Wildkräuterrezept: Löwenzahn­salat mit Frühlings­blumen

Im Frühling blüht nicht nur unsere Stimmung wieder auf. Auch Blumen und Kräuter entfalten sich nun. Jetzt kannst du ihre volle Energie auch in deinen Speiseplan integrieren.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Wildkraeutersalat mit Loewenzahn© Johanna Mühlbauer - Fotolia
Löwenzahn ist Unkraut? Ein Gedanke, von dem wir uns besser trennen sollten. Er verdient eher Titel wie: Gemüse oder Vitaminlieferant. Das Kraut wächst fast überall, aber man sollte sich lieber abgelegene Stellen zum Ernten suchen, wo nicht gedüngt wird. Löwenzahn enthält vierzig mal mehr Eisen als Spinat und zusätzlich Vitamin B und C.

Löwenzahnsalat Zutaten:

  • 3 EL Balsamico
  • 1 EL Orangensaft
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 6 EL Öl
  • 1 Prise Salz u. Pfeffer
  • 1 Handvoll Löwenzahn
  • 1 kleiner Kopfsalat
  • 1 Bund Rucola
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 Handvoll essbare Blüten (z. B. Kapuzinerkresse, Löwenzahnblüten oder Gänseblümchen)
  • 2 Tomaten
  • 1 Beet Kresse

Zubereitung:

Das Dressing aus dem Balsamico, dem Saft, dem Senf, dem Agavendicksaft und dem Öl zubereiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann den Salat, den Rucola, den Bärlauch und den Löwenzahn waschen und trocken schleudern. Dicke Stiele abtrennen und die Blätter in mundgerechte Stücke zerpflücken. Die Blüten waschen und ohne Stiele trocken tupfen. Die Tomaten nun in kleine Stückchen schneiden und die Stielansätze abtrennen.

Die Blätter mit dem Dressing mischen und die Tomaten dazugeben. Nun die Kresse vorsichtig abschneiden und auf den Salat fallen lassen. Zuletzt die Blüten darüber streuen und servieren.

Dazu passen Körner und Nüsse sehr gut.

Guten Appetit!

Für eine gesunde und bewusste Ernährung empfehlen wir, Produkte in Bioqualität zu wählen.