Kollagen für Schönheit und Gesundheit: Neun gute Gründe für das Protein Kollagen

Kollagen macht nicht nur gesund, sondern auch schön. Das Eiweiß ist ein wichtiger Faserbestandteil von Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel, Bändern, Blutgefäßen und Zähnen. Es kann dem Körper über die Ernährung oder als Nahrungsergänzung zugeführt werden.
Domy Dolle
von Romy Dollé
Schöne straffe Haut durch das Protein Kollagen© kite_rin - Fotolia.com

Kollagen ist ein wesentlicher Grundbestandteil unseres Körpers. Wie wichtig dieses Protein ist und wie wir den Gehalt aktiv unterstützen können, erklärt die Paleoexpertin Romy Dollé.

Was sind Kollagen Peptide?

Domy Dolle
Expertin: Romy Dollé
Romy Dollé ist zertifizierte Primal Blueprint Expertin und Buchautorin mehrerer Paleo Lebensstil Bücher. Seit 2007 lebt sie einen Paleo/Primal Lebensstil und konnte so ihre Gesundheit signifikant verbessern und ästethische Körperziele erreichen...
Kollagen Peptide sind Bruchstücke des Proteins Kollagen in Pulverform, welches viele wertvolle Aminosäuren enthält. Aufgrund der geringen Größe kann der Körper die Aminosäuren schnell absorbieren.

In der Sport- und Bodybuilding-Szene werden Kollagen Peptide – ungerechtfertigterweise – als minderwertig angesehen. Es enthält im Gegensatz zum Beispiel zu Molkenprotein nicht alle essentiellen (lebensnotwendigen) Aminosäuren.

Kollagen im menschlichen Körper – Protein gegen Falten

Kollagen ist das am meisten vorkommende Protein im menschlichen Körper. Es ist in den Muskeln, Knochen, Haut und Sehnen enthalten. Es ist wie Leim, der den Körper zusammenhält. Es gibt unserer Haut Kraft und Elastizität. Kollagen unterstützt auch die Erneuerung der Hautzellen. Die Haut wird wieder elastischer und straffer.

Die Kollagenproduktion im menschlichen Körper verlangsamt sich mit dem Alter. Dadurch entwickeln sich Falten, die Haut hängt an den Armen und die Gelenkknorpel werden schwächer. Zusätzlich können eine zuckerreiche Ernährung, Rauchen oder auch ein Sonnenbrand den Kollagengehalt im Körper reduzieren.

Essentielle Aminosäuren machen Kollagen sehr nährstoffreich

Auch wenn es nicht alle essentiellen Aminosäuren enthält, ist Kollagen sehr nährstoffreich. Es enthält größere Mengen der Aminosäuren: Arginin, Glutamine, Glyzin und Prolin. Diese Aminosäuren kann der Körper unter normalen Umständen selbst ausreichend herstellen.

Der Körper braucht ungefähr 10 Gramm Glyzin pro Tag, um alle notwendigen Stoffwechsel-Prozesse im Körper aufrechtzuerhalten. Aus Glyzin stellt der Körper selbst Kollagen her. Das Protein Kollagen ist überall im Körper vorhanden. In konzentrierter Form befindet es sich in den Gelenken und im Bindegewebe. Die 10 Gramm Glyzin reichen allerdings nicht aus um beschädigte Zellen zu reparieren oder zu erneuern, etwa nach einem Unfall oder einem intensiven Fitness-Training.

Wann reicht der eigene Kollagen Zellschutz nicht mehr aus?

Bei nährstoffarmer Ernährung, Krankheit, Stress, Wundheilung und ungesundem Lebenswandel reicht die körpereigene Produktion nicht mehr aus. Durch gezielte Ernährung oder natürliche Nahrungsergänzung können wir dem Körper mehr von diesen Aminosäuren zuführen.

Neun gute Gründe, mehr Kollagen zu essen

1. Schöne Haut und volles Haar durch Kollagen

Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil der Haut. Fehlt uns Kollagen verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft. Wir kriegen Falten im Gesicht und Hals, die Haut an den Oberarmen hängt runter und Cellulite an den Beinen entsteht. Die Kollagen Peptide gelangen über den Blutkreislauf zu den Fibroplasten. Diese sind in den tieferen Hautschichten für die Kollagenproduktion zuständig. Es gibt mehrere Studien, die zeigen, dass Kollagen Peptide Falten vermindern und die Haut wieder elastischer machen.

2. Kollagen schmiert die Gelenke

Fehlt dem Körper Glyzin können sich zum Beispiel Gelenkschmerzen (Rheumatoid Arthritis) bemerkbar machen. Unsere Gelenke werden steif, schwellen an und schmerzen. Durch die Einnahme von Kollagen werden diese Stellen „geölt“ und die schmerzhaften Stellen heilen.

