Flammkuchen selbst machen: Geschmacks-Explosion mit Vollwert-Flammkuchen

Wenn draußen die Temperaturen sinken und die Blätter sich langsam färben, schmecken manche Gerichte einfach doppelt so gut. So auch der Flammkuchen. Wir haben Rezepte, die du in der Herbstsonne genießen kannst.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Gesunde Flammkuchen© Jörg Lantelme - Fotolia.com

Flammkuchen sind leckere Teigfladen aus dem Ofen, die wir im Herbst gerne essen. Herzhaft oder süße kennt man traditionell aus dem Elsass mit Schmand und Speck. Wir haben die vegetarischen Varianten und einen leckeren Grundteig aus Vollkorn für dich, damit aus dem klassischen Gericht mit weißem Mehl ein vollwertiger und vegetarischer Flammkuchen wird.

Woher kommt der Flammkuchen?

Bekannt ist der Flammkuchen aus dem Elsass, Baden und der Pfalz. Eine Variante des klassischen Flammkuchens ist die Süße mit Äpfeln oder Birnen und Zimt. Auch in anderen Regionen kennt man ähnliche Gebäcke wie den Flammkuchen Hitzkuchen in Württemberg oder Oberschwaben die Dinnete.

Vollkorn Flammkuchen Teig

  • 200 g Vollkornmehl
  • 120 g Magerquark
  • 1 TL Backpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Thymian
  • 2 EL Olivenöl

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen. eine halbe Stunde ruhen lassen. Auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausbreiten.

Mit Belag ca. eine halbe Stunde im vorgeheizten Ofen auf 200°C backen. Der Rand solle knusprig sein.

Für den Belag eines der Rezepte unten wählen.

Frischkäse-Tomate-Rucola Flammkuchen

  • 2 Packung körnigen Frischkäse
  • Rucola und Cherrytomaten
  • frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer

Auf dem ausgerollten Teig den körnigen Frischkäse verteilen. Die Cherrytomaten halbieren und darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. In den Ofen schieben. Nach der Garzeit die frischen Kräuter und den Rucola über dem Flammkuchen verteilen. Auf Teller geben und servieren.

Quark-Gemüse-Chia Flammkuchen

  • 2 EL Chiasamen
  • 250 g Magerquark
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter

Den Magerquark mit Salz,Pfeffer und Kräuter mischen. Nun erstmal in den Kühlschrank stellen.

Die Aubergine ebenfalls in dünne Scheiben schneiden, aber mit Salz bestreuen und eine halbe Stunde ziehen lassen, damit die Bitterstoffe herausgenommen werden. Salz abspülen und die Scheiben trocknen.

Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Auf dem ausgerollten Teig die Quarkmischung verteilen und darauf die Gemüsescheiben legen. In den Ofen schieben.

Nach der Garzeit den Flammkuchen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Auf Teller verteilen und die Chiasamen darüber streuen.

Veganer Flammkuchen mit Sojajoghurt und Tofu

  • 200 ml Sojajogurt
  • 4 frische Champignons
  • ½ Zwiebel
  • 1 Stange Frühlingszwiebeln
  • 70 g Räuchertofu
  • Italienische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer

Den Sojajoghurt mit Gewürzen und der klein gewürfelten Zwiebel mischen. Den ausgerollten Teig mit der Joghurtmischung bestreichen.

Champignons in dünne Scheiben schneiden, die Frühlingszwiebel in kleine Röllchen und den Tofu klein bröckeln. Alles auf der Joghurtcreme verteilen und den Flammkuchen, wie oben beschrieben backen.

Den fertigen Flammkuchen aus dem Ofen nehmen. Ein paar frische Kräuter darüber streuen und servieren.

Aus diesen Gründen ist Vollkornmehl die richtige Wahl für deinen Flammkuchen.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.
Leckere Flammkuchen Rezepte
Probier doch mal