Therapeutic Touch: Wie wir durch Berührung die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren können

Berührung tut gut. Die lange vernachlässigte Tradition des Heilens und Linderns von Beschwerden durch Handauflegen erlebt eine Renaissance in der Therapie. Durch das Aktivieren von Energien werden Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt.
Vera Bartholomay
von Vera Bartholomay
Wie funktioniert Therapeutic Touch?© Monika Wisniewska - Fotolia.com

Was lange aus dem Blickfeld der modernen Medizin geraten ist, rückt nach und nach wieder in unser Bewusstsein: Therapeutic Touch ist eine moderne Form des heilsamen Handauflegens. Durch gezielte Berührung können Krankheitssymptome gelindert werden, oftmals begleitend zu anderen Therapieformen. Aber auch Angst, Unruhe und Erschöpfungszustände werden erfolgreich behandelt. Unsere Expertin Vera Bartholomay hat ein Buch über Therapeutic Touch geschrieben und erklärt uns im Interview, wie wichtig und hilfreich das Berühren für uns ist.

Heilen durch Berührung mit Therapeutic Touch

evidero   Liebe Vera, was ist Therapeutic Touch?

6 Wochen Programm Therapeutic Touch mit Audio AnleitungDie heilsame Berührung – Therapeutic Touch – ist das traditionelle Handauflegen in einer modernen, sehr bodenständigen Form. Mit den Händen wird Energie übertragen und aktiviert.

Die Methode ist vollkommen frei von Glaubensvorgaben oder besonderen Riten. Sie wurde ursprünglich für die Anwendung in der Krankenpflege entwickelt und legt großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit der Schulmedizin, weshalb sie heute auch in Deutschland in vielen Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Praxen angewandt wird. Aber auch Laien benutzen diese Methode für sich selbst und in der Familie.

evidero   Was geschieht bei einer Berührung?

Alle Menschen brauchen Berührung. Sie tut einfach gut, entspannt uns und wir fühlen uns verstanden und angenommen. Wenn dann die Berührung zusätzlich mit einem energetischen Kontakt verbunden wird, kann sie noch tiefer gehen und sehr heilsam für Körper und Seele sein.

Durch Handauflegung Schmerzen lindern und Entspannung finden

evidero   Was sind die Anwendungsbereiche von Therapeutic Touch?

Diese Methode regt die Selbstheilungskräfte an. Die Wirkung ist fast immer eine tiefe Entspannung. Schmerzen können gelindert werden, manche Krankheitssymptome gehen zurück. Angst und Unruhe werden reduziert. Erschöpfungszustände sind oft nach wenigen Behandlungen behoben.

Wunden und Verletzungen heilen schneller und Therapeutic Touch hat sich als stärkende Zusatzbehandlung zum Beispiel bei Chemotherapien erwiesen. Fast immer fühlen sich die Behandelten gestärkt und ausgeglichen – eine Wirkung, die manchmal Wochen andauern kann.

evidero   Welche Bedeutung haben die Energiezentren des Körpers?

Die Energiezentren – auch Chakren genannt – sind Körperstellen, an denen die Energie besonders gut spürbar ist, deshalb helfen sie uns in der Wahrnehmung des körperlichen Zustands – wo fließt die Energie gerade gut und wo weniger gut.

Durch die besonderen seelischen und körperlichen Themen der einzelnen Zentren können wir auch gezielt nach möglichen Störquellen für die aktuellen Beschwerden suchen. In meinem Buch gehe ich ausführlich auf die Bedeutung der einzelnen Energiezentren ein und zeige auch, wie man sie selbst stärken kann.

evidero   Wie werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert?

In unserem energetischen System entstehen immer wieder Blockaden oder Energie geht an entscheidenden Stellen verloren. Mit Therapeutic Touch kann Energie hinzugefügt und Blockaden aufgelöst werden. Wenn dann alles wieder gut im Fluss ist, fällt es dem Körper wesentlich leichter, die eigene Selbstheilung in Gang zu setzen und aufrechtzuhalten.

Wie funktioniert das Heilen durch Berührung?

evidero   Wie sieht die Behandlung nach Therapeutic Touch genau aus?

Eine klassische Therapeutic-Touch-Behandlung fängt damit an, dass die Anwenderin sich zentriert – in ihre Mitte kommt – und den Fokus anschließend ganz auf den Klienten richtet. Dann streicht sie mit ihren Händen über das Energiefeld und nimmt dabei erste Informationen über den Zustand des Klienten auf.

Im nächsten Schritt wird das Energiefeld mit ausgleichenden Bewegungen aktiviert und zum Schluss legt die Therapeutin ihre Hände auf die Körperbereiche auf, an denen heute besonders viel Energie gebraucht wird oder wo vielleicht Schmerzen oder gesundheitliche Probleme vorliegen. Mit etwas Übung verlässt die Anwenderin aber auch diesen standardisierten Ablauf und lässt sich gleich intuitiv von ihren Händen „führen“, die ganz klar zeigen, was die Person heute braucht.

evidero   Kann man die Technik selbst anwenden?

Ja, schon nach einer kurzen Lernzeit von wenigen Tagen kann man diese Technik anwenden. An sich selbst, aber auch bei anderen. Heilsam zu berühren ist eine Fähigkeit, die wir alle in uns tragen. Man muss nur lernen, den inneren Zugang dafür zu öffnen.

evidero   Vielen Dank für das Interview, Vera!

Die Fragen stellte: Jutta Echterhoff

Vera Bartholomay
Vera Bartholomay ist eine der führenden Therapeutic-Touch-Lehrerinnen in Deutschland, Norwegen und der Schweiz...
Bücher
Hier findet ihr Vera Bartholomays Buch