht überwunden werden können, kann es durchaus notwendig und hilfreich sein, einige wenige Sitzungen bei einem Hypnosetherapeuten zu buchen, um hartnäckige innere Veränderungswiderstände auf dauerhaft aufzulösen.

Hypnosetherapie wirkt schnell, wenn die wahren Ursachen von ständigen Hungergefühlen und Frustessen aufgedeckt sind

Wie lange dauert eine Hypnosetherapie? Wenn es sich um ein relativ geringes Übergewicht von beispielsweise nur 5 bis 6 Kilogramm handelt, ist es möglich und auch wahrscheinlich, dass eine einzige intensive Sitzung, in der die Ursachen aufdecken gelöst werden, einen langfristigen Erfolg bringt.

Nach der Sitzung beginnen die Pfunde zu purzeln bis zu dem Punkt, in dem sich wieder ein neues inneres Gleichgewicht eingestellt hat. In aller Regel sind jedoch mehrere Sitzungen erforderlich. Als Faustregel gilt, je höher das Übergewicht eines Menschen ist, desto mehr Themen stehen im Hintergrund und desto mehr Sitzungen sind dementsprechend erforderlich.

Dr. Norbert Preetz
Dr. Nobert Preetz ist der Gründer des " Institut für Klinische Hypnose Magdeburg". Er besitzt Hypnose-Erfahrung aus über 30 Jahren...
Buchtipp
Bücher von Dr. Norbert Preetz