Lerne die Gewaltfreie Kommunikation GFK

Freundschaft durch gewaltfreie Kommunikation

Glückliches Zusammenleben

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg kann uns helfen, mitfühlender zu werden, Missverständnisse zu vermeiden und Konflikte zu lösen, ohne dass dabei jemand verletzt wird. Die GFK kann so das Zusammenleben mit anderen Menschen verbessern, ob in die Familie oder im Beruf. Ein besseres Arbeitsklima und weniger Streit rücken in greifbare Nähe. In unserer 5-teiligen Serie zur Gewaltfreien Kommunikation kannst du die Grundprinzipien des Systems verstehen, um es im Alltag anzuwenden.

Gewaltfreie Kommunikation - Teil 1 bis 5

Gewaltfreie Kommunikation Landingpage

Was ist Gewaltfreie Kommunikation?

Die Gewaltfreie Kommunikation, auch GFK genannt, wurde vom us-amerikanischen Mediator Marshal D. Rosenberg entwickelt. Darin wird davon ausgegangen, dass der Mensch von seiner Natur aus mitfühlend ist (sein kann) und alle Handlungen von innen heraus motiviert werden.
Aufgrund dieser Annahmen hat Rosenberg ein System entwickelt, das es uns ermöglichen soll, Konflikte besser – und eben gewaltfrei – zu lösen. Aus diesem Grund geht es in unserer Reihe um die zentralen Elemente der GFK

1. Missverständnisse
2. Mitgefühl
3. Kommunikation
4. Zuhören
5. Bedürfnisse

Wer sich damit wirklich auseinandersetzt, kann lernen, entspannter mit anderen Menschen umzugehen und Konflikte besser zu lösen. Das verbessert Beziehungen und das Arbeitsklima, reduziert Stress – und macht die Welt insgesamt besser und friedlicher.

Torsten Hardiess
Als langjähriger Trainer für Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg vermittelt Torsten Hardieß sein Wissen weltweit bei Vorträgen, Seminaren und als Personal Coach...
Nayoma de Haen
Wie geht glückliches Leben? Die moderne neurologische Forschung bestätigt, was Philosophen und Weise seit langem wissen: Entscheidend wichtig für unser Glück sind wohlwollendes Verständnis für uns selbst und die Qualität unserer Verbindung zu unseren Mitmenschen...