3. Kollagen heilt einen durchlässigen Darm (Leaky Gut)

Wenn wir an einem durchlässigen Darm leiden, durchdringen ungenügend verdaute Nahrungsbestandteile zu früh die Darmwand. Die heilende und aufbauende Wirkung von Kollagen kann dabei unterstützen, die Darmwände zu heilen. Gerade im Heilungsprozess kann Kollagen sehr gut eingesetzt werden, da allergische Reaktionen selten sind.

4. Mit Kollagen den Stoffwechsel und das Wachstum der Muskeln erhöhen

Glyzin hilft, Zucker in Energie umzuwandeln und unterstützt so das Wachstum der Muskeln. Mehr Muskeln verbrauchen mehr Energie.

5. Für schöne Nägel und gesunde Zähne brauchst du Kollagen

Ein Mangel an Kollagen kann Nägel brüchig machen und Zähne anfälliger für Karies.

6. Kollagen hilft bei der Entgiftung

Auch bei der Entgiftung des Körpers ist Kollagen sehr hilfreich. Glyzin unterstützt die Leber, wenn diese Mehrarbeit leistet und die Gifte aus dem Körper schaffen muss.

7. Cellulite und Schwangerschaftsstreifen reduzieren durch Kollagen

Wenn die Haut ihre Elastizität verliert, enthält sie automatisch auch weniger Kollagen. Sie wird dünner und Cellulite und Schwangerschaftsstreifen sind deutlicher sichtbar. Kann der Körper durch Nahrungsergänzung mehr Kollagen aufbauen, wird sie wieder ebenmässiger, glatter und elastischer.

8. Kollagen am Abend unterstützt die Regeneration des Körpers

Ein Shake mit Kollagen am Abend, welcher ungefähr 3 Gramm Glyzin enthält, fördert die Schlafqualität und erhöht die Regeneration des Körpers. Dies wirkt sich positiv auf die geistige und mentale Leistungsfähigkeit schon am nächsten Tag aus.

9. Kollagen unterstützt Heilungsprozesse im Körper (innerlich und äußerlich)

Der Kollagenbedarf steigt bei Heilungsprozessen im Körper. Es gibt Ärzte, die Kollagen auf offene Wunden auftragen, damit die Wunden schneller heilen.

Welche Nahrungsmittel sind kollagenreich?

Kollagen kann vermehrt über eine gezielte Auswahl von kollagenreichen Nahrungsmitteln aufgenommen werden oder durch Nahrungsergänzung mit Kollagen Peptiden.

Kollagenreiche Lebensmittel und Mahlzeiten sind:

  • Selbstgemachte Knochenbrühe aus Rinderknochen oder Hühnerkarkassen (Knochen, Füßen, Hälse, etc.), Fischskeletten und –köpfen.
  • Geschmorte Fleischstücke (Haxen, Ochsenschwanz, etc.)
  • Fleisch am Knochen gegart, inkl. möglichst viel vom Knochen abnagen

Wichtig: Fleisch und Kollagen Peptide müssen von gesunden, artgerecht gehaltenen und gefütterten Tieren stammen!

Kollagen Peptide sind geschmacksneutral und lassen sich in Smoothies, Müsli oder Suppen einfach verwenden.

Kollagen zu verwenden, ist auch ökologisch sinnvoll

Heute essen wir fast nur noch das Muskelfleisch der Tiere. Durch die Verwertung der restlichen Körperteile, welche heute nur noch selten konsumiert werden, und auch durch die Herstellung von Kollagen Peptide, können wir der Lebensmittelverschwendung stark entgegenwirken.

Bezugsquellen von hochwertigem Kollagen:

  • Deutschland: Primal Collagen http://primal-state.de/primal-collagen/
  • Schweiz: Collamin http://www.valemis.ch/kollagen-peptide.shtml

Smoothie-Booklet Rezepte mit der Verwendung von Kollagen Peptiden (kostenloser Download)

Rezepte mit Kollagen Peptiden:

Gurken-Avocado Müsli: http://romydolle.com/cms/recipe/gurken-avocado-muesli/

Spinat-Kokos-Cashew Smoothie Fatburner: http://romydolle.com/cms/recipe/spinat-kokos-cashew-smoothie-fatburner/

Avocado Power Smoothie: http://romydolle.com/cms/recipe/avocado-power-smoothie/

Ultra Low Carb / High Protein – Bread: http://romydolle.com/cms/recipe/kp-brot-gluten-und-getreidefrei-super-low-carbhigh-protein/

Weitere Quellen:

  • http://www.marksdailyapple.com/10-reasons-to-eat-more-collagen/#ixzz42iRsZ0RE
  • http://draxe.com/what-is-collagen/
  • http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1185/030079908X291967
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24401291
  • http://www.karger.com/article/fulltext/351376
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20093739
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17076983
  • http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22293292

Domy Dolle
Expertin: Romy Dollé
Romy Dollé ist zertifizierte Primal Blueprint Expertin und Buchautorin mehrerer Paleo Lebensstil Bücher. Seit 2007 lebt sie einen Paleo/Primal Lebensstil und konnte so ihre Gesundheit signifikant verbessern und ästethische Körperziele erreichen...

Bücher
Hier findet ihr Romy Dollés Bücher