Einfach mal leben: 7 kostenlose Aktivitäten, die deiner Seele gut tun

Es gibt nicht viele kostenlose Aktivitäten, die deiner Seele gut tun. Wir haben acht Tipps für deine Freizeitgestaltung.
evidero Logo
von evidero Redaktion
Frau mit Luftballons: Kostenloses Glück© lzf - Fotolia.com

Keine der gleich genannten Aktivitäten kosten viel Geld oder nehmen viel Zeit in Anspruch. Dennoch sind sie alle angenehm und gestalten produktiv deine freie Zeit. Außerdem können sie dich gesünder, glücklicher und auf lange Sicht auch erfolgreicher machen.

1. Lesen entspannt und bildet gleichzeitig, ohne viel zu kosten

Du kannst viel über dich selbst lernen, indem du liest – egal ob es eine inspirierende Biographie oder ein spannender Roman ist. Es geht darum, zwischen den Zeilen zu lesen und die tieferen Ebenen zu erfassen und so in sein eigenes Unterbewusstsein zu reisen.

Lesen wirkt auch entspannend und kann helfen, die eigenen Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Denn durch das Lesen entdeckt man neue Formulierungen und entdeckt Formen, sich selbst besser auszudrücken.

In städtischen Büchereien oder Bibliotheken kann man sich die Leseschätze auch meist für einen sehr geringen Jahresbeitrag ausleihen und so kostengünstig genießen.

2. Mit interessanten Menschen Gespräche führen macht glücklich

Egal ob du im Café mit einem Freund oder in einer größeren Gesellschaft sitzt oder gerade am Chatten bist. Versuche, jedes Gespräch sinnvoll zu machen. Befrage deine Gesprächspartner nach ihrer Leidenschaft, ihren Perspektiven, Ängsten & Misserfolgen.

Aber beachte: Urteile nicht voreilig. Vergleiche dich auch nicht mit deinem Gegenüber. Horche einfach den Worten und dem, was diese Person antreibt. Oft dient ein ehrliches Gespräch als Motivation, um etwas in deinem Leben zu ändern. Gespräche ermöglichen es dir, deine Kollegen und Freunde besser zu verstehen.

Manchmal kann es auch schwer sein, deinen Gegenüber zu verstehen und konfliktfrei zu Kommunizieren.

3. Meditieren ist die einfachste Entspannung

Meditation ist ein Moment, in dem man innehält. Meditieren kann dir erstaunliche Voreile bringen. Sicher ist, dass wir alle etwas mehr Ruhe in unserem Leben vertragen könnten. Jeden Tag mit einer 15-minütigen Meditation anzufangen, wäre doch ein guter Start.

Anfangs ist es recht schwer, sich ausschließlich auf die Atmung zu konzentrieren und den Geist zu leeren. Wer allerdings dabei bleibt, der wird ungern auf das Meditieren verzichten wollen. Auf lange Sicht kann Meditation Stress reduzieren und rationale Alltagsfragen lösen.

4. Schreibe dir eine To-do-Liste für bessere Zeitmanagement und weniger Stress

Nimm dir am besten morgens ein zwei Minuten Zeit, um aufzuschreiben, was du an diesem Tag erledigen musst. Dadurch sparst du Zeit, Nerven und kümmerst dich im besten Fall auch heute noch um wichtige Erledigungen. Sobald du notiert hast, was zu erledigen ist, solltest du priorisieren und so die Wichtigkeit deiner Aufgaben festlegen.

Werden Pflichten und Aufgaben immer wieder aufgeschoben, spricht man von Prokrastination. Diese Prokrastination hat jedoch nichts mit Faulheit zu tun, sondern es geht dabei vielmehr um schlechte Prioritätensetzung, Probleme in der Zeitplanung oder auch Angst vor Kritik oder der Bewertung des Endergebnisses.

5. Entrümpeln macht frei und glücklich

Wenn du etwas freie Zeit Zuhause verbringst und gerne etwas machen würdest, triff eine produktive Entscheidung und vereinfache dein Leben. Die Leichtigkeit des Seins liegt in dem teilweisen Verzicht auf gewisse Güter.

Wenn du überflüssige Gegenstände hast, spende sie einfach. Wenn du Gegenstände in den letzten sechs Monaten nicht benutzt hast, wirst du sie sicherlich auch nicht vermissen. Askese, also bewusster Verzicht, kann dein Leben bereichern.

6. Entspannung durch Tee trinken

Tee trinken ist sehr gesund und hat eine beruhigende Wirkung, wenn du täglich trinkst. Mache dir einen leckeren Tee und spüre den Augenblick des Genusses. Spüre, wie der Tee deinen Hals herunterläuft und seine wohltuende Wirkung ausbreitet. Schmecke die einzelnen Variationen und genieße jeden Schluck deines Heißgetränks.

7. Tagebuch schreiben oder anderweitig kreativ werden fördert den Stressabbau

Wenn du nicht der Ansicht bist, dass du ein kreativer Mensch oder ein Schreiber bist, ist das okay. Trotzdem kann man diese Übung machen, um den Kopf wieder frei zu bekommen. Zweck des Schreibens ist es, Dinge aus dem Gedächtnis zu bekommen und sie auf Papier zu schreiben.

Du bist in deinen Entscheidungen frei. Versuche, erstmals nur deine Woche zusammen zu fassen und über deine Ziele zu reflektieren. Wenn du alle deine wichtigen Ziele und Aufgaben in Sätze geschrieben hast, ist dein Kopf meistens nicht mehr so voll und du fühlst dich weniger gestresst.

evidero Logo
Gesundheit und Glück, danach strebt jeder. evidero gibt dir täglich neue Inspirationen, wie du ein bewussteres, gesünderes und glücklicheres Leben führen kannst.

Entspannung für die Seele
Mehr zum Thema