Wassermelonen Eis Rezept: Wie du deine Popsicles selbst machst!

Weil die Wassermelone bis zu 90 Prozent aus Wasser besteht, ist sie der perfekte Durstlöscher. Vitamine, frischer Geschmack und gesunder Snack gegen Durst. Die Sommer-Erfrischung schlechthin.
von Falko Fuhrig
Melonen Popsicles© Gorilla - Fotolia.com

Ihr kennt sicherlich diese heißen Tage, an denen man einfach nur noch eine Abkühlung braucht, um wieder klar zu werden. Manchmal leidet auch die Konzentration unter der drückenden Wärme. Wir haben deshalb genau das Richtige für eure Motivation!

Für eine kleine Erfrischung sorgt die Wassermelone mit Sicherheit. Vitamin A, Vitamin B und Beta Carotin dienen eurem gesunden Vitaminhaushalt. Die Melone entwässert und hilft dabei, überschüssige Salze aus eurem Körper zu leiten.

Saisonal sind die Wassermelonen hauptsächlich in den Monaten Mai bis September erhältlich. Ihr solltet kein allzu schlechtes Gewissen wegen des Transportweges haben, denn die Wassermelone wird hauptsächlich aus näheren Nachbarländern wie Spanien und Italien importiert. Also steht dem Genießen mit guter Laune nichts mehr im Wege.

Der Purist – Meloneneis selbst machen

  • 1 Melone
  • wahlweise Kokosraspel
  1. Melone längs aufschneiden
  2. Die Stücke in Pyramidenform ausschneiden.
  3. Die Melonenstücke jetzt 5-7 Stunden in euer Eisfach legen. Achtet beim Einfrieren bitte darauf, dass die einzelnen Stücke nicht direkt aneinander liegen. Zum Trennen der Stücke könnt ihr beispielsweise Backpapier benutzen, damit euer Meloneneis nicht zusammenfriert.

Zum Abrunden könnt ihr beispielsweise Kokosraspeln auf die Stücke verteilen. Durstlöschend und wirklich schnell gemacht!

Joghurt-Früchteeis mit Wassermelone

  • 150 g Joghurt
  • Etwas Limettensaft
  • Eine Handvoll Kirschen oder Erdbeeren
  • 1/2 Melone
  1. Melone teilen, schälen und entkernen.
  2. Zum Garnieren etwas abschneiden und beiseite legen. Das Fruchtfleisch der Früchte in eurer Küchenmaschine pürieren.
  3. Jetzt noch einen Spritzer Limettensaft in die Wassermelone und für die Naschkatzen unter euch etwas natürliche Süße in den Joghurt.
  4. Jetzt ist es fast vollbracht. Nehmt nun beide Gefäße mit den pürierten Früchten und dem Joghurt in die Hand und versucht, sie gleichzeitig in die einzelnen Eisbehälter zu gießen. Wenn alles gut gefüllt ist, nehmt eine kleine Gabel und berührt den Boden der einzelnen Eisbehälter. Eine Umdrehung sollte reichen, um eurem selbstgemachten Eis eine schöne Marmorierung zu verleihen.

Wassermeloneneis selber machen (mit Kokos)

  • Entkernte und kleingeschnittene Wassermelone
  • Etwas ungesüßtes Kokoswasser
  • Saft einer frischen Limette
  • Natürliche Süße
  1. Einfach Fruchtfleisch, Kokosnuss-Wasser sowie Limettensaft miteinander mixen.
  2. Anschließend nach Bedarf mit ein wenig natürlicher Süße verfeinern. Eure fertige Mischung in die Gefäße füllen und über Nacht fest werden lassen.

Lasst es euch schmecken!

Tipp: Falls ihr keine Popsicle-Behälter habt, könnte ihr auch einfach Pappbecher nehmen. Eisstiele sowie Behälter ergeben natürlich ein schöneres Ergebnis, sind aber nicht zwingend erforderlich.

Falko ist Student an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft. Er belegt die Fächer Journalismus und Unternehmenskommunikation.
Für deine Erfrischung
Mit diesen Produkten machst du dein Meloneneis ganz einfach selbst